Thema Türk Gücü (Forum)

hjs steininswasserwerfend, Dienstag, 29.12.2020, 10:51 (vor 21 Tagen)

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.

Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

Thema Türk Gücü

Busfahra_, Dienstag, 29.12.2020, 11:37 (vor 21 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.

Kommt halt drauf an, was Ziel und Zweck des Projekts ist bzw. war.

Wenn es nur darum geht, junge Spieler zu entwickeln (die natürlich mangels Masse nicht aus der eigenen Jugend kommen) und diese dann gewinnbringend an türkische Großvereine zu verkaufen, dank der Transfererlöse sportlich möglichst weit nach oben zu kommen und am Ende die Anteile an der Spielbetriebsgesellschaft mit sattem Gewinn zu verkaufen, ist die türkische Community vermutlich nicht ganz so wichtig.
Es gab zumindest mal Gerüchte, dass genau das die Intention von HK war. Vielleicht hat er das sogar mal bestätigt, bin mir aber nicht sicher.
Das funktioniert natürlich nur mit dem nötigen (wirtschaftlichen) Durchhaltevermögen. Und eine Pandemie mit Zuschauerausschluss ist da auch eher hinderlich.

Nebenbei: Ich würde aktuell noch nicht meinen Allerwertesten verwetten, dass HK sich wirklich komplett zurück zieht. Dafür gab es in den letzten Monaten zu viele Nebelkerzen aus der Ecke.

Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

Schwieriges Thema...

Es gibt ja wirklich genügend Gründe, TG bzw. dessen Entwicklung zu kritisieren. Oder das Gebaren einzelner Verantwortlicher. Oder die Tatsache, dass es sich die Verantwortlichen zur Gewohnheit gemacht haben, sich über angebliche rassistisch motivierte Benachteiligung zu beklagen, sobald jemand nicht sofort nach ihrer Pfeife tanzt (z.B. BFV, RBS).

Nichtsdestotrotz ist TG natürlich ganz klar rassistischen Anfeindungen ausgesetzt, ob das jetzt die widerwärtige Aufkleberkampagne einer faschistischen Kleinstpartei ist, die Vorfälle in Mannheim oder die Posts irgendwelcher rechtsextremen Arschlöcher in den sozialen Medien.

Das führt mitunter aber wiederum dazu, dass Kritik an TG, die absolut nichts mit Rassismus zu tun hat, trotzdem unterschwellig als ebensolcher ausgelegt wird.

Natürlich,

Amafan, Dienstag, 29.12.2020, 12:19 (vor 21 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend
bearbeitet von Amafan, Dienstag, 29.12.2020, 12:28

an aller mehr oder weniger berechtigten Kritik am Konstrukt Türkgücü München, beteiligen sich, die Gelegenheit nutzend, nicht zu knapp auch dumme Rassisten. In den asozialen Medien sowieso. Das Problem mit dem Applaus von der falschen Seite.

Deshalb kann man zwar schlecht die Kritik einstellen, sollte aber Rassisten energisch zurückweisen. Der Russe bei Uerdingen hat auch einen Leumund vom Feinsten. Das ist jetzt kein klassischer Migrant.

Hätte Türkgücü sauber von unten aufgebaut, über viele Jahre gute und dann herausragende Jugendarbeit geleistet, bsw. vergleichbar dem FC Deisenhofen, Strukturen für den Verein geschaffen, die Häme wäre nicht annähernd so groß. Zumindest würde ihnen dadurch deutlich mehr Anerkennung aus der Fußballszene entgegengebracht.

Stattdessen hat Türkgücü wie ein typischer neureicher Bauernverein Söldner um Söldner für seine 1. Mannschaft angeheuert und Jahr für Jahr das Heer wieder gefeuert. Dass dieses Vorgehen, ohne jeden Unterbau, ein Luftballon sein würde, war jedem klar, der Fußball schon länger verfolgt. Die Krönung war dann die Klage auf den DFB-Pokal, nachdem man vorher durch ein Gentlemen’s Agreement den vorzeitigen Aufstieg kassiert hatte. Noch ehrloser geht es kaum.

Der mangelnde Zuschauerzuspruch hätte sich möglicherweise mit wachsendem sportlichen Erfolg der 1. Mannschaft sogar gegeben. Es gibt genügend Fans, die Red Bull hinterherlaufen, warum sollte das nicht auch bei Türkgücü klappen? Ist der Erfolg im Profifußball da, bildet sich eine Fanbase.

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.

Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

Natürlich,

BlueMagic, Dienstag, 29.12.2020, 13:28 (vor 21 Tagen) @ Amafan

Das mit der Fanbase mag kurzfristig ja funktionieren. Ob sich da eine treue Fanbase bildet, die auch bei anhaltendem Misserfolg weiterhin in großer Zahl erscheint, wage ich stark zu bezweifeln. Dafür braucht es meiner Ansicht nach viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte. Haching ist ansatzweise ein Beispiel. Wobei das nicht richtig zählt, weil die diesbezüglich hier in fast völlig aussichtsloser Position sind (sportlicher Erfolg/Marktführer und Underdog seit Jahrzehnten traditionell besetzt).
Schade, dass man das aufgrund des finanziellen Potentials in Leipzig eher nicht sehen wird.
Aber bei Hoppelheim könnte das mal eintreten. Es wäre echt interessant zu sehen, welchen Zuschauerzuspruch die dort nach drei Jahren 3. Liga noch hätten.
Die Möglichkeit sich eine langfristig treue türkischstämmige Fanbase zu erarbeiten, hat das erste TG Ende Achtziger/Anfang Neunziger verspielt, zumal der Anteil der türkischstämmigen an der Bevölkerung hier in München rückläufig ist.

Natürlich,

der chefanmerker, Mittwoch, 30.12.2020, 07:12 (vor 20 Tagen) @ Amafan

red bull und hopp haben sich natürlich in den "richtigen" ecken breitgemacht, aus diversen gründen.im umkreis von beiden gibt es nichts höherklassiges.
in münchen gibt es gleich zwei platzhirsche, einer für die leute, einer mit dem ganz großen erfolg.
in berlin sind sie mit türkspor auch gescheitert - es gibt einfach zu viele alteingesessene vereine. ich denke auch in hamburg würde so ein projekt scheitern.
friedberg könnte klappen, oder sowas im pott probieren.

Natürlich,

BlueMagic, Mittwoch, 30.12.2020, 08:14 (vor 20 Tagen) @ der chefanmerker

Mit Waldhof, KSC und Lautern sind da schon ein paar Traditionsvereine im Einzugsbereich von Sinsheim. Und Stuttgart ist jetzt auch nicht so weit weg. Da gäbe es schon Alternativen, aber halt nur im mehr oder weniger Underdog/Looser-Bereich. Genauso in Leipzig. Da gibt es auch nur niederklassige Looser-Alternativen, dafür mit schöner Tradition.

Es wäre allerdings schon interessant zu sehen, ob so ein Projekt im Ruhrgebiet Chancen hätte. Da gibt es haufenweise traditionelle Looserklubs. Schalke ist auch auf direktem Weg dahin. Dortmund am Ostrand des Gebiets. Da könnte es tatsächlich klappen, weil da auch viele Türkischstämmige leben. Interessant wäre vor allem, ob so ein Emporkömmling mit Migrationshintergrund in der Lage wäre, vergleichbar Hoffenheim und RBL, auch deutsche Erfolgsfans anzuziehen, wenn man in der Bundesliga erfolgreich mitmischt. Und dann sind wir bei HJS´s in das Wasser geworfenen Stein. Ich glaube nämlich auch, dass die Ablehnung alles Migrantischen dann doch den Drang zum Erfolgsfansein mehrheitlich überlagern würde.

Natürlich,

nordkurvenasso, Mittwoch, 30.12.2020, 18:45 (vor 20 Tagen) @ BlueMagic

Mit Waldhof, KSC und Lautern sind da schon ein paar Traditionsvereine im Einzugsbereich von Sinsheim. Und Stuttgart ist jetzt auch nicht so weit weg. Da gäbe es schon Alternativen, aber halt nur im mehr oder weniger Underdog/Looser-Bereich. Genauso in Leipzig. Da gibt es auch nur niederklassige Looser-Alternativen, dafür mit schöner Tradition.

Es wäre allerdings schon interessant zu sehen, ob so ein Projekt im Ruhrgebiet Chancen hätte. Da gibt es haufenweise traditionelle Looserklubs. Schalke ist auch auf direktem Weg dahin. Dortmund am Ostrand des Gebiets. Da könnte es tatsächlich klappen, weil da auch viele Türkischstämmige leben. Interessant wäre vor allem, ob so ein Emporkömmling mit Migrationshintergrund in der Lage wäre, vergleichbar Hoffenheim und RBL, auch deutsche Erfolgsfans anzuziehen, wenn man in der Bundesliga erfolgreich mitmischt. Und dann sind wir bei HJS´s in das Wasser geworfenen Stein. Ich glaube nämlich auch, dass die Ablehnung alles Migrantischen dann doch den Drang zum Erfolgsfansein mehrheitlich überlagern würde.

Ich versteh den Kontext ned

"loose" (heisst Kleingeld, aber auch locker), sitzt also das Kleingeld bei 60 so locker?

Hingegen "to lose" :verlieren, also loser=Verlierer,also ohne Dopppelnullagent
But the good news is:
Ich finde, 1860 ist ein cooler Club, kein Loserklub, bei dem das Kleingeld immer locker gesessen ist
War das eigentlich Wetzel mit der Million Schulden, die man machen musste, damit man es sich besser merken kann

Thema Türk Gücü

nordkurvenasso, Dienstag, 29.12.2020, 13:57 (vor 21 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.

Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

Das schlimmste waere, wie in einem anderen thread bereits geschrieben, wenn ein tatsaechlich
Seriöser, finanzkraeftiger Sponsor/Maezen/Investor ala Hopp einsteigen wuerde

Dank Corona sehe ich das aber eher entspannt

Schade dass weder Wacker noch Grosshadern nicht mehr in den hoeherklassigen Amateurligen vertreten sind - bin da immer gerne HIN (Pullach, Unterföhring, Heimstetten, Ismaning Garching - ales gemaestete Landkreis Gemeinden, mit der ein normaler Stadtteilverein gar nicht mehr mithalten kann)

Tatsächlich waere das die Nische, in die T G langsam reinwachasen haette koennen. Zumal mit der Anlage in Neuried auch ein passendes Stadion vorhanden gewesen waere) Regionalliga natuerlich nur

Thema Türk Gücü und Investoren

United Sixties, Dienstag, 29.12.2020, 15:09 (vor 21 Tagen) @ nordkurvenasso
bearbeitet von United Sixties, Dienstag, 29.12.2020, 15:43

richig. Erfolgreicher Profifussball lässt mit geschickten marketing eine fanbase entstehen, allerdings unterklassig nur schwer halten...siehe Haching, Hoppenheim (bekommen ihr neues Stadion in der ersten Liga schon nicht mehr ausverkauft wie auch VW Wolfsburg). Krefeld mit neuem Stadion oder auch TG mit eigenen Stadion und langfristiger Investorplanung könnte funktionieren ab Liga 2.
Wir Traditionsklubs (Lautern, Braunschweig, Magdeburg, Duisburg, RWE u.a. ) haben es einfacher, da Vereinsliebe weitervererbt und mit Leidenschaft gelebt wird;-)

BFV Koch dazu: https://www.rosenheim24.de/sport/beinschuss/magazin/tuerkguecue-muenchen-nach-abgang-von-praesidenten-hasan-kivran-bfv-praesident-koch-meldet-sich-zu-wort-90153970.html

Und ein anderes Investorenbeispiel zum AFC Sunderland und Milliardärsspielzeug:

https://www.sueddeutsche.de/sport/internationaler-fussball-afc-sunderland-1.5159834

Regelmässig mit 30 000 treue Fans in der dritten engl. Liga

Thema Türk Gücü und Investoren

friedhofstribüne, Dienstag, 29.12.2020, 22:17 (vor 21 Tagen) @ United Sixties


BFV Koch dazu: https://www.rosenheim24.de/sport/beinschuss/magazin/tuerkguecue-muenchen-nach-abgang-von-praesidenten-hasan-kivran-bfv-praesident-koch-meldet-sich-zu-wort-90153970.html


Unser lieber Rainer ist mit seinem Verein genau für die Scheiße verantwortlich, die er jetzt anprangert. Verlogenes DVB und Provinzfürsten-Pack.

Thema Türk Gücü und Investoren

harie (ohne R), Mittwoch, 30.12.2020, 14:23 (vor 20 Tagen) @ friedhofstribüne


BFV Koch dazu: https://www.rosenheim24.de/sport/beinschuss/magazin/tuerkguecue-muenchen-nach-abgang-von-praesidenten-hasan-kivran-bfv-praesident-koch-meldet-sich-zu-wort-90153970.html

Unser lieber Rainer ist mit seinem Verein genau für die Scheiße verantwortlich, die er jetzt anprangert. Verlogenes DVB und Provinzfürsten-Pack.

(Y) (Y) (Y)

Thema Dantestadion

BlueMav, Dienstag, 29.12.2020, 15:27 (vor 21 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Die geplante instandsetzung des Dantestadions für RL/3. Liga wird abgesehen von corona und den finanziellen Fragen somit wohl in noch weitere Ferne rutschen

Thema Dantestadion

United Sixties, Dienstag, 29.12.2020, 15:30 (vor 21 Tagen) @ BlueMav

Hauptsache der Umbau am Grünwalder wird nicht verschoben oder minimiert. :-D

Thema Türk Gücü

tomtom, Dienstag, 29.12.2020, 17:57 (vor 21 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Danke erst mal für diesen Beitrag und den guten Fred (nicht der Fred!) in der achso kaputten Löwen-Bar. Ich finde es schade, wie das Projekt TG wohl scheitern wird und geschadet haben auch die unangenehmen Nebengeräusche hie wie da. Ich habe im privaten Umfeld auch von Einem mitbekommen, dem der Investor und Präsident viel versprach und dann halt nix hielt.

Tja, viel verbrannte Erde allenthalben. Bin mal gespannt, wie und ob TG und Uerdingen die Saison zuendespielen.

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.

Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

Thema Türk Gücü

Est60, Dienstag, 29.12.2020, 18:49 (vor 21 Tagen) @ tomtom

Tja, viel verbrannte Erde allenthalben. Bin mal gespannt, wie und ob TG und Uerdingen die Saison zuendespielen.

Und wenn nicht?
Gibt es dann eine Bereinigung der Tabelle oder hat es durch Corona hierzu eine Regeländerung gegeben?

hier die Tabelle ohne Türk Gücü

Est60, Dienstag, 29.12.2020, 18:58 (vor 21 Tagen) @ Est60

hier die Tabelle ohne Türk Gücü

United Sixties, Dienstag, 29.12.2020, 21:59 (vor 21 Tagen) @ Est60

Rostock verliert dann drei Punkte, wir einen.
Aber soweit wird’s nicht kommen, denn Kivran wird schon eine Offerte haben...da wird halt noch um jeden Euro des Käufers gehandelt.
Erinnert irgendwie an das Treffen von unserem Hasan mit dem Gerhard Mey in 2017, damals ohne Ergebnis:
https://www.sueddeutsche.de/sport/gerhard-mey-ueber-1860-investor-ismaiks-vorstellungen-sind-astronomisch-1.3753481

Thema Türk Gücü

harie (ohne R), Mittwoch, 30.12.2020, 14:46 (vor 20 Tagen) @ tomtom

Danke erst mal für diesen Beitrag und den guten Fred (nicht der Fred!) in der achso kaputten Löwen-Bar. Ich finde es schade, wie das Projekt TG wohl scheitern wird und geschadet haben auch die unangenehmen Nebengeräusche hie wie da. Ich habe im privaten Umfeld auch von Einem mitbekommen, dem der Investor und Präsident viel versprach und dann halt nix hielt.

Tja, viel verbrannte Erde allenthalben. Bin mal gespannt, wie und ob TG und Uerdingen die Saison zuendespielen.

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.

Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

Ich fände es nicht schade wenn das Projekt scheitert. Ebenso bei Uerdingen.
Uerdingen und TG sind die besten Beispiele für Investorenfußball wie man ihn nicht macht.

Thema Türk Gücü

Paul, Mittwoch, 30.12.2020, 14:48 (vor 20 Tagen) @ tomtom

Danke erst mal für diesen Beitrag und den guten Fred (nicht der Fred!) in der achso kaputten Löwen-Bar.

Na an wem liegt es denn, daß die Löwen-Bar kaputt sein könnte (ich finde nicht, dass es so ist), vielleicht an "Türstehern" die eine Meinungsdiktatur ausüben möchten (oder ausüben), jede abweichende Meinung als AFD diffamieren, lass dir das mal zum Jahreswechsel durch den Kopf gehen, z. B., die Behandlung von "Löwenfreund" auf seinen "Einbahnstraßenbeitrag" das fand ich schon sehr übel, zumal hier eher nur eine nuancierte Meinung kundgetan wurde... aber keine Sorge, dies ist mein vorletzter Beitrag, den letzten werde ich dem anderen Lokalpolitiker (hjs alias firebomber) widmen...
Ich wünsche Dir und allen einen guten Rutsch und ein glückliches Jahr 2021 !!!

Thema Türk Gücü

Paul, Mittwoch, 30.12.2020, 14:58 (vor 20 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Wenn es in der Diskussion rassistisch ausartet gefällt mir das auch nicht, aber dir möchte ich mal etwas erläutern, du hast dich zu wenig mit Türk Gücü auseinandergesetzt, sons wüsstest du sicher was dieser Name bedeutet und wer die Gründervaeter waren, die Türk Gücü Sportbewegung in Deutschland geht auf die sog. Grauen Wölfe (MHP) zurück, die auch hier in Deutschland sehr aktiv sind...
Andere Namen wie Türkspor, Anadolouspor, Marmaraspor etc. sind da weniger belastet, ich möchte keine neue Einbahnstraßendiskussion, aber darüber lohnt es sich mal nachzudenken...

Damit hab ich mich in der Tat nicht beschäftigt, und...

hjs nixwissend, Mittwoch, 30.12.2020, 15:15 (vor 20 Tagen) @ Paul

...das werde ich auch nicht, da es bei der Diskussion um Türk Gücü damals und ebenso bei der um Türk Gücü heute keine entscheidende Rolle spielt.

Thema Türk Gücü

Nikiforov, Mittwoch, 30.12.2020, 18:18 (vor 20 Tagen) @ Paul

die Türk Gücü Sportbewegung in Deutschland geht auf die sog. Grauen Wölfe (MHP) zurück,

Das finde ich schon interessant, hast du da bitte eine Quelle?

Thema Türk Gücü

Joerg ⌂, Donnerstag, 31.12.2020, 12:36 (vor 19 Tagen) @ Nikiforov

die Türk Gücü Sportbewegung in Deutschland geht auf die sog. Grauen Wölfe (MHP) zurück,


Das finde ich schon interessant, hast du da bitte eine Quelle?

türk gücü = türkische macht
ist so aus den anfängen, hier heroben können z.b. keine kurden mitglied werden, würde es aber nicht mehr so hoch hängen, viele wissen gar nicht mehr was die gründerväter eigentlich wollten, obwohl natürlich der einfluss von mhp nicht unterschätzt werden darf, vor allem auf erdogan anhänger

Thema Türk Gücü

Hjs also, Donnerstag, 31.12.2020, 14:29 (vor 19 Tagen) @ Joerg

Wenn’s nix Konkreteres gibt.
Die dieses Jahr verstorbene Frau von dem türk gücü Hasan war selbst kurdin.
Das nur nebenbei

Thema Türk Gücü

City-Roller ⌂ @, Südalpenland, Donnerstag, 31.12.2020, 19:17 (vor 19 Tagen) @ Hjs also
bearbeitet von City-Roller, Donnerstag, 31.12.2020, 19:33

Es ist in der Tat nicht so einfach, mit der Einordnung von Türkgücü, hab ich zufällig kürzlich, in der letzten Kapitelmarke ab 2:14:00 im Hörfehler - Podcast gehört. Hörfehler ist der Podcast wo auch Stephanie Dilba zu Gast war und gleich von Hasans Anwälten verklagt wurde.
HRF 093 | türkischer Fußball und Fankultur zwischen Sport, Politik und Nationalismus

Hörfehler - Podcast zu Fussballhistorie und Kultur
10. November 2020
2 hours 30 minutes
...im Gespräch mit Mahir Tokatli

Thema Türk Gücü

Joerg ⌂, Freitag, 01.01.2021, 13:10 (vor 18 Tagen) @ Hjs also

Wenn’s nix Konkreteres gibt.
Die dieses Jahr verstorbene Frau von dem türk gücü Hasan war selbst kurdin.
Das nur nebenbei

der meister des weglassens
hier heroben können z.b.
von hasans frau war bei mir nie die rede, kenne sie auch nicht persönlich oder ihn

Thema Türk Gücü

Nikiforov, Donnerstag, 31.12.2020, 20:21 (vor 19 Tagen) @ Joerg


türk gücü = türkische macht

Danke, das hast du mir schon mal erläutert und ich hab's mir auch gemerkt.

ist so aus den anfängen, hier heroben können z.b. keine kurden mitglied werden, würde es aber nicht mehr so hoch hängen, viele wissen gar nicht mehr was die gründerväter eigentlich wollten, obwohl natürlich der einfluss von mhp nicht unterschätzt werden darf, vor allem auf erdogan anhänger

Klingt völlig plausibel, aber datin sehe ich jetzt noch keinen Beleg, dass die Bewegung auf die Grauen Wölfe zurückzuführen ist. Das scheint mir zu pauschal bzw. weitreichend und wäre ja eine schwere Hypothek.

Thema Türk Gücü

Observer, Freitag, 01.01.2021, 08:39 (vor 18 Tagen) @ Nikiforov


Klingt völlig plausibel, aber datin sehe ich jetzt noch keinen Beleg, dass die Bewegung auf die Grauen Wölfe zurückzuführen ist. Das scheint mir zu pauschal bzw. weitreichend und wäre ja eine schwere Hypothek.

Eine Gruppe Türken gründen in den 1970ger Jahren im Ausland einen Sportverein und nennen ihn Türkische Macht, wer da glaubt, dass dies eine weltoffene Gemeinschaft werden sollte, glaubt auch, dass mit dem Parteinamen Lega Nord eine Integration des italienischen Südens verbunden ist....

Thema Türk Gücü

Nikiforov, Freitag, 01.01.2021, 09:55 (vor 18 Tagen) @ Observer


Klingt völlig plausibel, aber datin sehe ich jetzt noch keinen Beleg, dass die Bewegung auf die Grauen Wölfe zurückzuführen ist. Das scheint mir zu pauschal bzw. weitreichend und wäre ja eine schwere Hypothek.


Eine Gruppe Türken gründen in den 1970ger Jahren im Ausland einen Sportverein und nennen ihn Türkische Macht, wer da glaubt, dass dies eine weltoffene Gemeinschaft werden sollte, glaubt auch, dass mit dem Parteinamen Lega Nord eine Integration des italienischen Südens verbunden ist....

Themaverfehlung. Deine Position zu Glaubensfragen kannst du gern für dich behalten.

Ich habe nach Belegen gefragt für die Behauptung, dass TG quasi aus den Grauen Wölfen hervorging. Ein Beleg wurde bisher nicht angeführt, also wird es wohl nicht so eindeutig sein.

Und nun glaub gerne weiter dass du voll den Durchblick hast (aber behaupte es vielleicht weniger offensiv) und hab ein gutes neues Jahr.

Thema Türk Gücü

United Sixties, Freitag, 01.01.2021, 10:00 (vor 18 Tagen) @ Nikiforov

Richtig.

Thema Türk Gücü

Observer, Freitag, 01.01.2021, 11:18 (vor 18 Tagen) @ Nikiforov


Klingt völlig plausibel, aber datin sehe ich jetzt noch keinen Beleg, dass die Bewegung auf die Grauen Wölfe zurückzuführen ist. Das scheint mir zu pauschal bzw. weitreichend und wäre ja eine schwere Hypothek.


Eine Gruppe Türken gründen in den 1970ger Jahren im Ausland einen Sportverein und nennen ihn Türkische Macht, wer da glaubt, dass dies eine weltoffene Gemeinschaft werden sollte, glaubt auch, dass mit dem Parteinamen Lega Nord eine Integration des italienischen Südens verbunden ist....


Themaverfehlung. Deine Position zu Glaubensfragen kannst du gern für dich behalten.

Ich habe nach Belegen gefragt für die Behauptung, dass TG quasi aus den Grauen Wölfen hervorging. Ein Beleg wurde bisher nicht angeführt, also wird es wohl nicht so eindeutig sein.

Und nun glaub gerne weiter dass du voll den Durchblick hast (aber behaupte es vielleicht weniger offensiv) und hab ein gutes neues Jahr.

Es wird schwer sein, dass man Beweise findet, wenn eine verbotene und seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtete türkische Splittergruppe in Deutschland sich über Sportvereine einen legalen Touch verpassen will.

Ich sehe darin keine Themaverfehlung und wenn man seine Ansichten, Meinungen und Glaubensfragen in einem Forum nicht mehr Artikulieren kann, dann sperrts den Laden halt zu

Deine Neujahrswünsche kannst Dir sonst wohin stecken !

Thema Türk Gücü

Nikiforov, Freitag, 01.01.2021, 13:00 (vor 18 Tagen) @ Observer


Klingt völlig plausibel, aber datin sehe ich jetzt noch keinen Beleg, dass die Bewegung auf die Grauen Wölfe zurückzuführen ist. Das scheint mir zu pauschal bzw. weitreichend und wäre ja eine schwere Hypothek.


Eine Gruppe Türken gründen in den 1970ger Jahren im Ausland einen Sportverein und nennen ihn Türkische Macht, wer da glaubt, dass dies eine weltoffene Gemeinschaft werden sollte, glaubt auch, dass mit dem Parteinamen Lega Nord eine Integration des italienischen Südens verbunden ist....


Themaverfehlung. Deine Position zu Glaubensfragen kannst du gern für dich behalten.

Ich habe nach Belegen gefragt für die Behauptung, dass TG quasi aus den Grauen Wölfen hervorging. Ein Beleg wurde bisher nicht angeführt, also wird es wohl nicht so eindeutig sein.

Und nun glaub gerne weiter dass du voll den Durchblick hast (aber behaupte es vielleicht weniger offensiv) und hab ein gutes neues Jahr.


Es wird schwer sein, dass man Beweise findet, wenn eine verbotene und seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtete türkische Splittergruppe in Deutschland sich über Sportvereine einen legalen Touch verpassen will.

Ich sehe darin keine Themaverfehlung und wenn man seine Ansichten, Meinungen und Glaubensfragen in einem Forum nicht mehr Artikulieren kann, dann sperrts den Laden halt zu

Deine Neujahrswünsche kannst Dir sonst wohin stecken !

Hihi, du zeigst herrliche AfD-Reflexe, das ist putzig :-P
Erst ganz steil und faktenfrei irgendwas in die Diskussion schmeißen und sich dann als verfolgte Unschuld gerieren, wenn es Gegenwind gibt.
Wie du siehst darfst du hier deine Meinungen und Vermutungen frei äußern. Ich wiederum habe das Recht, dich auf den Blödsinnsgehalt darin aufmerksam zu machen.
Zum Beispiel sind die Grauen Wölfe in Deutschland nicht verboten, s. Wikipedia, Tagesschau.de etc. Schon wieder so eine nicht nur nicht belegte, sondern schlicht falsche Tatsachenbehauptung.
Wenn es keine Belege gibt, muss man sowas halt als Vermutung umschreiben und nicht so tun als wäre es völlig klar.

Die Neujahrswünsche an dich nehme ich hiermit sehr gerne zurück.

Thema Türk Gücü

Joerg ⌂, Freitag, 01.01.2021, 13:20 (vor 18 Tagen) @ Nikiforov


Klingt völlig plausibel, aber datin sehe ich jetzt noch keinen Beleg, dass die Bewegung auf die Grauen Wölfe zurückzuführen ist. Das scheint mir zu pauschal bzw. weitreichend und wäre ja eine schwere Hypothek.


Eine Gruppe Türken gründen in den 1970ger Jahren im Ausland einen Sportverein und nennen ihn Türkische Macht, wer da glaubt, dass dies eine weltoffene Gemeinschaft werden sollte, glaubt auch, dass mit dem Parteinamen Lega Nord eine Integration des italienischen Südens verbunden ist....


Themaverfehlung. Deine Position zu Glaubensfragen kannst du gern für dich behalten.

Ich habe nach Belegen gefragt für die Behauptung, dass TG quasi aus den Grauen Wölfen hervorging. Ein Beleg wurde bisher nicht angeführt, also wird es wohl nicht so eindeutig sein.

Und nun glaub gerne weiter dass du voll den Durchblick hast (aber behaupte es vielleicht weniger offensiv) und hab ein gutes neues Jahr.


Es wird schwer sein, dass man Beweise findet, wenn eine verbotene und seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtete türkische Splittergruppe in Deutschland sich über Sportvereine einen legalen Touch verpassen will.

Ich sehe darin keine Themaverfehlung und wenn man seine Ansichten, Meinungen und Glaubensfragen in einem Forum nicht mehr Artikulieren kann, dann sperrts den Laden halt zu

Deine Neujahrswünsche kannst Dir sonst wohin stecken !


Hihi, du zeigst herrliche AfD-Reflexe, das ist putzig :-P
Erst ganz steil und faktenfrei irgendwas in die Diskussion schmeißen und sich dann als verfolgte Unschuld gerieren, wenn es Gegenwind gibt.
Wie du siehst darfst du hier deine Meinungen und Vermutungen frei äußern. Ich wiederum habe das Recht, dich auf den Blödsinnsgehalt darin aufmerksam zu machen.
Zum Beispiel sind die Grauen Wölfe in Deutschland nicht verboten, s. Wikipedia, Tagesschau.de etc. Schon wieder so eine nicht nur nicht belegte, sondern schlicht falsche Tatsachenbehauptung.
Wenn es keine Belege gibt, muss man sowas halt als Vermutung umschreiben und nicht so tun als wäre es völlig klar.

Die Neujahrswünsche an dich nehme ich hiermit sehr gerne zurück.

hey, langsam, die grauen wölfe versuchen schon seit ende der 60er jahre in bereichen der türkischen arbeitsmigranten fuß zu fassen, hierbei besonders in kulturvereinen und sportvereinen, inwieweit dies gelungen ist kann kaum (trotz untersuchungen) nachgewiesen werden, hinweise waren z.b. die namensgebungen bei sporclubs und die einladungen an janitscharenkapellen (??? weiß zwar was das ist, aber) zu kulturveranstaltungen* soweit ich das mitbekommen habe hat sich der fussball aber ziemlich verselbstständigt, siehe dazu eben auch tg münchen, der name aber, ich sag mal etwas aggressive, blieb aber immer . . .

*unser ASTA hat damal vor vielen jahren etwas dazu erforscht

Thema Türk Gücü

nordkurvenasso, Freitag, 01.01.2021, 17:04 (vor 18 Tagen) @ Joerg


Klingt völlig plausibel, aber datin sehe ich jetzt noch keinen Beleg, dass die Bewegung auf die Grauen Wölfe zurückzuführen ist. Das scheint mir zu pauschal bzw. weitreichend und wäre ja eine schwere Hypothek.


Eine Gruppe Türken gründen in den 1970ger Jahren im Ausland einen Sportverein und nennen ihn Türkische Macht, wer da glaubt, dass dies eine weltoffene Gemeinschaft werden sollte, glaubt auch, dass mit dem Parteinamen Lega Nord eine Integration des italienischen Südens verbunden ist....


Themaverfehlung. Deine Position zu Glaubensfragen kannst du gern für dich behalten.

Ich habe nach Belegen gefragt für die Behauptung, dass TG quasi aus den Grauen Wölfen hervorging. Ein Beleg wurde bisher nicht angeführt, also wird es wohl nicht so eindeutig sein.

Und nun glaub gerne weiter dass du voll den Durchblick hast (aber behaupte es vielleicht weniger offensiv) und hab ein gutes neues Jahr.


Es wird schwer sein, dass man Beweise findet, wenn eine verbotene und seit Jahren vom Verfassungsschutz beobachtete türkische Splittergruppe in Deutschland sich über Sportvereine einen legalen Touch verpassen will.

Ich sehe darin keine Themaverfehlung und wenn man seine Ansichten, Meinungen und Glaubensfragen in einem Forum nicht mehr Artikulieren kann, dann sperrts den Laden halt zu

Deine Neujahrswünsche kannst Dir sonst wohin stecken !


Hihi, du zeigst herrliche AfD-Reflexe, das ist putzig :-P
Erst ganz steil und faktenfrei irgendwas in die Diskussion schmeißen und sich dann als verfolgte Unschuld gerieren, wenn es Gegenwind gibt.
Wie du siehst darfst du hier deine Meinungen und Vermutungen frei äußern. Ich wiederum habe das Recht, dich auf den Blödsinnsgehalt darin aufmerksam zu machen.
Zum Beispiel sind die Grauen Wölfe in Deutschland nicht verboten, s. Wikipedia, Tagesschau.de etc. Schon wieder so eine nicht nur nicht belegte, sondern schlicht falsche Tatsachenbehauptung.
Wenn es keine Belege gibt, muss man sowas halt als Vermutung umschreiben und nicht so tun als wäre es völlig klar.

Die Neujahrswünsche an dich nehme ich hiermit sehr gerne zurück.


hey, langsam, die grauen wölfe versuchen schon seit ende der 60er jahre in bereichen der türkischen arbeitsmigranten fuß zu fassen, hierbei besonders in kulturvereinen und sportvereinen, inwieweit dies gelungen ist kann kaum (trotz untersuchungen) nachgewiesen werden, hinweise waren z.b. die namensgebungen bei sporclubs und die einladungen an janitscharenkapellen (??? weiß zwar was das ist, aber) zu kulturveranstaltungen* soweit ich das mitbekommen habe hat sich der fussball aber ziemlich verselbstständigt, siehe dazu eben auch tg münchen, der name aber, ich sag mal etwas aggressive, blieb aber immer . . .

*unser ASTA hat damal vor vielen jahren etwas dazu erforscht

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie in den 90ern, so 97 herum, bei uns im Verein nach dem Spiel plötzlich die vereinseigene Halle voll mit Exil Kosovialbanern war zum, so wie ich damals glaubte, folklorenachmittag. Tatsaechlich wurde jedoch Kohle von der albanischen Diaspora eingesammelt um Waffen fuer die UCK zu kaufen

Thema Türk Gücü

Joerg ⌂, Samstag, 02.01.2021, 12:10 (vor 17 Tagen) @ nordkurvenasso

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie in den 90ern, so 97 herum, bei uns im Verein nach dem Spiel plötzlich die vereinseigene Halle voll mit Exil Kosovialbanern war zum, so wie ich damals glaubte, folklorenachmittag. Tatsaechlich wurde jedoch Kohle von der albanischen Diaspora eingesammelt um Waffen fuer die UCK zu kaufen

das machen dem özallan seine anhänger heute noch, hat aber nichts mit türk gücü zu tun, die haben das nicht nötig,

Thema Türk Gücü

Nikiforov, Freitag, 01.01.2021, 19:03 (vor 18 Tagen) @ Joerg

hey, langsam, die grauen wölfe versuchen schon seit ende der 60er jahre in bereichen der türkischen arbeitsmigranten fuß zu fassen, hierbei besonders in kulturvereinen und sportvereinen, inwieweit dies gelungen ist kann kaum (trotz untersuchungen) nachgewiesen werden, hinweise waren z.b. die namensgebungen bei sporclubs und die einladungen an janitscharenkapellen (??? weiß zwar was das ist, aber) zu kulturveranstaltungen* soweit ich das mitbekommen habe hat sich der fussball aber ziemlich verselbstständigt, siehe dazu eben auch tg münchen, der name aber, ich sag mal etwas aggressive, blieb aber immer . . .

*unser ASTA hat damal vor vielen jahren etwas dazu erforscht

Nichts davon bezweifle ich.
Übrigens halte ich die Grauen Wölfe für verbrecherisch und gefährlich, falls ich das betonen muss. Mir ging es lediglich darum, ob man behaupten kann, dass TG ursprünglich quasi eine Ausgründung dieser Bewegung war, was du ja nicht behauptest. Ich weiß es nicht ob das so war. Da könnten ein paar Antifa-AStA-Referenten gerne weiterrecherchieren.

Thema Türk Gücü

Observer, Samstag, 02.01.2021, 17:22 (vor 17 Tagen) @ Nikiforov

Die Art, wie du eine DIskussion führst, macht es mir unmöglich, mit dir in einen DIalog zu gehen, da mir da wirklich die Lust vergeht, mich so ankoffern zu lassen.
Also nichts für ungut - ich kenne dich persönlich nicht und über dich als Mensch steht mir absolut kein Urteil zu - aber rein als Gesprächspartner finde ich deine Art der Diskussion zum kotzen.

Mich in Verbindung mit der AFD zu bringen ist wirklich unglaublich, hättest Du mir das in einer richtigen „Bar“ ins Gesicht gesagt, wären wir vor die Tür gegangen.

Hier noch a bisserl was über die grauen Wölfe zum nachlesen.


Bundestag wird über Verbot der Grauen Wölfe beraten | Deutschland | DW | 13.11.2020


Blick nach Rechts

Ich hatte in den 70/80gern sehr viel Kontakt mit Türken und zwar aus der gehobenen Schicht, die wollten alle nichts mit diesem Konstrukt Türk Gücü zu tun haben - über das warum, wurde aus Angst nur unter vorgehaltener Hand gesprochen....

Thema Türk Gücü

Nikiforov, Samstag, 02.01.2021, 19:04 (vor 17 Tagen) @ Observer

Die Art, wie du eine DIskussion führst, macht es mir unmöglich, mit dir in einen DIalog zu gehen, da mir da wirklich die Lust vergeht, mich so ankoffern zu lassen.

Danke, ebenfalls. Ich wollte ja gar nicht mit dir in Austausch treten, du hast auf mich geantwortet.

Also nichts für ungut - ich kenne dich persönlich nicht und über dich als Mensch steht mir absolut kein Urteil zu - aber rein als Gesprächspartner finde ich deine Art der Diskussion zum kotzen.

Ebenfalls nix für ungut, aber deine Beiträge zu diesem Thema waren halt einfach substanzlos.


Mich in Verbindung mit der AFD zu bringen ist wirklich unglaublich, hättest Du mir das in einer richtigen „Bar“ ins Gesicht gesagt, wären wir vor die Tür gegangen.

Ich kritisiere deinen Diskussionsstil und du willst schlägern? Aaaalles klar :-D


Hier noch a bisserl was über die grauen Wölfe zum nachlesen.


Bundestag wird über Verbot der Grauen Wölfe beraten | Deutschland | DW | 13.11.2020


Blick nach Rechts

Nochmal weil es offenbar wirklich nicht angekommen ist: ich brauche keine Nachhilfe in Graue-Wölfe-Kritik, ich wollte wissen ob es Belege gibt, dass sie konkret bei Türkgücü von Anfang an entscheidend mitgemischt haben. Das ist doch nicht so schwer zu verstehen?


Ich hatte in den 70/80gern sehr viel Kontakt mit Türken und zwar aus der gehobenen Schicht, die wollten alle nichts mit diesem Konstrukt Türk Gücü zu tun haben - über das warum, wurde aus Angst nur unter vorgehaltener Hand gesprochen....

Das wäre ein besserer Einstieg in die Diskussion gewesen. Dann hätte ich gefragt: aha und warum denn?

Thema Türk Gücü

A.S., Samstag, 02.01.2021, 19:23 (vor 17 Tagen) @ Observer

Danke für die Beiträge im Hinblick auf Türkgücü und die Ülkücü-Bewegung bzw. Bozkurtlar. Das ist tatsächlich ein sehr spannendes Thema. Das mich wirklich interessiert. Ich selbst habe mich beruflich sehr intensiv mit verfassungsfeindlichen Bestrebungen in Staatsdiensten beschäftigt.

Mit einer Vor-Verurteilung muss man vorsichtig sein.

Grundsätzlich halte ich das aktuelle Türkgücü für eine Chance, sich genau diesem Nationalismus entgegenzustellen. Ich sehe jedoch auch eine Gefahr, genau in diese Richtung zu rutschen. Mehr noch: durch den potentiellen Abgang des Investors sehe ich durchaus auch eine Gefahr, dass durch verfassungsfeindliche Gruppen, Personen, etc. mehr Einfluss direkt aus der Türkei genommen wird. Gewisse nationale Kräfte haben schon sehr häufig auf türkische Vereine (vor allem auch in München) Einfluß genommen. Deshalb hoffe ich, dass vereinspolitisch Türkgücü München den aktuellen liberalen und offenen Kurs, der nach außen hin gezeigt wird, fortführt. In welcher Liga auch immer.

Sportlich hingegen wünsche ich TG keine Zukunft im Profisport. Aber das ist ein anderes Thema und hat mit der gesamten (fehlenden) Struktur zu tun. Ich wünsche mir gewachsene Klubs in der Dritten Liga.

Thema Türk Gücü

laimerloewe (c), Mittwoch, 30.12.2020, 15:02 (vor 20 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Die Idee, einen Verein mit einem speziellen türkischen Migrantenprofil als Profiverein aufzubauen, erschien mir von Anfang an als 40 Jahre veraltet. Eine Kopfgeburt ohne Körper. Und der mangelnde Zuschauerzuspruch zeigt, dass es so ist. Diejenigen aus der türkischen Community, die türkischen Profifußball wollen, die schauen per Satelit Galatasaray, und die anderen gehen zu Dortmund oder Hertha oder, ja, auch zu Sechzig.
Und viele tun beides.


wenn man sich anschaut, wer in der türkgücü fußball gmbh so das sagen hat, stellt man fest, dass türkischstämmige menschen dort in unterzahl sind. daher glaube ich, dass es nie darum gegangen ist, den netten migrantenverein (beschissenes wort, ich weiß. mir fällt aber kein anderes ein) von um der ecke in den bundesweit bezahlten fußball zu bringen. ich glaube, es ging herrn kirvan darum, selbst in diesen bereich vorzudringen und er sah die möglichkeit der "marke" türkgücü als eine vielversprechende option an. sein plan war wohl, dass sich ein beträchtlicher teil der türkischstämmigen community in münchen hinter diesen verein stellen und ins stadion gehen, fanartikel kaufen würde usw. dieser plan ist einfach misslungen. wahrscheinlich steht er jetzt mit hohen kosten und geringen einnahmen da und sein finanzpolster ist bald aufgebraucht. die gründe dafür, warum das nicht zieht, beschreibst du ja oben selbst treffend.


Die Reaktion darauf, wie ich sie über die sozialen Medien wahrnehme, ist jedoch nicht besser. Man fühlt sich an eine virtuelle Version der Schlägereien und Schmähgesänge der kurzlebigen Hochzeit von Türk Gücü in der Bayernliga erinnert. Auch wenn man die verständliche Antipathie gegen einen künstlich hochgepäppelten Emporkömmling abzieht und auch wenn man sagt ja mei, soziale Medien halt, bleibt immer noch ein gutes Stück Ablehnung alles Migrantischen, das als solches erkennbar ist. Und das gefällt mir nicht.

ich bin kein konsument der sozialen medien, aber ich kann mir das gut vorstellen. ich lehne schon das konstrukt als solches ab. da ist es mir egal, woher die menschen kommen, die es ins leben gerufen haben.

Thema Türk Gücü.

United Sixties, Mittwoch, 30.12.2020, 17:27 (vor 20 Tagen) @ laimerloewe (c)
bearbeitet von United Sixties, Mittwoch, 30.12.2020, 20:01

Gelöscht

A..., Mittwoch, 30.12.2020, 20:00 (vor 20 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend
bearbeitet von City-Roller, Mittwoch, 30.12.2020, 22:24

- kein Text -

Ausländerrecht für runaways

nordkurvenasso, Mittwoch, 30.12.2020, 20:28 (vor 20 Tagen) @ A...
bearbeitet von Nik, Donnerstag, 31.12.2020, 07:32

Gähn

Ironie?
Provokation?
Oder ist dir einfach nur langweilig?

Ausländerrecht für runaways:

Asylant ist derjenige, dem Asyl zugestanden wurde, wohingehend der Asylbewerber derjenige ist, der sich um selbiges bewirbt,aber über dessen Antrag noch nicht entschieden wurde. Der Geduldete ist der eben Beschriebene, dessen Bewerbung mit negativem Bescheid entschieden wurde und dergrundsätzlich ausreisepflichtig wäre, sofern er Papiere hat und er daheim nicht von Folter oder Tod bedroht ist.

Und Tschüs!

Türsteher bitte!

Amafan, Mittwoch, 30.12.2020, 21:41 (vor 20 Tagen) @ nordkurvenasso

Wirf den Typen raus. Hier hat jeder Platz. Nur so einer wirklich nicht. Am besten seinen "Beitrag" auch gleich, sonst zieht er nur weiteres Geschmeiß an.

Betriebsbedingte Kündigungen erwartet

Presseumschau, Donnerstag, 31.12.2020, 08:21 (vor 19 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

Betriebsbedingte Kündigungen erwartet

tomtom, Donnerstag, 31.12.2020, 10:44 (vor 19 Tagen) @ Presseumschau

Danke für den Service, ich würde ohne solche Hinweise gar nicht mehr auf dem Laufenden bleiben. Das wird ja echt spannend, ob TG einen Geldgeber findet, ich kann es mir nicht vorstellen.

E://www.sueddeutsche.de/muenchen/sport/fussball-ich-bin-jetzt-ueberhaupt-nicht-panisch-1.5162312?reduced=true&source=rss

Danke fuer den hoerfehler podcast

nordkurvenasso, Samstag, 02.01.2021, 19:28 (vor 17 Tagen) @ tomtom

Wer immer das verlinkt Hat, danke fuer den auesserst interessanten Podcast von hoerfehler

Viele Fragen, die mich interessieren,insbesondere die grossen stanbulvereine und deren Stadien respektive kieze plus emporkoemmling, das Izmir derby und die kurdenvereine

Bitte mehr davon

Bissl gewoenungsbeduerftigder krasse saarlandslang des moderators

Türkgücü-Fans entsetzt

Presseumschau, Montag, 04.01.2021, 17:33 (vor 15 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

https://www.merkur.de/sport/amateur-fussball/landkreis-muenchen-stadt/tuerkguecue-muenchen-3-liga-hasan-kivran-max-kothny-roman-plesche-vorbereitung-13950317.html

Der Vorsitzende von „Fanatik Türkgücü“, Baris Albayrak, wertet die Entscheidung Kivrans als „Schlag ins Gesicht und eine große Enttäuschung.“ Findet Kothny keinen Nachfolger, der die Anteile Kivrans – 89 Prozent an der ausgegliedertenTürkgücü München Fußball GmbH – kauft, droht Türkgücü das Aus. (...) Die Münchner rechnen in der Saison mit einem Verlust von vier Millionen, die letzte Spielzeit ergab ein Minus von 1,9 Millionen. Zuschauereinnahmen sind zudem weiter nicht in Sicht. Die Bedingungen für den Neueinstieg eines Investors könnten besser sein.

Türkgücü-Fans entsetzt

Est60, Montag, 04.01.2021, 21:30 (vor 15 Tagen) @ Presseumschau

An den fehlenden Zuschauereinnahmen wird es sicher nicht liegen

Neues von Türk Gücü

friedhofstribüne, Dienstag, 05.01.2021, 13:58 (vor 14 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend
bearbeitet von friedhofstribüne, Dienstag, 05.01.2021, 14:54

...haben die tatsächlich geglaubt dass die Dresdner Fanszene Geisterauswärtstickets bei Ihnen kauft? So eine Schadenfreude ist zwar nicht besonders katholisch aber das bin ich ja seit 40 Jahren nicht mehr. Da sei es mir schon gegönnt, dass ich dem eventuellen Untergang eines fremden Investorenkonstrukts sehr neutral gegenüber stehe.

ps wobei 6500 verkaufte Geisterheimtickets gar nicht so schlecht ist. Bei den regulären Zuschauerzahlen aus der Regionalliga muss es da aber einige Doppel und Vielfachkäufe gegeben haben. :-D :-D :-D

Ausverkauf bei Türkgücü beginnt

Schnäppchenmarkt, Donnerstag, 07.01.2021, 14:00 (vor 12 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

https://www.transfermarkt.de/sv-meppen-nutzt-bdquo-grosse-chance-ldquo-angreifer-boere-kommt-von-turkgucu-munchen/view/news/377248

Der SV Meppen hat sich den ersten Neuzugang der laufenden Transferperiode gesichert. Der Drittligist bestätigte am Mittwoch die Verpflichtung des niederländischen Mittelstürmers Tom Boere. Der 28-Jährige kommt vom Ligakonkurrenten Türkgücü München und unterschieb einen Vertrag bis Saisonende.

Türk Gücü: Hasan Kivran macht nun doch weiter!

tomtom, Samstag, 09.01.2021, 16:26 (vor 10 Tagen) @ hjs steininswasserwerfend

„"Die wichtigsten Gründe dafür, dass ich mich umentschieden habe, waren meine Verantwortlichen in der GmbH, hohe Fan-Unterstützung in den zurückliegenden zwei Wochen und die Aussicht auf ein Nachwuchsleistungszentrum im Südosten von München", sagte Kivran. Jetzt gebe es "eine ernstzunehmende Bereitschaft der Stadt zu geben, dass wir endlich ein Gelände bekommen."“
Qualle und mehr: BR

Türk Gücü: der große Bluff !

United Sixties, Montag, 11.01.2021, 09:16 (vor 8 Tagen) @ tomtom

Bericht im Kick..:-P

„Der angedrohte Anteileverkauf mutmaßlich nur ein großer Bluff..!? Und nun gäbe es eine ernstzunehmende Bereitschaft seitens der Stadt, ein Gelände ( im Münchner Südosten..nahe Michaelibad?) für ein NLZ zur Verfügung zu stellen...“

Türk Gücü: der große Bluff !

laimerloewe (c), Montag, 11.01.2021, 11:57 (vor 8 Tagen) @ United Sixties

das war doch relativ klar...

paar spieler ohne persepektive von der gehaltliste gekriegt, die stadt in aufruhr versetzt und mal abgeklopft, ob sich nicht vielleicht doch jemand findet, der die 4 Mio miese pro jahr mitfanzieren will.

Türk Gücü: der große Bluff !

tomtom, Montag, 11.01.2021, 12:14 (vor 8 Tagen) @ laimerloewe (c)

Vermutlich ist das noch die verträglichste Form von Schadensbegrenzung. Sehr vage klingt auch die im BR-Artikel erwähnte „Aussicht auf ein Nachwuchsleistungszentrum im Südosten von München“ – eine Luftnummer.

das war doch relativ klar...

paar spieler ohne persepektive von der gehaltliste gekriegt, die stadt in aufruhr versetzt und mal abgeklopft, ob sich nicht vielleicht doch jemand findet, der die 4 Mio miese pro jahr mitfanzieren will.

Stadt widerspricht Türkgücü und Hasan Kivran

Presseumschau, Dienstag, 12.01.2021, 14:12 (vor 7 Tagen) @ tomtom

https://www.fupa.net/berichte/sg-dynamo-dresden-heimsieg-ueberschattet-stadt-widerspricht-2753798.html

Die Sache mit dem Grundstück scheint nicht so klar wie Kivran behauptet.

Stadt widerspricht Türkgücü und Hasan Kivran

lustiger_hans, Dienstag, 12.01.2021, 14:25 (vor 7 Tagen) @ Presseumschau

https://www.fupa.net/berichte/sg-dynamo-dresden-heimsieg-ueberschattet-stadt-widerspricht-2753798.html

Die Sache mit dem Grundstück scheint nicht so klar wie Kivran behauptet.

Das ist garnicht so einfach: Die NLZ-Plätze müssen ja, wie wir kürzlich leidvoll lernen durften, dem NLZ exklusiv zur Verfügung stehen. Es werden doch durch den DFB 2 normale und 1 Kunstrasenplatz gefordert. Wenn man sich weiter nach oben orientieren möchte, benötigt man natürlich ein entsprechendes NLZ. Wo soll die Stadt sich die Plätze aber herausschneiden?

Abgesehen davon, dass diese Forderung totaler Schmarrn ist, wenn man einen vernünftigen Zeitplan macht, aber sie ist nun mal da.

Dazu kommt noch, dass sie nächste Saison eigentlich wieder vor der Stadionproblematik stehen, da das Olympiastadion ja nicht Drittligatauglich ist und eigentlich nach dieser Saison die Übergangsregelung ausläuft. Ausser "Rotz Wei" steigt ab und kann am Campus spielen oder geht in die AA.....

"Wöchentliche Gespräche mit der Stadtspitze"

Presseumschau, Donnerstag, 14.01.2021, 11:47 (vor 5 Tagen) @ Presseumschau

will der junge TG-Geschäftsführer angeblich führen. Nur bei der Stadt scheint davon niemand etwas zu wissen:

Im Rathaus sorgen die Aussagen über das angebliche Angebot der Stadt für ein neues Areal im Münchner Südosten mit Platz für ein NLZ für höchste Verwunderung. Laut Max Kothny sei man in „wöchentlichen Gesprächen mit der Stadtspitze“.

https://www.fupa.net/berichte/tuerkguecue-muenchen-neues-sportgelaende-tuerkguecue-zuversi-2754155.html

"Wöchentliche Gespräche mit der Stadtspitze"

laimerloewe (c), Donnerstag, 14.01.2021, 11:50 (vor 5 Tagen) @ Presseumschau

es ist ja tatsächlich in diesen tagen auch das dringendste problem der stadt münchen!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar