A bisserl off topic: Gedanken beim Zahnarzt & mehr ... (Forum)

tomtom, Monday, 06.05.2024, 11:54 (vor 23 Tagen)

Heute musste ich in eigener Sache wieder den Gedanken hegen, wie gut es doch ist, wenn man die Dienstleistung eines echten Profis beanspruchen darf und kann: Ich war beim Zahnarzt, er musste zwei Löcher schließen. Eigentlich ziemlich banal. Aber ich bin schmerzempfindlich (ja mei ...), ganz ohne Schmerz gings natürlich nicht, aber er hat das mal wieder großartig mit Hilfe seiner Helferin gemacht, was ich dann auch lobte. Toll, wenn Leute ihr Handwerk beherrschen und Gutes tun. Dafür zahle ich gerne.

So, und wie kriege jetzt vollends die Kurve weg vom off topic: Wenige Hundert Meter von der Praxis entfernt wohnt ein Hassblogger, dessen Wirken einzig dem eigenen Geldbeutel nutzt und zudem der Gesellschaft schadet; von seinem Handwerk versteht er auch nicht sonderlich viel. Mehr brauch ich nicht zu sagen.

Ach, am Samstag war ich mit ner oder der Freundin beim Journalismusfest in Innsbruck – Eintritt frei über drei Tage an ganz verschiedenen Orten in der Innenstadt. Es war einfach klasse, okay, dass Wetter auch, nebenbei gab's in der Stadt noch einen ohrenbetäubenden Rave, einen Berglauf, nur Wacker-Fans habe ich keine gesichtet, dafür einen VfB-ler. Die Abschlussveranstaltung hatte zwar einen etwas krassen Titel, aber die sachgerechte Einordnung durch einen „Standard“-Redakteur tat dann doch wieder gut.

Ach, das besondere an diesem Fest ist auch, dass nicht nur Journalist:innen sondern alle Bürger:innen dazu eingeladen sind. 6500 Besucher:innen waren es am End. 2025 findet das Fest wieder statt, ich werde dann hier rechtzeitig drauf hinweisen.

[image]

A bisserl off topic: Gedanken beim Zahnarzt & mehr ...

Theo Ost formerly known as Theo West, Monday, 06.05.2024, 14:13 (vor 22 Tagen) @ tomtom

Schöner Bericht von Dir. Danke. Einzig an die Doppelpunkte und "innen" werde ich mich nicht mehr gewöhnen. Ist es eigentlich der Blogger, den wir alle meinen?

A bisserl off topic: Gedanken beim Zahnarzt & mehr ...

tomtom, Monday, 06.05.2024, 14:43 (vor 22 Tagen) @ Theo Ost formerly known as Theo West

Danke für das Lob. Man kann sich aussuchen, auf welches Profil die Beschreibung wohl passen könnte. Wir wollen hier ja niemanden „diffamarieren“ (so zititerte Martin Sonneborn mal einen schimpfenden „Titanic“-Leser. (-;

Neulich in jener Schule in Moosach trietze ich eine Lehrerin damit: „Ich darf hier gendern ...“.

Schöner Bericht von Dir. Danke. Einzig an die Doppelpunkte und "innen" werde ich mich nicht mehr gewöhnen. Ist es eigentlich der Blogger, den wir alle meinen?

Hätte man da nicht auch ...

Herbert, Wednesday, 08.05.2024, 17:19 (vor 20 Tagen) @ tomtom

Neulich in jener Schule in Moosach trietze ich eine Lehrerin damit: „Ich darf hier gendern ...“.

Schöner Bericht von Dir. Danke. Einzig an die Doppelpunkte und "innen" werde ich mich nicht mehr gewöhnen. Ist es eigentlich der Blogger, den wir alle meinen?

... "Journalierende" bzw. "Bürgende" schreiben können oder wäre das dann falsch? ;-)

Hätte man da nicht auch ...

friedhofstribüne, Wednesday, 08.05.2024, 18:48 (vor 20 Tagen) @ Herbert

Neulich in jener Schule in Moosach trietze ich eine Lehrerin damit: „Ich darf hier gendern ...“.

Schöner Bericht von Dir. Danke. Einzig an die Doppelpunkte und "innen" werde ich mich nicht mehr gewöhnen. Ist es eigentlich der Blogger, den wir alle meinen?


... "Journalierende" bzw. "Bürgende" schreiben können oder wäre das dann falsch? ;-)

Ist doch egal. Die letzten paar Jahrhunderte haben wir alles "männlich" geschrieben. Dann machen wir es die nächsten paar Jahrhunderte halt andersrum.

RSS-Feed dieser Diskussion