Deutscher Mietertag (Forum)

Herbert, Freitag, 11.06.2021, 15:52 (vor 8 Tagen) @ hjs nein

Da wird kein Schuh draus, aus dem, was du sagst.
Die Städte wollten kaufen, das hätte auch zur Politik von beiden gepasst, da sie ja ihren Wohnungsbestand vergrößern möchten. Dass ein öffentliches Konsortium niemals mit einem privaten mithalten kann, das leuchtet uns sicher beiden ein. Die Entscheidung war bereits gefallen, als Söder ohne Not und ohne Rücksicht auf zigtausend Mieter beschloss zu verkaufen.

Hast Du Dir den Preis pro Wohnung mal angeschaut?

Und dann noch:
1. Die Wohnungen hätten nie als Paket sondern einzeln verkauft (mit Vorkaufsrecht für den jeweiligen aktuellen Mieter) werden sollen. -> ok, evtl. ein Problem mit danach weniger Mietwohnungen als vorher, aber dafür auch "ein Mieter" weg vom Mietmarkt (der, der die jeweilige Wohnung gekauft hat)
2. Das Land bzw. der Bund kann / darf die Wohnungen nicht verschenken.
3. Die Städte hätten einen sinnvollen Preis bieten sollen oder (keine Ahnung ob das in diesem Fall dann noch gegangen wäre) Ihr Vorkaufsrecht ziehen sollen. -> den Punkt würde ich, falls mich das Thema interessieren würde, sehr gut prüfen

PS: Obige Punkte sind allerdings natürlich sehr laienhaft da ich mich mit dem Thema nicht intensiv auseinander gesetzt habe.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar