@tomtom und Kraiburger (Forum)

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Sonntag, 09.02.2020, 12:37 (vor 12 Tagen) @ tomtom

Idiotische Aussage, inbesondere für die Leute, die sich ernsthaft mit diesem Thema beschäftigen und sich mitunter Bedrohungen ausgesetzt sehen.

(...) Aber ich bin ja gottseidank auch kein Deutscher, der unter einer Nazi-Psychose leidet!

Zur Klarstellung: ich wollte mit dieser Aussage keineswegs das Engagement von (friedlichen) Menschen gegen "echte Nazis" und deren menschenverachtendes Gedankengut verächtlich machen. Das verdient hohen Respekt, weil es ist hoch gefährlich.

Ich finde es jedoch wahnhaft zu insinuieren, dass das Vierte Reich vor der Tür steht, weil irgendein Politiker, der REIN GAR NICHTS mit braunem Gedankengut zu tun hat, von den falschen Personen Stimmen bekommt. Da nimmt der "Kampf gegen Rechts", der gegen WIRKLICHE Bedrohungen zweifelhaft ehrenhaft ist, doch absurde Züge an.

Dass da nicht differenziert wird, will mir nicht in den Kopf und ist rational einfach nicht zu erklären. Daher diese Aussage.

Zur Situation als solcher: ich wiederhole mich, aber Union und FDP hätten schon im ersten Wahlgang einen eigenen Kandidaten aufstellen müssen. Das hätten sie auch gross Monate vorher ankündigen sollen. Wenn die Linken dann gesagt hätten, ihr riskiert dass die AfD den wählt, hätte man sagen sollen, wir können ja nichts für das Wahlverhalten der AfD. In dem Falle (wo unser Kandidat, EGAL MIT WELCHEN STIMMEN, gewinnt), werden wir versuchen eine (Simbabwe?-)Minderheitsregierung ohne AfD zu machen. Falls das nicht geht, gibt es eben Neuwahlen. Aber ihr könnt gerne einen SPD-Kandidaten vorschlagen den wir mitstimmen könnten. Aber Ramelow wollte unbedingt MP werden, obwohl schwarz-gelb niemals für die Linke stimmen kann, daher der Salat.

Dabei bleibe ich, egal wieviele SPD-Mitglieder das als Quatsch ansehen, obwohl sie dann einen MP bekommen hätten ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar