Diskussion am Grünspitz gestern nacht (Forum)

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Sonntag, 26.07.2020, 17:06 (vor 120 Tagen) @ Kraiburger

Du warst gestern an Grünspitz?

Nein. Tim, ein Freund von mir, war dort mit Kumpels von ihm. Der hat mir dann gegen Mitternacht per Whatsapp geschrieben, es hätte eine große Diskussion am Grünspitz gegeben und er hätte sich bewusst rausgehalten und nur sein Bier getrunken. Daraufhin sei er als "Rassist" beschimpft worden.

Worum es genau ging, weiß ich nicht, aber ein Kumpel von Tim hatte wohl tatsächlich ein unpassendes Wort benutzt, sich dafür aber mehrmals entschuldigt, doch dann "hat dieser ältere Löwenfan angefangen wie ein 12jähriger Antifaschist zu diskutieren." (O-Ton Tim) Was er damit genau meint, k.A. Ich nehme an, der Typ wurde ein bisschen oberlehrerhaft. Auf jeden Fall wollte Tim nur in Ruhe sein Bier trinken und wurde wegen Schweigens "Rassist" geschimpft.

Witzigerweise hatte ich gestern abend bei meinem Stammitaliener mit drei Freunden genau darüber kurz vorher eine Diskussion, dass kaum noch sachliche Diskussionen mit Andersdenkenden möglich sind. Man ist entweder gleich ein "linksgrün versiffter Gutmensch" oder ein "AfD-Nazi". Dazwischen gibt es vielleicht dann noch "nützliche Idioten" der einen oder anderen Seite. Auf so Diskussionen habe ich schon lange keinen Bock mehr. In den USA bist Du entweder für Trump und gegen BLM oder für BLM und gegen Trump. Und wer BLM kritisiert, ist sowieso ein Rassist. Bin ich halt ein Rassist, aber egal. Ich teile die ökonomischen Ansichten von BLM nicht. Es ist ihr gutes Recht, für Sozialismus zu sein und sich mit Maduro zu treffen, es ist genauso mein gutes Recht kein Sozialist zu sein und eher den Ausführungen eines Thomas Sowell zuzustimmen, der mich eben mehr bei seiner Problemanalyse überzeugt als BLM.

Dann gehts nach Hause (weil wegen Corona schliesst ja alles um Mitternacht hier) und kriegst aus dem über 500km weit entfernten München diese Nachrichten, schriftlich und per Voicemessage und denkst Dir, "Überall die gleichen Probleme momentan! Die Menschen müssen halt mal wieder lernen sachlich miteinander zu diskutieren ohne sich gleich als "Rassisten" oder was auch immer zu beschimpfen." Ansonsten diskutiert man lieber gar nicht mehr, das wäre doch schade, wobei ja selbst Nichtssagen jetzt schon dazu führt dass man beleidigt wird...

Im Kleinen sieht man das Problem ja auch bei 1860, wie manche Diskussionen über die Vereinspolitik im Netz ausarten. Sehr bedauerlich sowas.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar