1500 dürfen rein! (Forum)

tomtom, Donnerstag, 08.10.2020, 09:25 (vor 21 Tagen) @ Laimerloewe (c)

Ich sitze gerade auf nem Einzelplatz im vollbesetzten ICE, in der nächsten Reihe (mit Tisch) sitzt eine überaus geschwätzige Rentnergruppe, die Bayernfänz sind. Gegen Mittag darf ich ne dreistündige Übung vor zwölf Leuten halten, der Hörsaal soll mit Plexiglasscheiben gesichert sein. Einerseits bin ich ja froh, nach über einem halben Jahr mal wieder Studenten anzutreffen, andererseits ... Morgen habe ich an ner anderen Hochschule fünf Stunden Online-Unterricht ... Hm.

Die Löwen-Problematik betrifft mich nicht, ich glaube in dieser Spielzeit kein Spiel live sehen zu können. Freilich kann ich den Unmut aller Beteiligten nachvollziehen, die Stadt macht es sich bestimmt auch nicht einfach, das Problem muss man erstmal in Griff bekommen.

Aber jetzt mal ernsthaft: wie hätten sie es denn machen sollen? Man hört, dass ohne rudel 700 Leute von der Stadt freigegeben worden wären. Nun hat sich sechzig ein Konzept einfallen lassen, dass für uns mit etwas Aufwand verbunden ist, für das Ticketing bedeutet das 12h Arbeitstage habe ich mir sagen lassen.

Alles um die maximal mögliche Anzahl von uns ins Stadion zu lassen. Ich bin wirklich der Meinung, dass sie das beste aus der Situation gemacht haben. Dass nun die Stadt auch noch keine drei Tage vor Kick off und der gerade beendeten kartenverteilung reingrätscht, kann man sechzig jetzt nicht wirklich vorwerfen.

Ich schreibe diese Zeilen übrigens aus einer vollbesetzten ubahn, in der ein Dutzend Wildfremde Leute in einem Umkreis Von weniger als 1,5m um mich herumsteht, liebe Bild Zeitung!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar