Schon wieder die CSU ... (Forum)

tomtom, Wednesday, 04.05.2022, 20:54 (vor 56 Tagen) @ Herbert

In dem von mir verlinkten Interview der „Bunte“ mit dem „Bunte“-Kollegen steht eine interessante Antwort des Journalisten:
„Welche Relevanz hatte diese Recherche, die ja sehr tief ins Private eines Politikers geht?

Er ist ein Spitzenpolitiker einer christlichen Partei. Man kann das nicht glaubwürdig sein, wenn man den Kontakt zu seinem Sohn verweigert und sich auch noch als kinderlos darstellt. Das war die moralische Fallhöhe. Gerade in seiner Heimat, dem katholisch geprägten Altötting, wird so etwas auch noch anders gesehen als in Berlin. Es geht hier um Doppelmoral eines Politikers“.

Es wird darin auch erwähnt, dass der Journalist Mayer konfrontiert habe, dieser habe nur mit einem Schreiben eines Medienanwalts reagiert. Bis dato sind auch keine weiteren Einwände von Mayer erhoben worden.

Selbstverständlich sind solche Recherchen im privaten Bereich immer eine heikle Sache vor allem für die betroffenen Personen. Für die „Bunte“ gehören solche persönlichen Geschichten natürlich auch zum Geschäftsmodell, ich denke dass man im Hause Burda (habe dort auch mal zwei Jahre gearbeitet) stets versucht, so sauber wie möglich zu arbeiten um sich seinen Ruf nicht zu ruinieren. Es ist wohl niemals für die Betroffenen angenehm, wenn Recherchen im privaten Umfeld durch Journalisten stattfinden, aber rechtlich und medienethisch wurden von dem Journalisten in diesem Fall wohl alle Regeln eingehalten.

Schau' Dir beispielsweise mal an, wie gewisse Medien (auch Burda!) mit Michael Schumacher auch heute noch umgehen, was da für ein Schindluder nur der Auflage wegen getrieben wird ... Wenn Du mal ein bisschen Zeit hast, kannst Du Dich durch die Artikel bei „Übermedien“ in der Rubrik „Topf voll Gold“ scrollen, Du wirst staunen. Nur ein Beispiel; ich bin zu müde ...


(...)

Muss / darf ich einem Journalisten drohen der in meinem Privatleben rumschnüffelt?

Als öffentliche Person wohl eher nicht.

Muss / darf ich bei einem Politiker (egal ob A, B oder C) private Themen (z.B. uneheliche Kinder) recherchieren?

Meiner Meinung nach eher nicht. Das kann man aber auch anders sehen, aber wo ist da dann die Grenze? Oder gibts keine Grenze, als Journalist ist alles erlaubt?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Follow @loewenbar