FDP-ler Kemmerich tritt zurück – Neuwahlen ... (Forum)

Kraiburger, Donnerstag, 06.02.2020, 15:41 (vor 225 Tagen) @ tomtom

Der von mir hochgelobte Löwenfan Martin Hagen, FDP-Fraktionschef im Bayerischen Landtag, „gratulierte erst – und ruderte dann zurück“, schreibt der BR. Jetzt vertrete er die Meinung, Kemmerich hätte die Wahl doch nicht annehmen dürfen. Ja mei.

Die FDP sollte in Thüringen erledigt sein.
Die große Frage ist für mich, ob die Leute dort schlau genug sind, auch diese unsägliche Möhring-CDU abzustrafen.

Nett übrigens auch, wie die ganzen vorschnellen Gratulanten aus der CSU jetzt zurückrudern, gell Frau Bär.
Normalerweise müsste man ja sagen: "Vorher Hirn einschalten!"
In dem Fall sage ich aber: "Sofort die politische Karriere beenden, wegen kompletter Unfähigkeit."
Sorry, aber wer in D nicht schon in der Schule gelernt hat, dass öffentlich geäußerte Sympathien für jegliches Nazi-Gesocks ein völliges NO-GO ist, der hat einfach in der Politik nichts verloren.

Das erste Mal habe ich gestern Abend am Radio ein Statement von Söder mit großem Wohlwollen registriert.

Das erste Video hatte ich noch auf Facebook gesehen, da wäre mir fast die Galle hoch gekommen. Auf dieses Video beruhte meine Annahme, dass die FDP überhaupt nicht gecheckt hat, wie sie gerade missbraucht wurde. Dass Hagen das Video vom Netz nahm, hat meine Annahme bestätigt!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar