Den Begriff Filterblase lehne ich für mich ab (Forum)

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Dienstag, 11.02.2020, 23:44 (vor 220 Tagen) @ Kraiburger

Ich versuche grundsätzlich jeder Filterblase zu entgehen. Gerade und vor allem politisch. Auf Facebook habe ich "Freunde" von wirklich ganz links (selbsternannte Marxisten) bis ganz rechts (AfD-Fans) und alles dazwischen (Konservative, Grüne, Sozialdemokraten, Sozialisten). Ich habe Gewerkschaftler wie Unternehmer, Arbeitnehmer wie Arbeitgeber. Manchmal nerven mich Verschwörungstheoretiker, aber selbst die schmeisse ich nicht unbedingt raus.

[Zudem sehr viele Fussballfans. Hauptsächlich 1860fans, aber auch Kaiserslautern, Trier, Dortmund, Werder, Gladbach und und und... bis hin zu Roten.]

Vince Ebert habe ich vor Jahren entdeckt, als er sich über Homöopathie lustig machte. Den obigen Post haben Freunde von mir geteilt. Daher stach er mir heute ins Auge. Stelle übrigens gerade fest, dass dem Lippstädter der Ebert auch gefällt. Schade, dass man den gar nicht mehr bei Spielen antrifft.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar