Sportlich wurde heute Planungssicherheit hergestellt. (Forum)

Randpositionslöwe, Donnerstag, 18.06.2020, 13:13 (vor 23 Tagen) @ A.S.

Für die laufenden Kosten für das nächste halbe Jahr fehlen Gelder in Millionenhöhe. Höchstwahrscheinlich bis zu 4 Millionen Euro. Deshalb wäre ein Schuldenschnitt und eine Kapitalerhöhung zwingend erforderlich. An beides glaube ich nicht. Ein weiteres Jahr in der Dritten Liga sehe ich einfach nicht als finanzierbar an. Darlehen können auch nicht aufgenommen werden. Zuschauereinnahmen brechen ohnehin weg. Ein Aufstieg hätte das Bild vielleicht geändert. Es muss also schon eine sehr geniale Lösung her um die Insolvenz zu vermeiden.

Noch eine zweite Anmerkung bzw. Frage. Vielleicht hast du die Infos ja parat.
Wer wäre eigentlich alles betroffen bei dem so oft erwähnten Schuldenschnitt. Ob
Insolvenz, Sanierung über Kapitalerhöhung oder Sonstiges. Es heißt immer, ohne Schuldenschnitt würde das wenig Sinn machen. Für mich klingt das auch schlüssig. Interessant wäre halt, wer davon betroffen ist.

Der Geldverleiher mal sicher. Schadet ihm auch nicht. Die meisten Schulden hat er ja selbst fabriziert. :-D

Der e.V über die Stundung der Forderungen bzgl. Servicevertrag?

Die Bayrische ???, Das Sicherungsdarlehen wurde ja nicht ausgezahlt, oder?

Der Caterer der Arena ?

Die Stricher ?


Weiß da jemand was?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar