Thema Türk Gücü (Forum)

nordkurvenasso, Dienstag, 29.12.2020, 13:57 (vor 22 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.

Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

Das schlimmste waere, wie in einem anderen thread bereits geschrieben, wenn ein tatsaechlich
Seriöser, finanzkraeftiger Sponsor/Maezen/Investor ala Hopp einsteigen wuerde

Dank Corona sehe ich das aber eher entspannt

Schade dass weder Wacker noch Grosshadern nicht mehr in den hoeherklassigen Amateurligen vertreten sind - bin da immer gerne HIN (Pullach, Unterföhring, Heimstetten, Ismaning Garching - ales gemaestete Landkreis Gemeinden, mit der ein normaler Stadtteilverein gar nicht mehr mithalten kann)

Tatsächlich waere das die Nische, in die T G langsam reinwachasen haette koennen. Zumal mit der Anlage in Neuried auch ein passendes Stadion vorhanden gewesen waere) Regionalliga natuerlich nur


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar