Langes Köllner-Interview in der „SZ“ (Forum)

hjs nostalgisch, Dienstag, 05.01.2021, 16:47 (vor 22 Tagen) @ friedhofstribüne

Mir ist es auch eher fremd, so offen über seinen Glauben zu sprechen. Ich finde aber, ähnlich dem Freiburger Trainer spricht Köllner eher angenehm volksfrömmig-unmissionarisch. Das kann ich schon aushalten.

Und Sternsinger ist für mich natürlich ein Trigger für viele schöne Erinnerungen. Bei den Italienern, wo wir Asti trinken mussten, den wir mit 12 Jahren eher nicht vertragen haben. Und dann, als wir mit dem Weihrauchfass im Aufzug sechs Stockwerke hochgefahren sind, bis jeder grün im Gesicht war. Und natürlich die ganzen Süßigkeiten, die langweiligen Leute gaben Äpfel und Mandarinen. Schließlich Michael, der immer den dunkelhäutigen König spielen wollte und deshalb von den anderen "Neger Mike" getauft wurde (es waren andere Zeiten!). Viel später hat er dann eine Nigerianerin geheiratet, was man tief psychologisch erforschen könnte. Auf jeden Fall kam immer ein heftiger vierstelliger Betrag zusammen für gute Zwecke in St. Vinzenz in Erding-Klettham. Die ganzen Dinge mit Sexualmoral und so waren da eher unerhablich.

Übrigens: War es nicht völlig gefühlsfalsch, dass Bundesliga und Zweite schon am Wochenende losgegangen sind? Es sollte doch noch Wiener STadthallenturnier sein oder so.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar