Hier die Pressemitteilung des FCB dazu (Forum)

friedhofstribüne, Donnerstag, 30.12.2021, 15:05 (vor 24 Tagen) @ Faktenprüfer


Der Staat hat sich auch nicht gerade als Kompetent in vielen Bereichen erwiesen und ich sagte da ist der DFB/DFL gefordert und nicht die einzelnen Vereine.


Ob der Staat kompetent ist oder nicht ist doch gar nicht relevant. Wenn eine 450€ Kraft deutlich mehr als 10 Stunden jede Woche arbeitet liegt einfach ein Sozialversicherungsbetrug vor. Wahlweise Verstoß gegen den Mindestlohn. Und das gilt für den Fc Bayern oder den TSV, genauso wie für den Bäckereifilialisten bei dem die Verkäuferin außerhalb der maximalen Stunden noch den Laden putzt, weil das so erwartet wird.

Das kann man aber eben nicht mit kleinen Sportvereinen vermischen, bei denen alles vom ehrenamtlichen Engagement abhängt. Natürlich ist auch hier der Staat gefordert eine Lösung zu finden, wie das ohne Drahtseilakt und Arbeitsrechtstudium für Vorstände von Vereinen zu lösen ist. Dazu bräuchte es halt klare Vorgaben und dann die entsprechenden Kontrollen.

Einfach zu sagen so ist es halt, so ist die Realität macht halt gar nichts besser.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar