@transferbub (Forum)

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Freitag, 10.09.2021, 02:35 (vor 17 Tagen) @ transferbub

Deine Analogie Klimawandel/Corona gefällt mir sehr gut.

In beiden Fällen ist die Wissenschaft an sich nicht zu leugnen (ausser für Spinner wie die AfD), aber man kann trefflich über die konkrete Politik streiten, die am sinnvollsten ist, ein gewisses abstraktes Ziel zu erreichen. "Follow the science" bedeutet eben noch lange nicht "Follow that party line".

Verbieten bestrafen einsperren, das sind wir besonders gut, Lösungen egal

(Staatliche) Verbote/Einschränkungen/Grenzwerte können durchaus Sinn machen (wie bspw. historisch die Reduktion der Schwefeldioxidemissionen), aber nur darauf zu setzen, wäre in der Tat fatal.

Mit Verzichtsrhetorik allein wird man nicht weit kommen.

Aber ich bin eh recht optimistisch, dass es für alle Probleme der Menschheit Lösungen geben wird.

Ich bin bspw. überzeugt davon, dass wir in der Zukunft- vielleicht sogar in Deutschland, wenn der Deutsche seine irrationale Angst vor "Genfood" bis dahin losgeworden ist ;-) - künstliches Fleisch essen werden, dessen Herstellung keine zig Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche und Tierzucht wie Schlachtung mehr benötigen wird.

Ich glaube auch daran, dass wir eines Tages NICHT das Ende des Verbrennungsmotors sehen werden, sondern PKWs (und auch andere Kraftfahrzeuge), die mit grünem (co2-neutralen) Methanol betankt werden. Die Technik und die Infrastruktur wäre viel schneller aufzubauen als der Teslawahnsinn der Grünen.

Vielleicht werden wir sogar eine Renaissance der Atomenergie erleben, wenn die kommerzielle Nutzung der Kernfusion doch eines Tages möglich werden wird.

Nichts ist doch heute subversiver als optimistisch zu denken statt den Untergang der Welt vorherzusagen :-)

Nachdem sich alle einig sind das man als geimpfter das Virus Übertagen kann sollte eigentlich auch klar sein das es niemals eine Herdenimmunität geben kann.

Eine sterile Herdenimmunität wird es niemals geben, ja. Wohl aber sollte nach dem nächsten Winter ein "endemisches Gleichgewicht" erreicht sein, ab dem die Pandemie zu Ende und die Situation an sich unter Kontrolle ist, die Menschen also mit diesem Virus wie mit vielen anderen leben können werden. Jedenfalls solange nicht wirklich eine Mutation auftaucht, gegen die die Impfung nicht mehr helfen wird.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar