Haderner (Forum)

hjs völlig off topic, Tuesday, 19.03.2024, 07:34 (vor 25 Tagen)

In dem am Ende doch eher langweilig esoterischen Vierteiler "The Signal" auf Netflx trinken sie in mehreren Szenen Haderner Bier. Kennt das wer? Schmeckt das?

Haderner

tomtom, Tuesday, 19.03.2024, 08:01 (vor 25 Tagen) @ Heidelberg

Da muss man auch mal ein Auge zudrücken, denn es gibt sogar ein alkoholfreies Ökobier, Bio-Brauerei, hört sich für mich gut an. Und endlich gibt es seit kurzem Augustiner Hell alkoholfrei!

Äh, auf die Rezeption des kürzlich hier erwähnten Films „Bierkampf“ von Herbert Achternbusch kann man verzichten ... Nach zehn Minuten beendete ich das.

Gebraut von Roten.

Haderner

friedhofstribüne, Tuesday, 19.03.2024, 12:32 (vor 25 Tagen) @ tomtom


Äh, auf die Rezeption des kürzlich hier erwähnten Films „Bierkampf“ von Herbert Achternbusch kann man verzichten ... Nach zehn Minuten beendete ich das.

:-D :-D :-D


… keiner hat je behauptet, es wäre ein leichtes mit dem Achternbusch. Konfliktscheu sollte man für den Bierkampf nicht unbedingt sein. Aber auch für die etwas weniger kompromisslosen Darstellungen braucht es für die Filme viel Willen und Muse zur Abstraktion. Trotzdem fand ich seine Werke, wenn auch manchmal anstrengend immer spannend. .

Haderner

laimerloewe (c), Tuesday, 19.03.2024, 10:17 (vor 25 Tagen) @ Heidelberg

der ursprüngliche brauort ist etwa 200 m von meiner behausung entfernt. aus dem fenster kann ich die rot-weißen fahnen an ihrer garage sehen. sowas kommt mir nicht in den hals!

Haderner

tomtom, Tuesday, 19.03.2024, 10:53 (vor 25 Tagen) @ laimerloewe (c)

Das ist natürlich eine spezielle Wahrnehmung, die man erst mal verkraftbieren muss ...

der ursprüngliche brauort ist etwa 200 m von meiner behausung entfernt. aus dem fenster kann ich die rot-weißen fahnen an ihrer garage sehen. sowas kommt mir nicht in den hals!

Avatar

Haderner

Nik, Tuesday, 19.03.2024, 10:59 (vor 25 Tagen) @ laimerloewe (c)

Danke für den Warnhinweis - das Bier selbst fand ich nicht so schlecht.

Haderner

nordkurvenasso, Tuesday, 19.03.2024, 13:11 (vor 25 Tagen) @ laimerloewe (c)

der ursprüngliche brauort ist etwa 200 m von meiner behausung entfernt. aus dem fenster kann ich die rot-weißen fahnen an ihrer garage sehen. sowas kommt mir nicht in den hals!

Also quasi neben dem Fridolin Schallmoser (der, der immer in Laim mi Tueten in der Hand auf der Straße ging

Haderner

AlexGiesing, Tuesday, 19.03.2024, 08:19 (vor 25 Tagen) @ hjs völlig off topic

Hadernder ist im Grunde genommen das Investprojekt eines Pärchens aus der Region. Die haben 2016 eine Brauereianlage gekauft, einen Brauer eingestellt und sind mit ihrem Kraft Bier gestartet. Ihr großes Glück war imo, dass der Name schon belegt war, sie ihn ändern mussten und sich im Zuge von Steffens Höhenflug für Haderner entschieden haben. Durchschnittliches Bier ohne große Emotionalität außen rum. Braucht’s meiner Meinung nach nicht.

Haderner

Zausl, Tuesday, 19.03.2024, 13:21 (vor 25 Tagen) @ laimerloewe (c)

Richtiges Bier ist eh dunkel und mit einer Stammwürze von 10 Prozent,so war es bereits
beim Köngl.-Bayerischem-Amtsgericht

Avatar

Haderner

Fred, München, Tuesday, 19.03.2024, 20:27 (vor 25 Tagen) @ hjs völlig off topic

Ich bin jetzt noch näher am geschehen als der Laimi. Und ich muss sagen - mir schmecken die Biere. Vor allem das Dunkle und das alkfreie Kellerbier. Zudem hat die Brauerei seit dem Umzug im Winter in einen alten Dreiseithof ein feines Hofkonzept umgesetzt. Im Sommer könnte das mit Minibiergarten ein recht adrettes Fleckchen werden. Ich sag mal bei Paulaner bin ich echt allergisch. Beim Haderner überwiegt das lokale Konzept eine möglicherweise vorhandene Bayernfahne. Ich hab die aber auch noch nicht entdeckt ;-)Da ist der Herr Laimi schon empfindlicher als ich offenbar.

--
Sechzig München gibt's nur in Giasing!

Haderner

BlueMagic, Tuesday, 19.03.2024, 23:21 (vor 25 Tagen) @ hjs völlig off topic

Auch mir schmeckt das alkoholfreie Kellerbier. Ein wirklich gutes Bleifrei. Den Rest muss man nicht haben. Da gibt es bessere Biere.
Danke für den Hinweis auf die rote Urheberschaft. Es gibt auch andere gute Alkfreie.
Mein Favorit ist immer noch das Le Chauffeur aus Nittenau. Gibt es leider nur im sehr gut sortierten Fachhandel.

RSS-Feed dieser Diskussion