Astrazeneca für Freiwillige (Forum)

lustiger_hans, Samstag, 24.04.2021, 13:50 (vor 13 Tagen) @ Joerg

[...]


So ist es richtig. Das Gschiss um die Sinusvenenthrombosen nehmen ohnehin nur Anumeriker ernst.


Naja, das kommt auf die Betrachtungsweise an.

Das ist dazu ganz interessant:

https://www.sueddeutsche.de/wissen/ema-astrazeneca-impfung-risiko-nutzen-thrombose-alter-1.5274729

Im Grunde ist es ein super Impfstoff für Alte, die aber lieber den Impfstoff erhalten, der für jüngere Personen mehr Sinn machen würde. Dafür bekommen die Jüngeren den Impfstoff, der für Alte besser geeignet ist.


ihr seid alle ein wenig vergesslich geworden, bei astra zeneca hieß es , daß er bei über 65 jährigen keine wirkung erzielen würde und deshalb nur an jüngere verimpft werden sollte, jetzt plötzlich geißt es, daß der impfstoff nur an über 60 jähre verimpft werden solle, da kann nur mit dem kopf schüttelln

Nein, es hiess, dass man schlicht keine Daten hat, was jenseit von 65 passiert. Als man dann welche hatte, hat man festgestellt, dass die Wirksamkeit bei älteren Leuten deutlich besser ist. Gleichzeitig hatte man im Feldversuch weitere Risiken für Jüngere entdeckt, die es wohl bei Älteren nicht gibt.

und diese risiko nutzen szenarien . . . die ganzen lockdowns sollen doch dermassen helfen, warum soll ich dann noch das thrombosenrisiko eingehen ....*


Kannst dir nicht ausdenken.....


* ich wurde an 21.4. erstmalig geimpft und erhalte am 7.5. meine 2. dosis (biontech, konnt ich mir nicht aussuchen), nur das es nicht wieder gleich heisst impfgegner, afdler, querdenker, verschwörungsfanatiger etc.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar