Petition für Vereinsausschluss

Kraiburger, Tuesday, 02.07.2024, 21:27 (vor 18 Tagen) @ Est60

Für ein Vereinsausschlussverfahren braucht man doch keine Petition.

Petition für Vereinsausschluss

tomtom, Wednesday, 03.07.2024, 11:35 (vor 18 Tagen) @ Kraiburger

Dafür ist bekanntlich der Ehrenrat, siehe Satzung, Artikel 14, zuständig, unter 14.2 heißt es dort: „Der Ehrenrat wird nach eigenem Ermessen tätig, soweit er nicht nach dieser Satzung tätig werden muss. Über Streitigkeiten gemäß Ziffer 14.2 Satz 1 a) entscheidet er auf Antrag einer Person“.

Wenn ich mich nicht recht irre, gab es schon öfters Bestrebungen von Mitgliedern, über Griss' Gebaren in diesem Gremium zu verhandeln. Doch bislang blieb das wohl folgenlos. Es ist juristisch nicht so einfach, jemanden aus einem Verein rauszuwerfen. Das muss man ganz nüchtern so sehen. Versuchen sollte man es freilich erneut.

Ismaiks dümmliches Posting von gestern fände ich für dieses Gremium auch diskutabel, schließlich äußert er sich hier als Mitglied auch vereinsschädigend.

Für ein Vereinsausschlussverfahren braucht man doch keine Petition.

Petition für Vereinsausschluss

Joerg ⌂, Wednesday, 03.07.2024, 15:00 (vor 17 Tagen) @ tomtom

Dafür ist bekanntlich der Ehrenrat, siehe Satzung, Artikel 14, zuständig, unter 14.2 heißt es dort: „Der Ehrenrat wird nach eigenem Ermessen tätig, soweit er nicht nach dieser Satzung tätig werden muss. Über Streitigkeiten gemäß Ziffer 14.2 Satz 1 a) entscheidet er auf Antrag einer Person“.

Wenn ich mich nicht recht irre, gab es schon öfters Bestrebungen von Mitgliedern, über Griss' Gebaren in diesem Gremium zu verhandeln. Doch bislang blieb das wohl folgenlos. Es ist juristisch nicht so einfach, jemanden aus einem Verein rauszuwerfen. Das muss man ganz nüchtern so sehen. Versuchen sollte man es freilich erneut.

Ismaiks dümmliches Posting von gestern fände ich für dieses Gremium auch diskutabel, schließlich äußert er sich hier als Mitglied auch vereinsschädigend.

Für ein Vereinsausschlussverfahren braucht man doch keine Petition.

Das Tat der Kredithai bereits als er öffentlich Gremien Rassismus vorgeworfen hatte,
Sein Post wird übrigens auf loewenmavazin.de thematisiert, wer nicht bei Facebook lesen will

Früher war alles besser

münchen78, Wednesday, 03.07.2024, 18:53 (vor 17 Tagen) @ Joerg

Zu Wildmosers Zeiten gingen Vereinsausschlüsse schnell und einfach.
...habe ich gehört...

"Lex Blumer"...inklusive

Faktenchecker, Wednesday, 03.07.2024, 23:29 (vor 17 Tagen) @ münchen78

...wurde dann gleich bei der nächsten Delegierten Versammlung in der Satzung verankert! Ein mit Vereinsausschluss sanktioniertes Mitglied darf nicht mehr für ein Amt im Verein kandidieren.

KHW und seine ARGEnauten hatten anno '95 echt Angst dass einer von den "renitenten 5 Hanseln" aus dem Schönhof Stüberl sich erdreisten könnte für das Präsidenten Amt zu kandidieren.

Seinerzeit Illusion aber 22 Jahre danach RR-ealität. :-D

Deswegen kotzen genau jene heute immer noch im Strahl, und aus eben dieser Kotze - hochgequirlt durch db24 - speisten sich das BZ, sowie HI in ihrem "Wahlkampf"

Früher war alles besser

BlueMagic, Thursday, 04.07.2024, 00:50 (vor 17 Tagen) @ münchen78

Ja mei, so ein geiles Stadionprojekt gemeinsam mit dem Franz und dem Uli stellt man halt nicht in Frage. Da mussten die Kritiker und Warner einfach mundtot gemacht werden.
Trotzdem eine sehr geile Zeit. Die wöchentlichen Treffen im Nebenzimmer vom Schönhofstüberl sind in der verklärten Erinnerung irgendwie schon legendär. Insbesondere die spontane Vorbereitung der Kapuzenmänneraktion. Donnerstag Schönhof. Freitag Amas im Sechzger mit Kapuzenmännern: Whom, Hare-Hare, Hare-Heinzi; es tanzen die Kapuzenleut um den Heinzi rum....; Heinzi, sie holen dich!
Sonntag Abend Anruf: Schlagzeile: Wildmoser wird vom Ku Klux Klan verfolgt und man solle sich nicht wundern, wenn ihn mal sein Hinterreifen überholen würde.
:-D

Früher war alles besser

BlueMagic, Thursday, 04.07.2024, 00:58 (vor 17 Tagen) @ münchen78

Geil war auch die Anhörung vor dem damaligen Ehrenrat mit seinem schnauzbärtigen Wirtskollegen Wiggerl Hagen. Haben sie mir angeboten, vom Vereinsauschluss abzusehen, wenn ich in Zukunft Ruhe geben würde. Habe ich abgelehnt, mit dem Hinweis auf die aus finanziellen Gründen gestoppte Baumassnahme für eine Turnhalle und meine Erziehung zur Kritikfähigkeit. Dann war die Anhörung zu Ende.

RSS-Feed dieser Diskussion