Triage für Ungeimpfte? (Forum)

BlueMagic, Dienstag, 07.09.2021, 15:03 (vor 12 Tagen)

Ganz heiße Diskussion bei den Eidgenossen:

https://www.tagesspiegel.de/politik/sehr-viele-covid-19-intensivpatienten-schweiz-debattiert-ueber-triage-bei-ungeimpften/27582684.html

Die Intensivstationen sind mit 80% belegt. Davon sind 30% ungeimpfte Covid-Fälle. Eigentlich sollten sie max. zu 75% belegt sein um aufnahmefähig zu sein.

Jetzt sagen Intensivmediziner, dass bei einer möglichen Triage auch der Impfstatus berücksichtigt werden sollte.
Meine Meinung dazu: Das heißt bestimmt nicht, dass ein 80jähriger einem 35jährigen ungeimpften Covid-Patienten vorgezogen wird, wenn nur noch ein Intensivbett frei ist. Wenn die beiden Fälle aber altersmäßig ähnlich sind, der zu erwartende gesellschaftliche Nutzen und die Genesungschancen ähnlich sind, wird man wohl den Geimpften vorziehen.

Eine ganz heiße Diskussion zu der es bei uns auch noch kommen könnte, wenn sich der aktuelle Trend verfestigt, dass immer mehr ungeimpfte 30-50jährige die Intensivstationen belegen.

In der Schweiz kommt es früher zu dieser Diskussion, weil die Eidgenossen offensichtlich ziemlich stur sind und erst 51 % vollständig geimpft sind. Dadurch steigt jetzt die Belegung auf den Intensivstationen.

Da wäre mal das Ergebnis einer Volksabstimmung interessant.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar