Polizei und KVR machen weiter mobil? (Forum)

A.S., Mittwoch, 28.04.2021, 15:19 (vor 19 Tagen) @ lustiger_hans

Die Einschätzung kann ich sogar ein wenig unterstreichen. Allerdings liegt die Problematik meines Erachtens wohl auch in der Abstimmung. Für das Konzert bzw. den FanTreff war ja ich verantwortlich. Ich hatte die Polizei München darüber informiert. Als Antwort kam in etwa"das ist aber eine tolle Sache". Man hat mich sogar gefragt ob man die U-Bahn mit den Fans an der Silberhornstraße enden lassen soll oder doch zum Wettersteinplatz.

An dem besagten Tag kam dann das USK. Entweder wurden sie nicht informiert oder sie haben nicht zugehört oder sie wollten einfach sich ihr eigenes Bild machen. Die haben mich dann ewig lang ausgefragt wie viel kommen, ob ich mich um die Fluchtwege gekümmert habe, etc. Mir kam das so vor als hätten sie morgens in Bamberg ihren halbscharigen Einsatzbefehl bekommen und sind dann losgefahren um sich vor Ort ein Bild zu machen.

Anschließend kamen die szenekundigen Beamten. Da war wieder das Gespräch ganz locker. Die wussten, so mein Eindruck, schon länger Bescheid. Die informierten sich über die aktuelle Lage und gingen dann wieder.

Das USK marschierte dann zwei mal brachialisch gemäß dem Prinzip "Showing Forces" durch. Passiert ist aber nix.

Es ist wohl auch ein Abstimmungsproblem zwischen den unterschiedlichen Dienststellen / Einheiten.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar