Total übertriebene Coronahysterie! (Forum)

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Samstag, 10.10.2020, 11:27 (vor 12 Tagen) @ lustiger_hans

Aber ich kennen z.B. auch Pfleger, die wegen den Maßnahmen in Kurzarbeit waren.

Ja, die Aussetzung aller nicht-lebenswichtigen OPs und mancher anderer medizinischer Dienstleistungen war im Nachhinein wohl übertrieben. Das sollte in Zukunft nicht mehr vorkommen.

Das ist das Problem, dass man sich gerade schafft: Durch unverständliche Schlingerkurse, siehe aktuell eben bei 60, traut kaum noch einer diesen Politikern.

Da sind wir uns absolut einig. Natürlich navigiert man in einer Pandemie nur auf Sicht und muss immer mal wieder Details ajustieren, aber doch NICHT täglich. Alle vierzehn Tage von mir aus, okay, aber täglich ?!?

Wichtig wäre insofern ein sinnvolles und nachvollziehbares Vorgehen. Keine dauernde Panikmache.

Richtig. Und es gibt Virologen wie Dr.Hendrik Streeck, die sich zurecht mehr Fokus auf Eigenverantwortung und Vertrauen in die Bürger wünschen.

Es hätte sich übrigens keine Sau aufgeregt, wenn man die abgesprochenen 20% beibehalten hätte und dann jetzt gesagt hätte: Wie kommuniziert ist bei über 35 kein Fußball. So langt sich jetzt jeder nur ans Hirn.....

Das stimmt. Wobei ich den Inzidenzwert von 35 für übertrieben halte. Ich muss mal ausrechnen wie hoch unserer gerade ist, vermutlich zwischen 50 und 60, und trotzdem spielen wir heute vor max. 2 000 Zuschauern gegen Zypern. Und zwar zurecht!

Am Anfang wurde, auch hier in der Bar, gefürchtet, dass der Fußball eine falsche Sonderstellung bekommen könnte. So kam es aber nicht. Vielmehr wird der Fußball in Deutschland mittlerweile total benachteiligt gegenüber vielen anderen Bereichen des sozialen Lebens.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar