Sportgenossenschaft wäre interessante Rechtsform (Forum)

Theo Ost formerly known as Theo West, Friday, 15.03.2024, 08:57 (vor 35 Tagen)

Ist mir gerade nochmal bei der VfB-AG-Thematik eingefallen.
Habe mich mal vor Jahren damit beschäftigt. Für einen Verein wäre wahrscheinlich die beste Rechtsform die der eingetragenen Sportgenossenschaft. Jedes Genossenschaftsmitglied hat eine Stimme, egal wieviele Anteile es hält.
Leider wird dieses Rechtsform vom DFB bzw. DFL nicht anerkannt. Dabei würde diese Rechtsform am ehesten dem Grundgedanken eines Vereins entsprechen.

https://www.duncker-humblot.de/buch/die-eingetragene-genossenschaft-im-dienste-des-sports-9783428158102/?page_id=1

https://www.infowelt.news/sport/rechtsformen-der-clubs-in-der-fussball-bundesliga/103/

https://www.wir-leben-genossenschaft.de/de/Genossenschaften-Gemeinnuetzigkeit-Gemeinwohloekonomie-Gemeinsamkeiten-und-Unterschiede-8015.htm

Anscheinend möchte ST. Pauli diesen Weg gehen. Habe ich erst jetzt gefunden.
https://www.sport.de/news/ne5925125/st-pauli-plant-gruendung-einer-genossenschaft/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion