nochmal impfen (Forum)

Joerg ⌂, Sonntag, 02.05.2021, 13:33 (vor 15 Tagen) @ harie (ohne R)

Also München wird bereits seit März der Termin zur Zweitimpfung bei BioNtech(jetzt auch Moderna) generell im Abstand von 6 Wochen vergeben.

ja, muß ja auch, weil der mp-bavaria möglichst viele zumindest erstgeimpft haben wollte, keine entscheidung der wissenschaft sondern der politik, und die wissenschaft hat sich der politik untergeordnet

Das wurde von BioNtech und Moderna als ausreichend erklärt um die Wirksamkeit sicherzustellen. Bei AstraZeneca beträgt dieser Zeitraum 9-12 Wochen. Dort hat sich gezeigt dass die Wirkung der Zweitimpfung sogar höher ist.

wie sich das gezeigt hat in so kurzer zeit, daß könnte man mal wissenschaftlich klären, besonders bei astrazeneca deren wirkungsgrad ja geringer war (hieß es zumindest mal)

Der von Dir zitierte Wissenschaftler gibt sich also nicht her, sondern erläutert nur was die Hersteller vorgeben.

gut, besher wusste ich nicht, daß wissenschaftler dazu da sind zu erläitern was hersteller vorgeben


Da diese Zeiträume möglich sind, was einzig und allein an der mittlerweile festgestellten hohen Wirksamkeit der Erstimpfung liegt, ist es ja nur logisch dass man diese Zeiträume entsprechend nutzt. Eine Verwirrung entsteht hierdurch ja eher nicht bzw nur dann wenn die zuständige Gemeinde bei ihrer Terminvergabe nicht schnell genug auf diese neuen Erkentnnisse reagiert.

logo, jetzt sind die kommunen dran schuld, gerade diese kommunen berufen sich aber auf weisungen des landes

fazit, man muß sich schon ganz schön verbiegen um hinter allen maßnahmen und allem etwas positives zu finden, was dur schreibst ist leider sog. systememanentes nachgeplappere, sorry :-P


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar