Warum mag eigentlich niemand Hertha? (Forum)

hjs fragend, Saturday, 13.05.2023, 09:58 (vor 342 Tagen)

Ernsthaft gemeint. In den 90ern, als es schon ewig keinen Hauptstadtverein mehr in der Bundesliga gegeben hatte, da hab ich es mit einer gewissen Sympathie verfolgt, dass ein Verein aus der Hauptstadt auch in der ersten Liga dabei ist. Aber sobald man sich dann mit Hertha näher beschäftigt hat, war da mindestens Gleichgültigkeit, wenn nicht Abneigung. Ich kenne niemand, der Sympathien für die hegt. Und das unterscheidet sie massiv von anderen Vereinen, die so die klassischen Langweiler-Vereine meiner Kindheit und Jugend waren (Köln, Stuttgart, Frankfurt, HSV). Bei denen gibt es immer Leute (nicht nur Exilant*innen), die die gut finden. Nur bei Hertha nicht.

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

United Sixties, Saturday, 13.05.2023, 10:35 (vor 342 Tagen) @ hjs fragend

Stichwort "Hertha Frösche" als Hooligan Schlägertruppe in den 70er Jahren dürfte der Hauptgrund für das miese Image sein.
in den letzten 20 Jahren wohl das Verbrennen der Investorengelder in wenig sportlich erfolgreichen Resultaten.
Ich persönlich mochte die nie, weil mir Spieler o. Funktionäre nicht zusagten..spätestens als der Bruder vom Würschtl-Uli dort Schwurbelte :-D

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

Joerg ⌂, Monday, 15.05.2023, 15:40 (vor 340 Tagen) @ United Sixties

Reine Nazi Truppe mit Untergruppen wie "Zyklon B" treff Holst am Zoo etc.

Und natürlich Ekel Alfred Hertha Fan -;)

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

Est60, Saturday, 13.05.2023, 10:50 (vor 342 Tagen) @ hjs fragend

Mag eigentlich generell einer Berlin?

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

tomtom, Saturday, 13.05.2023, 11:38 (vor 342 Tagen) @ hjs fragend

Ich habe die Hertha immer so aus Vorwendezeiten in Erinnerung. Bestimmte Berliner Stadtteile waren damals zwar mit einer Freundin zuweilen wunderbar, aber der alte Westen war immer irgendwie verknöchert, verfilzt und für das stand nun mal auch Hertha für mich. Ich besuchte dort nie ein Spiel. Die „Drei Damen vom Grill“ verkörpern für mich dieses Berlin – obacht Bingewatch-Gefahr!

Ernsthaft gemeint. In den 90ern, als es schon ewig keinen Hauptstadtverein mehr in der Bundesliga gegeben hatte, da hab ich es mit einer gewissen Sympathie verfolgt, dass ein Verein aus der Hauptstadt auch in der ersten Liga dabei ist. Aber sobald man sich dann mit Hertha näher beschäftigt hat, war da mindestens Gleichgültigkeit, wenn nicht Abneigung. Ich kenne niemand, der Sympathien für die hegt. Und das unterscheidet sie massiv von anderen Vereinen, die so die klassischen Langweiler-Vereine meiner Kindheit und Jugend waren (Köln, Stuttgart, Frankfurt, HSV). Bei denen gibt es immer Leute (nicht nur Exilant*innen), die die gut finden. Nur bei Hertha nicht.

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Saturday, 13.05.2023, 11:56 (vor 342 Tagen) @ hjs fragend

Ich kann nicht für Andere reden aber bei mir war es so, dass ich sie anfangs nach dem Wiederaufstieg gar nicht unsympathisch fand. Der Preetz war auch ein toller Stürmer. Aber ich entwickelte eine richtige Abneigung gegen sie nach unserem Abstieg 2004 und der Geschichte um Falko Götz, der nach seiner Entlassung noch einen Vertrag bei 1860 hatte, aber der Hertha irgendwie Informationshilfe vor dem direkten Duell anbot.

Später missfiel mir dann diese Politik von Lars Windhorst, was vielen wohl so ging, wie United Sixties schon ausführte.

Zudem spielen die in diesem langweiligen Nazibau und Eisern Union ist einfach viel geiler.

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

nordkurvenasso, Saturday, 13.05.2023, 12:49 (vor 342 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Ich kann nicht für Andere reden aber bei mir war es so, dass ich sie anfangs nach dem Wiederaufstieg gar nicht unsympathisch fand. Der Preetz war auch ein toller Stürmer. Aber ich entwickelte eine richtige Abneigung gegen sie nach unserem Abstieg 2004 und der Geschichte um Falko Götz, der nach seiner Entlassung noch einen Vertrag bei 1860 hatte, aber der Hertha irgendwie Informationshilfe vor dem direkten Duell anbot.

Später missfiel mir dann diese Politik von Lars Windhorst, was vielen wohl so ging, wie United Sixties schon ausführte.

Zudem spielen die in diesem langweiligen Nazibau und Eisern Union ist einfach viel geiler.

Vielleicht wegen, aber nicht nur, ihres Scheiss Stadions

Götz ante Portas bei Hertha!

Faktenchecker, Saturday, 13.05.2023, 18:59 (vor 342 Tagen) @ nordkurvenasso

Falko Götz war der erste Bundesligatrainer der seinen Verein vor dem Abstieg gerettet hat BEVOR er überhaupt das erste Mal auf der Bank saß.

Er war noch bei 1860 'aktiv' als für ihn lange fest stand das er zur neuen Saison zur Hertha zurück geht. Beispiellose Heimniederlagen der Löwen im Oly unter seiner Leitung verhinderten (ganz unabhängig vom späteren Kioyo Elfer im direkten Duell) dass sich 1860 in der Tabelle noch vor der eigentlich fast sicher abgestiegenen Hertha halten konnte!

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

buschi, Grünwalder Stadion, Saturday, 13.05.2023, 19:09 (vor 342 Tagen) @ hjs fragend

In den frühen 80ern gab es ne Fanfreundschaft zwischen den Roten und Hertha.
Allein deswegen bin ich mit Hertha Hass sozialisiert worden.

Witzigererweise mochte mein Vater sie ebenfalls nicht, aus komplett anderen Gründen.

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

Nikiforov, Saturday, 13.05.2023, 23:00 (vor 342 Tagen) @ hjs fragend

Gute Frage.
In den 90ern fand ich die auch nicht schlimm, eher interessant.
Objektiv aber ja eigentlich immer ein äh nicht so toller Verein einschließlich Fans.
Wichtiger Unterschied zu Köln, Stuttgart, Schalke, Frankfurt, Gladbach...: Hertha war niemals historisch erfolgreich, oder? Auch wenn niemand erfolgsfan sein mag, Titel oder eine stilprägende Ära binden Leute über Generationen hinweg (sehen wir ja leider auch bei uns, mit entsprechendem Anspruchsdenken...)
Seit Windhorst ist Hertha nur noch "So darf es niemals enden".
Union: ja, ist geiler. Aber auch weit draußen. Und da wäre ja Platz für 2 in dieser großen und teils auch tollen Stadt.

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

Historiker, Saturday, 13.05.2023, 23:50 (vor 342 Tagen) @ Nikiforov

Naja, 1931 hat es zum Meistertitel gereicht…

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

Nikiforov, Sunday, 14.05.2023, 09:57 (vor 341 Tagen) @ Historiker

Naja, 1931 hat es zum Meistertitel gereicht…

Stimmt. Vielleicht dann doch zu lange her. Und dann war da noch die Teilung, hat vielleicht auch nicht beigetragen zur Fanbindung über West-Berlin hinaus. Hätte aber auch Sympathien einbringen können in ganz D. Hat es aber offenbar nicht.

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

munichblade, Sunday, 14.05.2023, 21:44 (vor 341 Tagen) @ Historiker

Ausgerechnet gegen uns durch zwei Abseitstreffer 3:2 :-(
Klar das wir die nicht mögen....1930 waren sie auch Meister...

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

laimerloewe (c), Monday, 15.05.2023, 11:44 (vor 340 Tagen) @ hjs fragend

grauenhaftes stadion, ziemlich unsympathische fans, bei jedem auswärtsspiel gab es wegen was anderem chaos, dieter hoeness, das erste stadion in dem jubel vom band eingespielt wurde (zumindest in m einer gegenwart), dieses großclub-gehabe selbst in der zweiten liga.

das highlight war mal, dass die klos im gästebereich nicht geöffnet waren und der schlüssel nicht aufzutreiben war. als man sich dutzendweise dann gegen ene hecke erleichterte, kam die polizei mit einer hundestafel und wollte alle abführen. ein anderes highlight war, dass man doc martens mit stahlkappen am einlas abgeben musste, währen neben uns eine gruppe herthaner mit kutten voller naziaufnäher unbehelligt das stadion betreten durfte.

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

Kraiburger, Monday, 15.05.2023, 12:33 (vor 340 Tagen) @ hjs fragend

Heute vor 19 Jahren hat Francis übrigens seinen Elfer verschossen.

Warum mag eigentlich niemand Hertha?

Joerg ⌂, Monday, 15.05.2023, 15:45 (vor 340 Tagen) @ Kraiburger

Heute vor 19 Jahren hat Francis übrigens seinen Elfer verschossen.

Und Hertha hatte einen gedopten Spieler dabei.... Wenn wir das gewesen wären........

RSS-Feed dieser Diskussion