Sechzger.de trifft Hasan Ismaik im Hotel (Forum)

tomtom, Sunday, 02.06.2024, 09:46 (vor 15 Tagen)

Ein interessanter Bericht, der heute im Laufe des Tages noch ergänzt werden soll. Die Treffen u.a. mit Löwenmagazin und eben Sechzger.de wurden ja nach einem BR-Termin (noch nicht gesendet, oder?) angekündigt. Auch zugegen waren Anthony Power und später das Bündnis Zukunft.

Das Löwenmagazin berichtet bislang noch nicht über seinen Besuch, Hasan erzählt via Facebook davon, u.a. wie er dem Magazin ein Trikot schenkte und was er sich von der künftigen Berichterstattung erwartet. Sechzger.de lehnte diese Geschenke ab.

Sechzger.de trifft Hasan Ismaik im Hotel

friedhofstribüne, Sunday, 02.06.2024, 17:40 (vor 14 Tagen) @ AlexGiesing

Das Löwenmagazin berichtet wortreich, dass es nichts berichten wird.

https://loewenmagazin.de/informelles-treffen-des-loewenmagazin-mit-hasan-ismaik/

Viel mehr ist es bei Sechzger.de auch nicht.

Vielleicht sind die schriftlichen Beweise bzgl. des 11 Millionen Sponsorings ganz interessant.
Aber man wird sehen was dann überhaupt dabei raus kommt

Ansonsten das immer gleiche nichts sagende Geschwätz. Und wenn ihm eine Frage nicht passt,
dann gibt es halt keine Antwort. Ob man ihm dafür eine Bühne bieten muss, mag ich bezweifeln.
Dafür kann sich der *GDuIaZ bereits jetzt rühmen konstruktiv mit den zwei kritischen Blogs
zu kommunizieren. Die dritte Gruppe kommt dann in Kürze dazu, wie zu befürchten ist.
Nur um das gleiche zu wiederholen. Wenn’s wenigstens schee macha dat. Aber wahrscheinlich ist
es eher schädlich für den TSV.

*GrößterDemokratundInvestorallerZeiten

Sechzger.de trifft Hasan Ismaik im Hotel

Nikiforov, Monday, 03.06.2024, 10:12 (vor 14 Tagen) @ friedhofstribüne

Das Löwenmagazin berichtet wortreich, dass es nichts berichten wird.

https://loewenmagazin.de/informelles-treffen-des-loewenmagazin-mit-hasan-ismaik/


Viel mehr ist es bei Sechzger.de auch nicht.

Vielleicht sind die schriftlichen Beweise bzgl. des 11 Millionen Sponsorings ganz interessant.

Das kann ein Trick sein um sich in der uninformierten Öffentlichkeit rein zu waschen. Das vorrangige Problem war damals doch, dass er verbandsrechtlich unerfüllbare Forderungen stellte und diese unter Garantie erfüllt haben wollte und dass man ihn andernfalls gar nicht weiter behelligen brauche, weil blöd und ätsch. Oder?

Unter solchen Voraussetzungen kann ich alles versprechen.

Sechzger.de trifft Hasan Ismaik im Hotel

friedhofstribüne, Monday, 03.06.2024, 14:01 (vor 13 Tagen) @ Nikiforov

Das Löwenmagazin berichtet wortreich, dass es nichts berichten wird.

https://loewenmagazin.de/informelles-treffen-des-loewenmagazin-mit-hasan-ismaik/


Viel mehr ist es bei Sechzger.de auch nicht.

Vielleicht sind die schriftlichen Beweise bzgl. des 11 Millionen Sponsorings ganz interessant.


Das kann ein Trick sein um sich in der uninformierten Öffentlichkeit rein zu waschen. Das vorrangige Problem war damals doch, dass er verbandsrechtlich unerfüllbare Forderungen stellte und diese unter Garantie erfüllt haben wollte und dass man ihn andernfalls gar nicht weiter behelligen brauche, weil blöd und ätsch. Oder?

Unter solchen Voraussetzungen kann ich alles versprechen.

So wusste ich das auch.
Wenn er das nochmal schriftlich bestätigen möchte, kann er das ja jederzeit machen.
An den Regularien bzgl. 50+1 hat sich ja nichts geändert.

Wir brauchen ein Stadion ...

BlueMagic, Sunday, 02.06.2024, 16:31 (vor 14 Tagen) @ Est60

... mit 4 bis 5 Etagen und die Parkplätze dazu.

Aha. Will er Treppen steigen um fitter zu werden?
Er könnte auch zu Fuß von seinem Luxushotel zum Sechzger gehen. Beim Erklimmen des Giesinger Bergs wird man auch fit. Würde ihn am Grünspitz auch mal auf eine Halbe oder einen Kaffee einladen.

Oida. 60 hat den höchsten Unterhaltungswert aller

Max Headroom ⌂, Sunday, 02.06.2024, 17:24 (vor 14 Tagen) @ Est60

Fußballvereine.

Die 90 Euro im Jahr sind ein Schnäpple.

Sechzger.de trifft Hasan Ismaik im Hotel – 2. Teil

tomtom, Sunday, 02.06.2024, 19:20 (vor 14 Tagen) @ tomtom

Hier noch der ausführlichere Bericht. Vielen Dank für das Engagement, möge es uns wie auch immer helfen.

Avatar

Pro1860 geht lieber ins Wirtshaus

Nik, Monday, 03.06.2024, 12:12 (vor 14 Tagen) @ Kraiburger

Für alle, die nicht bei Meta/Facebook sind oder sein wollen:

Liebe Mitglieder, liebe Löwinnen und liebe Löwen,
wie bereits vom Hasan Ismaik angekündigt, haben wir uns gestern mit ihm im Giesinger Garten getroffen. Das höflich und respektvoll geführte Gespräch konnte hoffentlich dazu beitragen, dass Hasan Ismaik besser versteht, wer PRO1860 ist, warum wir PRO1860 gegründet haben und welche Ziele für den TSV München von 1860 wir damals und heute verfolgen.
Neben Hasan Ismaiks Fragen an uns zu PRO1860, wurden auch unsere Fragen besprochen und viele davon wurden auch beantwortet. So waren wir beispielsweise überrascht zu hören, dass es sich bei den 200 Millionen Euro, die in verschiedenen Presseberichten kursieren, zu großen Teilen nicht um das Geld von Hasan Ismaik selbst handelt. Hasan Ismaik war selbst überrascht, dass die Presse es so dargestellt hat, dass er die 200 Millionen Euro persönlich zur Verfügung stellt. Er meinte, dass hier wohl auch nicht richtig übersetzt wurde. Dies würde er auch jedem Journalisten, der nachfragt, genau so sagen.
Von den 100 Millionen Euro für das neue Stadion sollen ca. 80 bis 90 Millionen Euro als Kredit durch eine Bank (die Hasan Ismaik kennt) durch die KGaA finanziert werden und die benötigten 10 bis 20 Millionen Euro Eigenkapital sollen, ebenso wie die 100 Millionen Euro für sportliche Belange, (die laut Hasan Ismaik auch nicht sofort, sondern je nach Liga-Zugehörigkeit in Teilen jedes Jahr benötigt werden) entweder durch eine Kapitalerhöhung in der KGaA (auch mit neuen Gesellschaftern) oder frei-käufliche Aktien der KGaA oder auch durch weitere Kredite aufgebracht werden. Von einem Geschenk an den TSV München von 1860 hat er auch auf Rückfrage explizit nicht gesprochen.
Am Ende des fast vierstündigen Treffens haben wir gegenseitige Geschenke ausgetauscht. Hasan Ismaik hat von uns Roman Beers Buch „Kultstätte an der Grünwalder Straße: Die Geschichte eines Stadions“ und einen Nachdruck der Chronik von 1910 des TSV München von 1860 e.V., „50 Jahre TSV“ bekommen. Wir haben von Hasan Ismaik ein aktuelles Trikot mit der Beflockung „PRO1860“ erhalten. Da wir dieses Trikot in der nächsten Zeit zu Gunsten der Jugendabteilung des TSV München von 1860 e.V. versteigern wollen, baten wir Hasan Ismaik um seine Unterschrift, die er auf der Rückseite auch verewigt hat.
Alle Mitglieder von PRO1860 e.V. möchten wir über unser Gespräch mit Hasan Ismaik auf einem internen Stammtisch natürlich genauer informieren. Wir freuen uns schon drauf und die Einladung zum Stammtisch erfolgt in Kürze über die bekannten Wege.
Weiß-blaue Löwengrüße
PRO1860 e.V. – die Vorstandschaft

Pro1860 geht lieber ins Wirtshaus

tomtom, Monday, 03.06.2024, 12:42 (vor 14 Tagen) @ Nik

Natürlich bin als Löwen-Bar-Dauergast sehr parteiisch, aber das ist mitunter das Sachlichste und informativste, was ich in diesem Wahlkampf gelesen habe. Danke, gut gemacht!

Für alle, die nicht bei Meta/Facebook sind oder sein wollen:

Liebe Mitglieder, liebe Löwinnen und liebe Löwen,
wie bereits vom Hasan Ismaik angekündigt, haben wir uns gestern mit ihm im Giesinger Garten getroffen. Das höflich und respektvoll geführte Gespräch konnte hoffentlich dazu beitragen, dass Hasan Ismaik besser versteht, wer PRO1860 ist, warum wir PRO1860 gegründet haben und welche Ziele für den TSV München von 1860 wir damals und heute verfolgen.
Neben Hasan Ismaiks Fragen an uns zu PRO1860, wurden auch unsere Fragen besprochen und viele davon wurden auch beantwortet. So waren wir beispielsweise überrascht zu hören, dass es sich bei den 200 Millionen Euro, die in verschiedenen Presseberichten kursieren, zu großen Teilen nicht um das Geld von Hasan Ismaik selbst handelt. Hasan Ismaik war selbst überrascht, dass die Presse es so dargestellt hat, dass er die 200 Millionen Euro persönlich zur Verfügung stellt. Er meinte, dass hier wohl auch nicht richtig übersetzt wurde. Dies würde er auch jedem Journalisten, der nachfragt, genau so sagen.
Von den 100 Millionen Euro für das neue Stadion sollen ca. 80 bis 90 Millionen Euro als Kredit durch eine Bank (die Hasan Ismaik kennt) durch die KGaA finanziert werden und die benötigten 10 bis 20 Millionen Euro Eigenkapital sollen, ebenso wie die 100 Millionen Euro für sportliche Belange, (die laut Hasan Ismaik auch nicht sofort, sondern je nach Liga-Zugehörigkeit in Teilen jedes Jahr benötigt werden) entweder durch eine Kapitalerhöhung in der KGaA (auch mit neuen Gesellschaftern) oder frei-käufliche Aktien der KGaA oder auch durch weitere Kredite aufgebracht werden. Von einem Geschenk an den TSV München von 1860 hat er auch auf Rückfrage explizit nicht gesprochen.
Am Ende des fast vierstündigen Treffens haben wir gegenseitige Geschenke ausgetauscht. Hasan Ismaik hat von uns Roman Beers Buch „Kultstätte an der Grünwalder Straße: Die Geschichte eines Stadions“ und einen Nachdruck der Chronik von 1910 des TSV München von 1860 e.V., „50 Jahre TSV“ bekommen. Wir haben von Hasan Ismaik ein aktuelles Trikot mit der Beflockung „PRO1860“ erhalten. Da wir dieses Trikot in der nächsten Zeit zu Gunsten der Jugendabteilung des TSV München von 1860 e.V. versteigern wollen, baten wir Hasan Ismaik um seine Unterschrift, die er auf der Rückseite auch verewigt hat.
Alle Mitglieder von PRO1860 e.V. möchten wir über unser Gespräch mit Hasan Ismaik auf einem internen Stammtisch natürlich genauer informieren. Wir freuen uns schon drauf und die Einladung zum Stammtisch erfolgt in Kürze über die bekannten Wege.
Weiß-blaue Löwengrüße
PRO1860 e.V. – die Vorstandschaft

Pro1860 geht lieber ins Wirtshaus

friedhofstribüne, Thursday, 06.06.2024, 16:09 (vor 10 Tagen) @ Kraiburger
bearbeitet von friedhofstribüne, Thursday, 06.06.2024, 16:22

...oder zu Ebay.

Inzwischen 171€ für Liebhaber des Fantrikots des Hasan Ismaik.

https://www.ebay.de/itm/355768270871?widget_ver=artemis

Vielleicht sollte man noch ein signiertes Trikot vom Präsidenten einstellen. Dann passt das wenigstens mit der Absurdität. Wer höher versteigert wird, gewinnt. Dann sparen wir uns den restlichen Schmarrn. :-D

Pro1860 geht lieber ins Wirtshaus

laimerloewe (c), Thursday, 06.06.2024, 16:59 (vor 10 Tagen) @ Theo Ost formerly known as Theo West

Das erinnert ein wenig an die Al Bundy Folge, in der er einen Elvis auf sein Hemd schwitzt…

Pro1860 geht lieber ins Wirtshaus

Theo Ost formerly known as Theo West, Thursday, 06.06.2024, 19:18 (vor 10 Tagen) @ tomtom

Kein Vergleich. MAradonna war schließlich die Hand Gottes. Aber so eine Mullah Hassan Tasse hätte schon was.

Sechzger.de trifft Hasan Ismaik im Hotel

friedhofstribüne, Monday, 03.06.2024, 15:49 (vor 13 Tagen) @ tomtom

Vielleicht liegt es doch daran, wo man sich mit Hasan Ismaik trifft. Zumindest lassen die unterschiedlichen Variationen und Übersetzungen aus Vierkirchen, Charles Hotel oder Giesinger Garten darauf schließen, dass er überall etwas anderes erzählt, bzw. falsch übersetzt, oder noch schlimmer falsch verstanden wird. Nachdem jetzt alle Seiten ihre Wichtigkeit demonstriert haben, kann man ja konstatieren, dass nicht besonderes viel bei diesen Gesprächen rum kam. Es war immer höflich, immer nett, der eine labert was er will, der Wahrheitsgehalt lässt sich nicht feststellen, die Haltbarkeit der Aussagen ist wohl eher verschwindend gering. Die anderen fragen was sie meinen, und raus gekommen ist so gar nichts. Außer natürlich, dass es vielleicht doch am Präsidium liegt, dass sich der nette Hasan nicht mit diesem treffen will. Wenn er sogar diese bösen Lügengruppierungen eingeladen hat. Egal, der 16.06. kommt unausweichlich näher. Und darüber kann man nur froh sein.

Sechzger.de trifft Hasan Ismaik im Hotel

laimerloewe (c), Monday, 03.06.2024, 16:18 (vor 13 Tagen) @ friedhofstribüne

ist die erkenntnis nicht, dass der hasan offenbar immer was anderes erzählt und man sich auf seine aussagen überhaupt nicht verlassen kann? und dass das bündnis in sachen kooperation da auf eine unkontrollierbare wundertüte setzt?

Sechzger.de trifft Hasan Ismaik im Hotel

friedhofstribüne, Monday, 03.06.2024, 17:08 (vor 13 Tagen) @ laimerloewe (c)

ist die erkenntnis nicht, dass der hasan offenbar immer was anderes erzählt und man sich auf seine aussagen überhaupt nicht verlassen kann? und dass das bündnis in sachen kooperation da auf eine unkontrollierbare wundertüte setzt?

Daran ist ja in keinster Weise zu zweifeln. Aus dieser Richtung erwarte ich aber auch nichts, außer genau diesen Bullshit. So gengan nämlich die Gang in der großen Geschäftswelt. :-D

Ich glaube aber durchaus, dass man mit jedem Gespräch mit Hasan Ismaik, das Präsidium auf noch dünneres Eis setzt, was die öffentliche Wahrnehmung der Gesprächsbereitschaft von Hr. Ismaik betrifft. Die klaren Aussagen werden ja sogar negiert. Und irgendwas wird schon dran sein, wenn er mit allen spricht, nur nicht mit dem Präsidium. Zu guter letzt hat man ihn halt nicht passend eingeladen. Weißt schon, Araber und so. :-(

RSS-Feed dieser Diskussion