Triage für Ungeimpfte? (Forum)

Nikiforov, Mittwoch, 08.09.2021, 11:34 (vor 11 Tagen) @ Kraiburger


Wer nicht hören will muss fühlen.


Nur interessehalber: bist du auf dieses Niveau aus eigener Kraft gesunken, warst du schon immer da unten, oder haben dich die Umstände dahin befördert?


Welches niedrige Niveau? Es ist doch unbestritten dass derjenige, der bis jetzt noch nicht geimpft ist, es billigend in Kauf nimmt schwer zu erkranken.

Das bestreite ich sogar ganz entschieden. Es gibt auch einfach Leute, die total Angst haben vor der Impfung (billige Inkaufnahme ist für mich was anderes) und dann gibt es noch Einige, die aus medizinischen Gründen tatsächlich nicht geimpft werden können. Dass Leute Angst haben kannst Du gerne deppert finden, aber jemandem der auf Intensiv liegt quasi zu sagen: das hast du jetzt davon - das finde ich schon niedriges Niveau. Geh doch mal in ein Krankenhaus und sag denen das so. Du hast ja bestimmt immer alles richtig gemacht im Leben...

Und wenn da auch ein verunglückter Motorradfahrer liegt, dann sag dem das auch. Der gefährdet mit seinem "Sport" ohne Not auch andere und war sich der Gefahr bewusst, also wollte er nicht hören und muss jetzt halt fühlen (sofern er nicht gelähmt ist), oder?

Ich denke mal nicht, dass Du jemandem tatsächlich Hilfe verweigern würdest, aber zur Erinnerung nochmal: Ein Grundsatz des Roten Kreuzes/Roten Halbmondes ist "...der Schutz des Lebens, der Gesundheit und der Würde sowie die Verminderung des Leids von Menschen in Not ohne Ansehen von Nationalität und Abstammung oder religiösen, weltanschaulichen oder politischen Ansichten der Betroffenen und Hilfeleistenden."

Muss man sich mal wieder vor Augen führen. Wenn wir hier schon debattieren wer was eigentlich verdient hat, wie kann man dann in echten Krisenregionen erwarten, dass sich Gegner verzeihen oder wenigstens verarzten?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar