Biero: Vom Regen in die Traufe (Forum)

tomtom, Dienstag, 01.06.2021, 17:40 (vor 20 Tagen)
bearbeitet von tomtom, Dienstag, 01.06.2021, 21:30

Bei Wacker Innsbruck scheint laut Vereinsmitteilung das Investoren-Aus unmittelbar bevorzustehen oder bereits vollzogen zu sein – es fallen deutliche Worte: „Seit mehreren Monaten werden die vertraglich fixierten Leistungen, seitens des Investors, nicht mehr in voller Höhe und Umfang geleistet, was den Verein und seine Tochtergesellschaften in finanzielle Schwierigkeiten gebracht hat. (...) Aktuell schuldet der Investor dem FC Wacker Innsbruck einen hohen sechsstelligen Betrag“. Auch die Abberufung der drei vom Investor installierten Geschäftsführer deutet auf die Trennung hin.

Eigentlich ist Bieros Leistung zum Saisonschluss hin (ich glaub, es waren acht Siege in Folge), umso höher zu bewerten. Vermutlich wird Wacker den Etat nun deutlich verringern und der teure Kader kann nicht mehr gehalten werden.

Nebenbei: Ich warte immer noch auf das große Buch der Fußball-Investoren. (-;

Ähnlichkeiten mit Hasan sind rein zufälliger Natur ...

tomtom, Mittwoch, 02.06.2021, 07:46 (vor 19 Tagen) @ tomtom

Sehr ausführlich und schön aufgegliedert berichtet der „Kurier“, hier ein Auszug: „Immer wieder wurde Matthias Siems mit seinen Wünschen vorstellig. Mal wollte er ein Vorstandsmitglied, das ihm offenbar nicht zu Gesicht stand, entlassen - was die Statuten übrigens nicht erlauben - mal wünschte er, dass Udo Lindenberg die neue Hymne singt. Ein anderes Mal trug er auf, den Ausrüstervertrag mit Macron vorzeitig zu kündigen und mit der Saison 2021/'22 zu einem neuen Partner (Nike) zu wechseln. Wegen des vorzeitigen Aufkündigens des Ausrüsters wurde eine Pönale von 200.000 Euro fällig, die bis Ende Mai zu bezahlen gewesen wäre. Stand 31.5. war das Geld noch nicht überwiesen“.
Mehr beim „Kurier“ ...

Vielleicht lernt Biero was daraus

Innschbrugg, Mittwoch, 02.06.2021, 08:51 (vor 19 Tagen) @ tomtom

Sein ungeschicktes Verhalten in München, als er sich komplett von der Investorenseite vereinnahmen hat lassen, zwingt ihn in Innsbruck zu einer weiteren Lehrstunde. Vielleicht fängt er diesmal an zu verstehen.

Bei Wacker Innsbruck scheint laut Vereinsmitteilung das Investoren-Aus unmittelbar bevorzustehen oder bereits vollzogen zu sein – es fallen deutliche Worte: „Seit mehreren Monaten werden die vertraglich fixierten Leistungen, seitens des Investors, nicht mehr in voller Höhe und Umfang geleistet, was den Verein und seine Tochtergesellschaften in finanzielle Schwierigkeiten gebracht hat. (...) Aktuell schuldet der Investor dem FC Wacker Innsbruck einen hohen sechsstelligen Betrag“. Auch die Abberufung der drei vom Investor installierten Geschäftsführer deutet auf die Trennung hin.

Eigentlich ist Bieros Leistung zum Saisonschluss hin (ich glaub, es waren acht Siege in Folge), umso höher zu bewerten. Vermutlich wird Wacker den Etat nun deutlich verringern und der teure Kader kann nicht mehr gehalten werden.

Nebenbei: Ich warte immer noch auf das große Buch der Fußball-Investoren. (-;

"Unser Geldgeber tut wie ein Diktator"

Presseumschau, Donnerstag, 03.06.2021, 19:13 (vor 18 Tagen) @ tomtom

"Unser Geldgeber tut wie ein Diktator"

Sportsfreund, Freitag, 04.06.2021, 13:49 (vor 17 Tagen) @ Presseumschau

https://kurier.at/sport/fussball/aufregung-um-den-investor-des-fc-wacker/401399121

Irres Ding, das verblüffend an München erinnert.

Mich überhaupt nicht, nachdem ich das Interview gelesen habe, daß er die Absetzung des Vorstandes fordert, kann nicht beurteilen was da für Leute am Ruder sind, ja schön, wenn er ein wirkliches Konzept hat, wie dargestellt, stehen dem eventuell Leute entgegen, verständlich das er die loswerden will.
Bei uns hat der Investor kein Konzept*, rumkommandieren wollte er zwar auch, Zahlungen kamen fast immer zu spät vor allem für Planungen, oder Umwandlungen von Krediten*.... ist soweit ja alles bekannt, auch seine seltsamen Interviews...

* Wenn man das Vergeben von Krediten als Konzept bezeichnet werden kann, hat er natürlich eins, vor allem die Zinsen, mir kommt es so vor als sei das einzige Konzept Geld zu waschen, wie gesagt, mir kommt es nur so vor, ich sage natürlich daß es nicht so ist!

Böses Spiel in Innsbruck: "Dieser Stil ist schockierend"

Das Goldene Dachl, Donnerstag, 03.06.2021, 19:23 (vor 18 Tagen) @ tomtom

"Wir haben leider einen Investor an Bord geholt, der seit einem Jahr nicht pünktlich, nicht vollständig und nicht ausreichend bezahlt und damit seinen Verpflichtungen nicht nachkommt. All das, trotz eines gültigen Vertrags", stellte der Wacker-Vorstand fest. "Ausreden und Forderungen, die erst erfüllt werden müssten, bevor Geld fließt", hätten den Verein in finanzielle Bedrängnis gebracht. Teilweise konnten Spieler-Gehälter, Aufwandsentschädigungen für Nachwuchstrainer und offene Rechnungen deshalb nicht oder zu spät bezahlt werden.

https://www.derstandard.at/story/2000127085004/wacker-innsbruck-vorstandspricht-von-schmutzkuebelkampagne

Gewinnt der Investor ist Schluss für Biero

Innschbrugg, Montag, 07.06.2021, 11:30 (vor 14 Tagen) @ tomtom

Die Vertreter des Investors sollen schon mit Thorsten Fink als Nachfolger verhandelt haben. Was Biero sauer aufstößt: https://www.abendzeitung-muenchen.de/sport/tsv1860/ex-trainer-bierofka-zu-innsbruck-chaos-bin-von-1860-muenchen-schon-einiges-gewohnt-aber-art-732000

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar