Thema Türk Gücü (Forum)

laimerloewe (c), Mittwoch, 30.12.2020, 15:02 (vor 28 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.


wenn man sich anschaut, wer in der türkgücü fußball gmbh so das sagen hat, stellt man fest, dass türkischstämmige menschen dort in unterzahl sind. daher glaube ich, dass es nie darum gegangen ist, den netten migrantenverein (beschissenes wort, ich weiß. mir fällt aber kein anderes ein) von um der ecke in den bundesweit bezahlten fußball zu bringen. ich glaube, es ging herrn kirvan darum, selbst in diesen bereich vorzudringen und er sah die möglichkeit der "marke" türkgücü als eine vielversprechende option an. sein plan war wohl, dass sich ein beträchtlicher teil der türkischstämmigen community in münchen hinter diesen verein stellen und ins stadion gehen, fanartikel kaufen würde usw. dieser plan ist einfach misslungen. wahrscheinlich steht er jetzt mit hohen kosten und geringen einnahmen da und sein finanzpolster ist bald aufgebraucht. die gründe dafür, warum das nicht zieht, beschreibst du ja oben selbst treffend.


Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

ich bin kein konsument der sozialen medien, aber ich kann mir das gut vorstellen. ich lehne schon das konstrukt als solches ab. da ist es mir egal, woher die menschen kommen, die es ins leben gerufen haben.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar