Politik du bist ein Arschloch! (Forum)

Kraiburger, Donnerstag, 06.02.2020, 16:28 (vor 225 Tagen) @ Pauli

Leider wird das auch nicht dazu führen, dass genug Leute CDU und FDP für unwählbar erklären


Für mich wären die schon immer unwâhlbar, bloß in diesem Zusammenhang verstehe ich das nicht, die afd stellt einen Kandidaten auf, daraufhin erhebt sich von der sog. Mitte nur die FDP,die CDU glänzt durch (aus)sitzen, anstatt einen eigenen aufzustellen, alle glauben jetzt:
Linke/SPD/Grüne wählen ihren Kandidaten
FDP und einige CDUler wählen "ihren" Kandidaten
afd wählt ihren Kandidaten
Es kam anders, die afd trickst alle aus und wählt den eigenen Kandidaten geschlossen nicht. Das ist der Punkt den Niemand vorher in Betracht gezogen hat.

Das Dilemma war und ist, FDP und CDU wollten weiter RRG verhindern, dass sie dies mit der neo DNVP geschafft habe, na und ?

Alle sog. BRD - Parteien (CDU/SPD/FDP/Grüne) zusammen haben nur knapp über 40% der Wählerstimmen erhalten, die einzig logische Kombination waren:
Linke und afd, die würden eine satte Mehrheit haben (Weimarer Negativ-Koalition nannte man sowas Mal, nsdap und kpd hatten zusammen die Mehrheit)
Also das bedenkliche war eigentlich das Wahlergebnis, Post-diktatorische Parteien* haben die Mehrheit erlangt, die bundesrepublikanische Demokratie wurde schon bei den Wahlen beschädigt.
Das Geschrei um den Ramelow versteh ich nicht, 4 Jahre vorher haben sich SPD und Grüne doch mit den SED-Nachfolgern ins Bett gelegt

*SED - PDS - Linke
Ns - DNVP - afd

"Die Linke" deshalb als Extremisten einzustufen, weil die DDR ein Unrechtsstaat war, ist ungefähr wie Robert Reisinger nicht zu wählen, weil Karl-Heinz Wildmoser die Arena mitgebaut hat!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar