Ist das alles ok, was Martin Gräfer da macht? (Forum)

tomtom, Friday, 07.06.2024, 17:36 (vor 9 Tagen) @ Theo Ost formerly known as Theo West

Wie hier – mutmaßlich finanziert durch eine Versicherung – versucht wird, eine Wahl für ein ehrenamtliches Gremium eines Vereins zu gewinnen ... Kann man machen, aber ich habe ein reichlich ungutes Gefühl (okay, ich bin auch parteiisch) dabei; ich bezweifele dass dies fair gegenüber den anderen Bewerber:innen ist, es schadet letztlich dem Gemeinwesen unseres Verein.

Ein bisschen schade fand ich es, dass der Beitrag „Wie tief steckt „die Bayerische“ im Wahlkampf von Martin Gräfer" bei Sechzger.de etwas untergegangen ist. Auch von kritischen Betrachtern wie etwa Markus Schäflein, würde ich mir da auch noch etwas erhoffen.

Ich hoffe, dass die von mir Unterstützten (was habe ich schon zu bieten außer meiner Stimme) noch mal dezidiert auf auf die vielerlei aufgetretenen Unstimmigkeiten, Widersprüche und Lügen in diesem Umfeld bei der MV aufmerksam machen. Klar, da wird sich keiner, der mittels dieser ekligen Kampagne eingewickelt wurde, mehr umstimmen lassen. Trotzdem würde ich mir entsprechende Duftmarken in diese Richtung wünschen. Es ist so ein Unding.

Glaubt ihr nicht, wenn jemand 100000 Euro in eine Werbekampagne investiert, dass er dann nicht auch das gewünschte Resultat sehen möchte. Meiner Meinung nach haben sich Gräfer und Co. zumindest sich einen medialen Vorteil verschafft. Und das wird nicht aufhören bis zum 16.6.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion