Nochmal zu 50+1 und Kartellamt (Forum)

hjs nixverstan, Samstag, 05.06.2021, 10:19 (vor 14 Tagen)

Das wurde ja in den Medien - zumindest in meiner Bubble - als Sieg der Traditionalisten verkauft, wenn auch noch nicht als endgültiger. Und als potenzieller Killer für Leverkusen, Hoffenheim und so. Das ist aber doch nur die eine Sichtweise der Stellungnahme. Da steht doch im Wesentlichen drin, dass zwar 50+1 an sich nicht verboten ist, aber auch, dass es nicht so bleiben kann wie im Moment, weil es nicht gleichmäßig angewendet wird. DAs kann aber doch nun in zwei Richtungen verändert werden: Entweder es wird konsequenter gemacht, dann müssen sich die Bayers und VWs (und evtl. doch RedBulls) anpassen. Oder aber es wird ganz abgeräumt. Bei der Schlappschwanzigkeit des DFB, zumal beim aktuellen Personalchaos dort und den engen Kontakten von Bayer (Holzhäuser) und VW (Sponsoring Nationalmannschaft) zur Schneise liegt das für mich näher als ein strenger DFB.

Und dann geht mir noch die Rechtsfigur des Bestands- oder Vertrauensschutz nicht ein. Wer wird geschützt? Bayer, weil es halt auf Basis des Status Quo dem Völler die Millionen rüberschiebt? Oder wird geschützt, dass die Mitgileder eines Giesinger Möchtegerneliteclubs nur unter der Bedingung 50+1 Hasan haben einsteigen lassen?

Gibt es irgendwo was Zuverlässiges als Kommentar? Oder ist hier jemand so wief?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar