Extrawurst BFV (Forum)

Beobachter, Dienstag, 29.09.2020, 21:26 (vor 29 Tagen) @ Ampfing

In allen Regionalligen, in denen ein direkter Aufstiegsplatz zur dritten Liga zugeteilt wurde, durfte der Tabellenerste, nicht nur in die Dritte Liga aufsteigen, sondern auch am DFB-Pokal teilnehmen.


lübeck und saarbrücken haben es dabei sogar geschafft, ihr erstrundenspiele nicht zu verlieren!!!einself!!

Lübeck und Saarbrücken spielen immer noch ihr fiktives Erstrundenmatch. Die Elfmeterschießen stehen bei 1455:1455. ;-)

Vor allem gibt es halt nur die einzige RL aus Bayern mit dem direktem DFB-Pokal Startplatz. In Westfalen muss der beste RL West-Vertreter aus dem Verband noch ein Finale gegen den Oberliga-Sieger spielen. In Niedersachsen verteilt man beide Startplätze über Pokalwettbewerbe. Alle anderen Verbandsteilnehmer sind Pokalsieger mit Ausnahme von Magdeburg, die sich aber auch über die Pokalspiele sonst hätten durchsetzen müssen.

Den oben zitierten Absatz hat Griss selbst so erfunden, es steht in keinem Presseartikel zu dem Prozess.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar