Hier die Pressemitteilung des FCB dazu (Forum)

Faktenprüfer, Donnerstag, 30.12.2021, 09:30 (vor 26 Tagen) @ der chefanmerker

das mag alles so sein, weiß ich nicht.
Aber: es hat nichts mit sozialneid zu tun.
ich finde es persönlich einfach albern, den hausmeister zu entlassen um geld zu sparen, aber den profis die kohle hinterherzuwerfen. egal bei welchem verein. das meinte ich. soviele "kleine" mitarbeiter kann ich gar nicht rauswerfen. so monströs viel kann ein nlz gar nicht kosten, zumindest nicht im verhältnis für einen bundesligaclub und seinen gehältern. das erinnert mich immer an das gejammer von den strafen für pyro. ja gute güte, dann kosten die halt mal 400.000 im jahr, ja und? da laufen genug gurken rum, die das x-fache verdienen. das alles hat nichts mit sozialneid zu tun. wird aber gerne als argument angeführt, denn dann ist es "ausdiskutiert".

das hast Du doch in allen Bereichen, dass sich das höhere Management, dicke Gehälter und Boni ausbezahlt, aber beim „kleinen“ Arbeiter zu sparen anfängt. Der Manager, der mit einer Fehlentscheidung ganze Bereiche in einer Firma an den Abgrund bringt, wird noch mit einer dicken Abfindung aus seinem Vertrag, die Fleischwurstverkäuferin, die sich an den Resten bedient, aber fristlos entlassen und bekommt vom Finanzamt noch eine mit, weil sie einem Geldwertenvorteil (Stück Leberkäse) nicht in der Steuererklärung angegeben hat.

und der Staat bzw. seine Beamten und die Politiker haben dann beim Cum Ex Skandal erinnerungslücken, bei Wirecard nicht so genau hingesehen, aber wehe ein Arbeitgeber vergisst mal paar Stunden Arbeitzeit nicht richtig zu entlohnen, da wird sofort von Sozialversicherungsbetrug gesprochen…

Sorry, ich denke in einem Bereich wo Ehrenamt, freiwilliges Engagement und Entlohnung auf Basis von Geringfügig Beschäftigten wie im Sport vorkommt und nicht nur beim Fussball wird es kein „gerechtes“ System geben können und schon gar nicht eines das mit den Standard der Fiskalpolitik in Einklang zu bringen ist.

Wenn wir heute ein solches in den NLZ einführen möchten, sind dann morgen alle anderen Sportvereine z.B. beim Radfahren, Volleyball, Schwimmen, Skilauf, Boxen t.b.c. dran ? auch da arbeiten Trainer*innen auf Basis von 450€ Jobs und sind sehr kreativ, was das Aufschreiben von Stunden anbelangt.

Oder ist es bei denen egal, weil da keine Kapitalgesellschaften hinten dran hängen ?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar