Satz mit X ... (Forum)

Kraiburger, Freitag, 09.10.2020, 12:18 (vor 16 Tagen)

Auch das Heimspiel gegen Lübeck wird morgen ohne Zuschauer stattfinden.

Satz mit X ...

tomtom, Freitag, 09.10.2020, 12:24 (vor 16 Tagen) @ Kraiburger

Ebenso gibt es gegen Saarbrücken keine Zuschauer. Das tut mir sehr Leid für alle, die sich so darauf gefreut haben. )-:
Quelle: TSV1860.de

Auch das Heimspiel gegen Lübeck wird morgen ohne Zuschauer stattfinden.

Satz mit X ...

laimerloewe (c), Freitag, 09.10.2020, 12:29 (vor 16 Tagen) @ Kraiburger

so viel zum thema planungssicherheit, frau dietl!

Satz mit X ...

Theo West, Freitag, 09.10.2020, 12:39 (vor 16 Tagen) @ laimerloewe (c)

Mei bin i froh, dass i mir des Gschies mit der Rudelbildung am Computer nicht angetan hab.

Satz mit X ...

friedhofstribüne, Freitag, 09.10.2020, 13:23 (vor 16 Tagen) @ laimerloewe (c)

so viel zum thema planungssicherheit, frau dietl!

Tja, das hat sie doch schon angedeutet. Und wenn ihr nicht brav seid, lautet die Alternative 0 Zuschauer. Anders lässt sich eine Absage für Zuschauer gegen Saarbrücken ja auch nicht erklären. Über 10 Tage vor dem Spiel.

Satz mit X ...

lustiger_hans, Freitag, 09.10.2020, 13:33 (vor 16 Tagen) @ friedhofstribüne

so viel zum thema planungssicherheit, frau dietl!


Tja, das hat sie doch schon angedeutet. Und wenn ihr nicht brav seid, lautet die Alternative 0 Zuschauer. Anders lässt sich eine Absage für Zuschauer gegen Saarbrücken ja auch nicht erklären. Über 10 Tage vor dem Spiel.

Und dann wundert man sich, dass die Leute die ganzen Regeln als willkürlich und unverständlich wahrnehmen und in der Konsequenz schlicht ignorieren....

Satz mit X ...

robertgrissmaik, Freitag, 09.10.2020, 13:37 (vor 16 Tagen) @ friedhofstribüne

Jetzt schon Zuschauer gegen Saarbrücken zu verbieten ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar. 1.500 Leute bei Freiluft verteilt auf eine größere Fläche, sollte wohl drinn sein. Das ist wesentlich ungefährlicher als ein Kaufhaus zu betreten. Also mal wieder ein Spieltag mit zumindest teilweise gefüllten Stadien, nur im Sechzger nicht.

Satz mit X ...

robertgrissmaik, Freitag, 09.10.2020, 13:39 (vor 16 Tagen) @ robertgrissmaik

Und im Oly

Satz mit X ...

Joerg ⌂, Freitag, 09.10.2020, 13:56 (vor 16 Tagen) @ robertgrissmaik

Und im Oly

da ist galt noch weniger platz

Satz mit X ...

laimerloewe (c), Freitag, 09.10.2020, 14:13 (vor 16 Tagen) @ robertgrissmaik

in jedem u-bahn waggon im heutigen berufsverkehr herrscht größere infektionsgefahr.

Total übertriebene Coronahysterie!

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Samstag, 10.10.2020, 02:14 (vor 15 Tagen) @ Kraiburger

So langsam ist echt nicht mehr nachvollziehbar was auf der anderen Seite der Mosel für ein Terz wegen diesem Drecksvirus stattfindet.

Einerseits habe ich ja null Verständnis für Verschwörungstheoretiker, andrerseits sage ich aber auch, dass die Bundesregierung i.Allg. und die Herren Söder und Reiter i.Spez. viel zu paternalistisch agieren und nicht genug auf Eigenverantwortung der Bürger setzen, sondern vielmehr diese Bürger gegen sich aufbringen.

Dies wird auf lange Sicht zum Bumerang werden, da es immer mehr Leute (unnötigerweise) gegen ALLE Coronamassnahmen- egal ob berechtigt oder nicht- aufbringen wird. Damit unterstützt man letzendlich mal wieder die "falschen Kräfte", so wie ja seit Jahren völlig unnötig Menschen in Deutschland in die Arme der AfD getrieben werden. [Nicht dass die AfD irgendetwas taugt, aber das Kreuzchen bei der AfD ist für viele nur ein lautes "Fuck you" ohne inhaltliche Substanz!]

1 500 oder auch sogar 3 000 Zuschauer gegen Lübeck wären absolut vertretbar gewesen. Das Spiel findet im Freien statt in einem Stadion was zu mind. 80% leer gewesen wäre. Die Menschen hätte alle richtig viel Abstand voneinander gehabt ausser innerhalb des ausgewählten Rudels, was aber wohl die gleichen Leute sein werden, mit denen man das Spiel dann eben jetzt in einer (geschlossenen) Kneipe zusammen kucken wird.

Ich kann jedenfalls nur den Kopf schütteln. Selber werde ich übrigens ab 15 Uhr beim Länderspiel Luxemburg-Zypern sein. Bis max. 2 000 Zuschauer sind erlaubt. Soviele werden vermutlich nicht mal kommen. Aber immerhin gilt in diesem Land noch: "Eine politische Entscheidung von vor einer Woche zählt", denn die Rückkehr der Zuschauer wurde ca. eine Woche vorher angekündigt und wird nun auch- unabhängig der Infektionszahlen- eingehalten. So muss das sein :-)

Total übertriebene Coronahysterie!

United Sixties, Samstag, 10.10.2020, 08:52 (vor 15 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Hattest du schon einen Fall in der Familie oder Bekannten? Hast du niemand in deiner Umgebung der als Pflegerin oder Rettungssanitäter oder Arzt in den Kliniken zu tun hat? Ich vertraue unserer jeweils gewählten Vertretern und trage deren -gewiss schwierigste - Entscheidungen mit. Weil ich solche Krankheitsverläufe kenne, bei Verwandten wie Kunden wie auch einige Klinikmitarbeiter. Wir sollten doch besser alle unser Gesundheitssystem nicht überlasten durch eigensinnige Theorien und Wünsche. In ganz Europa nicht !

Mein Wunsch: bleibt gesund und heute drei Punkte für unser Sechzig. Tippe 2:0 . Fussball ist tatsächlich nicht das Wichtigste.

Total übertriebene Coronahysterie!

Herbert, Samstag, 10.10.2020, 09:10 (vor 15 Tagen) @ United Sixties

Ich vertraue unserer jeweils gewählten Vertretern und trage deren -gewiss schwierigste - Entscheidungen mit.

Servus,

es geht doch nicht darum, dass man das Problem "Corona" (das ist unstrittig da) nicht ernst nimmt bzw. sich nicht an Entscheidungen der Politik hält sondern darum, dass manche Entscheidungen (gerade jetzt mit etwas mehr Erfahrung) nicht nachvollziehbar sind. Wenn ich mir https://www.n-tv.de/politik/Viele-Ausbrueche-nach-Gross-Hochzeiten-article22085113.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE durchlese, dann sind zwar "Großveranstaltungen" ein Problem, aber es ist ein extremer Unterschied ob ich eine Hochzeit mit 1.000 Gästen nicht zulasse oder ob 3.000 Personen in einem offenen Stadion mit definierten "Platznachbarn" und einem sinnvollen Hygienekonzept verbiete.

Das größte Problem sehe ich darin und bitte nicht missverstehen, ich bin gegen eine Schließung von Lokalen und Gaststätten, wenn durch ein Verbot des Stadionbesuchs sich nicht nur 4 oder 8 sondern viel mehr Fans in Lokalen treffen und dort in einem geschlossenen Raum das Spiel sehen anstatt im Stadion. Da ist das Risiko viel höher und die Nachverfolgung auch im Corona-Fall viel komplizierter als bei einem kontrollierten Stadionbesuch.

Gruß
Herbert

PS: Und ja, die Entscheidungen sind schwierig, aber aktuell wird gerade im Bereich "Veranstaltungen" meiner Meinung nach zu wenig zwischen "Außenbereich" und "Innenbereich" unterschieden und die Fußball-Veranstaltungen als "Alibi-Verbot" genutzt da man bzgl. z.B. Groß-Hochzeiten kaum Möglichkeiten findet das Verbot durchzusetzen.

Total übertriebene Coronahysterie!

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Samstag, 10.10.2020, 09:53 (vor 15 Tagen) @ Herbert

aktuell wird gerade im Bereich "Veranstaltungen" meiner Meinung nach zu wenig zwischen "Außenbereich" und "Innenbereich" unterschieden

Absolut richtig. [ In bezug auf Deutschland ;-) ]
DANKE!

Total übertriebene Coronahysterie!

United Sixties, Sonntag, 11.10.2020, 10:17 (vor 14 Tagen) @ Herbert

Hier gebe ich dir ja auch absolut Recht. Verhältnismäßigkeit muss stärker betrachtet und bewertet werden. Aber die Regierenden tun das gewiss nicht ohne Abwägungenen, sondern müssen auf eine Überlastung des Systems achten. Die Abstände innerhalb der Gastwirtschaften und Kneipen wird leider viel zu locker gehandhabt und wenig kontrolliert. Die Eigenverantwortung lässt halt im Alkoholgenuss auch krass nach. Im Stadion Hafenstraße in Essen wurden 800 Besucher z.B. in einer Sitzplatztribüne mit Platz für 4000 gut organisiert untergebracht mit Maskenpflicht und Abständen sowie Registrierungen. Klar geht das, aber es muss halt stets regional entschieden werden . Und hier vertraue ich weiter auf den gesunden Menschenverstand der jeweils Regierenden hier in unserem Land. Und nun einen schönen Sonntag als Tabellenführer und allen weiteren Löwenteams heute viel Glück.

Total übertriebene Coronahysterie!

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Samstag, 10.10.2020, 09:50 (vor 15 Tagen) @ United Sixties

Hattest du schon einen Fall in der Familie oder Bekannten?

Nein. Jedenfalls keinen schwer kranken Menschen, nur (asymptomatisch) Coronapositive.
Aber das ist auch vollkommen irrelevant, da absolut kein Argument, zumal ich genug Berichte im Fernsehen über schwere Verläufe und langfristige Nachwirkungen kucken kann.

Hast du niemand in deiner Umgebung der als Pflegerin oder Rettungssanitäter oder Arzt in den Kliniken zu tun hat?

Ich kenne selbstverständlich Pfleger. Manche sehe ich vielleicht heute auf dem Länderspiel. Aber total irrelevant, da am eigentlichen Thema vorbei.

Ich vertraue unserer jeweils gewählten Vertretern und trage deren -gewiss schwierigste - Entscheidungen mit.

Ich vertraue den Politikern hierzulande auch grösstenteils, zumal die Gesamtstrategie doch recht nah an der von mir persönlich Gewünschten ist, aber diese ändern auch NICHT täglich oder gar stündlich ihre Meinung und geben somit ein verlässlicheres Bild ab.

Wir sollten doch besser alle unser Gesundheitssystem nicht überlasten durch eigensinnige Theorien und Wünsche.

Generell einverstanden. Aber Du setzt hier implizit voraus, dass ein Besuch eines Fußballspiels im Freien unter strikter Einhaltung der Hygienebedingungen zu Infizierten führen wird und genau da liegt unser- zu diesem Thema einzig relevante- Dissens. Das ist virologisch absolut lächerlich und bar jeder wissenschaftlichen Basis. Ich erlaube mir das jetzt einfach mal zu sagen, nachdem ich auch so einige Podcasts seit Monaten gehört habe.

Der Besuch des Fussballspiels heute ist vielmehr viel ungefährlicher als so manche andere Dinge, die ich regelmässig tue (bspw. Zugfahren oder im Restaurant essen.)

Mein Wunsch: bleibt gesund und heute drei Punkte für unser Sechzig.

Dem schliesse ich mich natürlich an :-)

Total übertriebene Coronahysterie!

lustiger_hans, Samstag, 10.10.2020, 10:09 (vor 15 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Hattest du schon einen Fall in der Familie oder Bekannten?


Nein. Jedenfalls keinen schwer kranken Menschen, nur (asymptomatisch) Coronapositive.
Aber das ist auch vollkommen irrelevant, da absolut kein Argument, zumal ich genug Berichte im Fernsehen über schwere Verläufe und langfristige Nachwirkungen kucken kann.

=> Du hattest also Fälle. Die Horrorzahlen stützen sich im Moment ja auch auf Positivtests, nicht auf tatsächliche Erkrankungen. Tatsächlich gibt es schwere Verläufe. Aber bei weitem mehr asymptomatische.

Hast du niemand in deiner Umgebung der als Pflegerin oder Rettungssanitäter oder Arzt in den Kliniken zu tun hat?


Ich kenne selbstverständlich Pfleger. Manche sehe ich vielleicht heute auf dem Länderspiel. Aber total irrelevant, da am eigentlichen Thema vorbei.

Irrelevant. Aber ich kennen z.B. auch Pfleger, die wegen den Maßnahmen in Kurzarbeit waren. Der Untergang des Abendlandes ist schon beim letzten Mal in weiter Ferne gewesen.

Ich vertraue unserer jeweils gewählten Vertretern und trage deren -gewiss schwierigste - Entscheidungen mit.


Ich vertraue den Politikern hierzulande auch grösstenteils, zumal die Gesamtstrategie doch recht nah an der von mir persönlich Gewünschten ist, aber diese ändern auch NICHT täglich oder gar stündlich ihre Meinung und geben somit ein verlässlicheres Bild ab.

Das ist das Problem, dass man sich gerade schafft: Durch unverständliche Schlingerkurse, siehe aktuell eben bei 60, traut kaum noch einer diesen Politikern.

Wir sollten doch besser alle unser Gesundheitssystem nicht überlasten durch eigensinnige Theorien und Wünsche.


Generell einverstanden. Aber Du setzt hier implizit voraus, dass ein Besuch eines Fußballspiels im Freien unter strikter Einhaltung der Hygienebedingungen zu Infizierten führen wird und genau da liegt unser- zu diesem Thema einzig relevante- Dissens. Das ist virologisch absolut lächerlich und bar jeder wissenschaftlichen Basis. Ich erlaube mir das jetzt einfach mal zu sagen, nachdem ich auch so einige Podcasts seit Monaten gehört habe.

Wie sollen Theorien und Wünsche ein Gesundheitssystem überlasten? Und wenn man sie auführt sollte man bedenken: Bereits beim letzten Mal in diesem Jahr waren wir weit von Überlastung, ja sogar von Auslastung, entfernt.

Der Besuch des Fussballspiels heute ist vielmehr viel ungefährlicher als so manche andere Dinge, die ich regelmässig tue (bspw. Zugfahren oder im Restaurant essen.)

Mein Wunsch: bleibt gesund und heute drei Punkte für unser Sechzig.


Dem schliesse ich mich natürlich an :-)


Wichtig wäre insofern ein sinnvolles und nachvollziehbares Vorgehen. Keine dauernde Panikmache.

Es hätte sich übrigens keine Sau aufgeregt, wenn man die abgesprochenen 20% beibehalten hätte und dann jetzt gesagt hätte: Wie kommuniziert ist bei über 35 kein Fußball. So langt sich jetzt jeder nur ans Hirn.....

Total übertriebene Coronahysterie!

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Samstag, 10.10.2020, 11:27 (vor 15 Tagen) @ lustiger_hans

Aber ich kennen z.B. auch Pfleger, die wegen den Maßnahmen in Kurzarbeit waren.

Ja, die Aussetzung aller nicht-lebenswichtigen OPs und mancher anderer medizinischer Dienstleistungen war im Nachhinein wohl übertrieben. Das sollte in Zukunft nicht mehr vorkommen.

Das ist das Problem, dass man sich gerade schafft: Durch unverständliche Schlingerkurse, siehe aktuell eben bei 60, traut kaum noch einer diesen Politikern.

Da sind wir uns absolut einig. Natürlich navigiert man in einer Pandemie nur auf Sicht und muss immer mal wieder Details ajustieren, aber doch NICHT täglich. Alle vierzehn Tage von mir aus, okay, aber täglich ?!?

Wichtig wäre insofern ein sinnvolles und nachvollziehbares Vorgehen. Keine dauernde Panikmache.

Richtig. Und es gibt Virologen wie Dr.Hendrik Streeck, die sich zurecht mehr Fokus auf Eigenverantwortung und Vertrauen in die Bürger wünschen.

Es hätte sich übrigens keine Sau aufgeregt, wenn man die abgesprochenen 20% beibehalten hätte und dann jetzt gesagt hätte: Wie kommuniziert ist bei über 35 kein Fußball. So langt sich jetzt jeder nur ans Hirn.....

Das stimmt. Wobei ich den Inzidenzwert von 35 für übertrieben halte. Ich muss mal ausrechnen wie hoch unserer gerade ist, vermutlich zwischen 50 und 60, und trotzdem spielen wir heute vor max. 2 000 Zuschauern gegen Zypern. Und zwar zurecht!

Am Anfang wurde, auch hier in der Bar, gefürchtet, dass der Fußball eine falsche Sonderstellung bekommen könnte. So kam es aber nicht. Vielmehr wird der Fußball in Deutschland mittlerweile total benachteiligt gegenüber vielen anderen Bereichen des sozialen Lebens.

Total übertriebene Coronahysterie!

Paul, Samstag, 10.10.2020, 14:08 (vor 15 Tagen) @ United Sixties

Hattest du schon einen Fall in der Familie oder Bekannten? Hast du niemand in deiner Umgebung der als Pflegerin oder Rettungssanitäter oder Arzt in den Kliniken zu tun hat? Ich vertraue unserer jeweils gewählten Vertretern und trage deren -gewiss schwierigste - Entscheidungen mit. Weil ich solche Krankheitsverläufe kenne, bei Verwandten wie Kunden wie auch einige Klinikmitarbeiter. Wir sollten doch besser alle unser Gesundheitssystem nicht überlasten durch eigensinnige Theorien und Wünsche. In ganz Europa nicht !

Mein Wunsch: bleibt gesund und heute drei Punkte für unser Sechzig. Tippe 2:0 . Fussball ist tatsächlich nicht das Wichtigste.

Mann, Mann liest du das was du schreibst eigentlich selbst, Vertrauen, Vertrauen, Vertrauen . . . Das Vertrauen ist aufgebraucht, am Anfang hieß es immer "wir müssen Zeit gewinnen" dann faselt der Spahn schon seit Juni von der 2. Welle, und jetzt wo sie die Zeit hatten fällt ihnen wieder nichts anderrs ein als Bürger zu gängeln . . . und da redest du von Vertrauen. . . .
Corona ist schlimm wenn was anderes dazu kommt (leider weiß ich wovon ich rede) oder man Vorerkrankungen hat, ich hatte null Probleme bis zur Erkältung, aber dann . . . aber wie gesagt ich bin auch noch U 50
So jetzt will ich mir schon 0:1

Total übertriebene Coronahysterie!

United Sixties, Samstag, 10.10.2020, 17:35 (vor 15 Tagen) @ Paul

Schön dass du wieder gesund bist und unsere Löwen das 0:1 locker weggesteckt haben und nun Tabellenführer sind.Aber bitte unterlasse doch gewisse Unterstellungen in deinen Antwortzeilen. Jedem seine Meinung oder Posteingang. Auch ich bin gewiss nicht mit jeder Politikentscheidung einverstanden aber ich vertraue. Auf weiter vorsichtige Entscheidungen und ein funktionsfähiges Gesundheitssystem. Dies ist und bleibt wichtiger als jedes Fußballspiel, Opernbesuche oder sonstige Veranstaltungen in dieser komplizierten Pandemiezeit.

und noch ein unerbetener Vorschlag:

ex-mitglied, Samstag, 10.10.2020, 17:50 (vor 15 Tagen) @ United Sixties

mal mehr selber denken und aufpassen:
Das Virus ernährt sich von Sozialkontakten; soviel kann manfrau inzwischen auch ohne Virologenstudium wissen.
AHA alleine hilft schon sehr, wenn möglichst viele mittun, um es auszuhungern und:
mal eine ganze Zeit lang etwas intimer feiern- iss auch schön...

...muss nich immer einer södern...können wir auch selber.

und noch ein unerbetener Vorschlag:

Löwenfreund, Sonntag, 11.10.2020, 02:06 (vor 14 Tagen) @ ex-mitglied

mal mehr selber denken und aufpassen:
Das Virus ernährt sich von Sozialkontakten; soviel kann manfrau inzwischen auch ohne Virologenstudium wissen.
AHA alleine hilft schon sehr, wenn möglichst viele mittun, um es auszuhungern und:
mal eine ganze Zeit lang etwas intimer feiern- iss auch schön...

...muss nich immer einer södern...können wir auch selber.

Immer die armen Sozialdemokraten, sie versuche die Linke links zu überholen,dann wählen die Leute Links, Sie versuchen ökologischer wie die Gründen zu sein, dann wählen die Leute Grün, und am Ende stellen Sie einen Kanzlerkandidaten auf der zu allem überhaupt nicht passt . . . die brauchen wirklich kein Corona mehr 😢

Total übertriebene Coronahysterie!

Löwenfreund, Sonntag, 11.10.2020, 01:58 (vor 14 Tagen) @ United Sixties

Schön dass du wieder gesund bist und unsere Löwen das 0:1 locker weggesteckt haben und nun Tabellenführer sind.Aber bitte unterlasse doch gewisse Unterstellungen in deinen Antwortzeilen. Jedem seine Meinung oder Posteingang. Auch ich bin gewiss nicht mit jeder Politikentscheidung einverstanden aber ich vertraue. Auf weiter vorsichtige Entscheidungen und ein funktionsfähiges Gesundheitssystem. Dies ist und bleibt wichtiger als jedes Fußballspiel, Opernbesuche oder sonstige Veranstaltungen in dieser komplizierten Pandemiezeit.

Ja zum Genesen auch von mir Glückwunsch . . . Aber deinen Beitrag (u s) Beitrag verstehe wer will, Paul unterstellt dir nichts, er verbreitet wie des öfteren nicht nachvollziebares, ist icht besonders klug, aber Dummheiten zu verbreiten ist doch erlaubt, und da seit ihr doch gut beieinander 😆

Heute Abend Jogis Mannschaft vor 21.000 Zuschauern!

robertgrissmaik, Samstag, 10.10.2020, 10:53 (vor 15 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Laut John-Hopkins-Universität liegt der Inzidenzwert in Kiew aktuell bei gar 89 (Infizierte über sieben Tage pro 100000 Einwohner).Und trotzdem werden 21.000 Zuschauer zugelassen!

dieses Virus frisst dich auf

ex-mitglied, Samstag, 10.10.2020, 12:14 (vor 15 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Es gibt keine Hysterie, nur ein verdammt ansteckendes Virus

Pius, Samstag, 10.10.2020, 19:31 (vor 15 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Sportsfreund aus Luxemburg, ich fände es freundlich, wenn Du verbal etwas abrüsten würdest.

Dein an die Politiker gerichteter Vorwurf, sie würden die Leute bevormunden und zu wenig auf Eigenverantwortung setzen, blendet die Realität ganz offenbar komplett aus.

Guck Dir mal die aktuellen Zahlen in Tschechien, Israel, Italien, Spanien oder sonst wo auf der Welt an.

Und google dann mal den Begriff „exponentiell“.

Ist eine ganz einfache Gleichung:

Je mehr du die Leute laufen lässt, desto mehr Menschen stecken sich an.

Jede Wette: Wenn Du an die Menschen keine verbindlichen Regeln, sondern nur freundliche Bitten richten würdest, dann kommt in spätestens zwei Wochen der nächste totale Lockdown.

An die Eigenverantwortung der Leute zu appellieren, funktioniert offenbar nicht.

Da ist jede Großhochzeit, jedes gesellige Beisammensein am Gärtnerplatz und auch jedes Fußballspiel wichtiger, als eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern.

Die von Dir angesprochenen Politiker machen bestimmt nicht alles richtig. Sie versuchen aber mit einem schwierigen und noch nie da gewesenen Problem verantwortungsvoll umzugehen.

Und ich gestehe den derzeit verantwortlich Handelnden durchaus zu, dass sie dabei auch mal Fehler machen dürfen. Niemand, auch nicht die so genannten Experten, wissen nämlich so ganz genau, was das Virus noch so für Überraschungen parat hält.

Ich möchte Dich mal auch nur einen Tag in der Rolle eines Entscheidungsträgers sehen. Ich wette darauf, dass Du dann nicht so große Töne spucken würdest, wie man das im Internet so einfach machen kann.

Mit Deinem reißerischen Aufmacher von der angeblichen Corona-Hysterie bist Du im Übrigen nicht weit entfernt von dem größten aller Präsidenten in den USA.

Der appelliert ja auch an seine Landsleute, nur ja keine Angst vor dem Virus zu haben.

Da bleibt nur Kopfschütteln.

Es gibt keine Hysterie, nur ein verdammt ansteckendes Virus

tomtom, Samstag, 10.10.2020, 20:21 (vor 15 Tagen) @ Pius

Danke Pius für Deine Worte.

Sportsfreund aus Luxemburg, ich fände es freundlich, wenn Du verbal etwas abrüsten würdest.

Dein an die Politiker gerichteter Vorwurf, sie würden die Leute bevormunden und zu wenig auf Eigenverantwortung setzen, blendet die Realität ganz offenbar komplett aus.

Guck Dir mal die aktuellen Zahlen in Tschechien, Israel, Italien, Spanien oder sonst wo auf der Welt an.

Und google dann mal den Begriff „exponentiell“.

Ist eine ganz einfache Gleichung:

Je mehr du die Leute laufen lässt, desto mehr Menschen stecken sich an.

Jede Wette: Wenn Du an die Menschen keine verbindlichen Regeln, sondern nur freundliche Bitten richten würdest, dann kommt in spätestens zwei Wochen der nächste totale Lockdown.

An die Eigenverantwortung der Leute zu appellieren, funktioniert offenbar nicht.

Da ist jede Großhochzeit, jedes gesellige Beisammensein am Gärtnerplatz und auch jedes Fußballspiel wichtiger, als eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern.

Die von Dir angesprochenen Politiker machen bestimmt nicht alles richtig. Sie versuchen aber mit einem schwierigen und noch nie da gewesenen Problem verantwortungsvoll umzugehen.

Und ich gestehe den derzeit verantwortlich Handelnden durchaus zu, dass sie dabei auch mal Fehler machen dürfen. Niemand, auch nicht die so genannten Experten, wissen nämlich so ganz genau, was das Virus noch so für Überraschungen parat hält.

Ich möchte Dich mal auch nur einen Tag in der Rolle eines Entscheidungsträgers sehen. Ich wette darauf, dass Du dann nicht so große Töne spucken würdest, wie man das im Internet so einfach machen kann.

Mit Deinem reißerischen Aufmacher von der angeblichen Corona-Hysterie bist Du im Übrigen nicht weit entfernt von dem größten aller Präsidenten in den USA.

Der appelliert ja auch an seine Landsleute, nur ja keine Angst vor dem Virus zu haben.

Da bleibt nur Kopfschütteln.

Es gibt keine Hysterie, nur ein verdammt ansteckendes Virus

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Sonntag, 11.10.2020, 01:33 (vor 14 Tagen) @ Pius

ich fände es freundlich, wenn Du verbal etwas abrüsten würdest.

Ich habe vielleicht in der ersten Wut mich zu sehr aufgeregt und hätte die Überschrift in der Tat anders schreiben sollen, weil es mich in ein völlig falsches Licht stellt und auch vom eigentlichen Thema zu sehr ablenkt.

Es ist- gerade virologisch!- ärgerlich wenn das GWS zugesperrt bleibt und dann das Blue Adria (und vermutlich auch andere Kneipen in Giesing) aus allen Nähten platzt und das sollten Politiker schon voraussehen können. Das ist nun wirklich keine "rocket science". Das ist DAS Thema hier!

Wenn Du an die Menschen keine verbindlichen Regeln, sondern nur freundliche Bitten richten würdest, dann kommt in spätestens zwei Wochen der nächste totale Lockdown.

Ich habe NIE gesagt, dass es keine verbindlichen Regeln geben sollte. Ich sage nur, dass man diese auf ein vernünftiges Mass beschränken sollte. Eigentlich reicht es überall allein drei Regelen umzusetzen: Abstand halten, Maske tragen, Hände wäschen. Da, wo diese Regelen gebrochen werden, kann man intervenieren. Es gibt jedoch keinen Grund die Stadien nicht aufzusperren. Wohlverstanden mit einer limitierten Kapazität.

Mich stören halt die ganzen "slippery slope"-Argumente die vorgebracht werden bevor man überhaupt den Leuten eine Chance gibt zu beweisen ob sie den Vertrauensvorschuss verdient haben oder eben nicht.

Die von Dir angesprochenen Politiker machen bestimmt nicht alles richtig. Sie versuchen aber mit einem schwierigen und noch nie da gewesenen Problem verantwortungsvoll umzugehen.

Und ich habe vollsten Respekt vor denen, die das tun, vor allem OHNE jeden Tag 180-Grad-Wendungen zu vollziehen. Unsere Gesundheitsministerin Paulette Lenert habe ich zum Beispiel immer gelobt. Ich weiss allerdings nicht ob ich das noch tun würde, wenn sie so einen lächerlichen Affentanz um Fußballspiele veranstalten würde.

Ich möchte Dich mal auch nur einen Tag in der Rolle eines Entscheidungsträgers sehen. Ich wette darauf, dass Du dann nicht so große Töne spucken würdest, wie man das im Internet so einfach machen kann.

Als Minister darf oder sollte man das ja auch gar nicht. Selbstverständlich würde ich da viel diplomatischer auftreten. Ich würde bereits in meiner eigentlichen Mandatsfunktion als Schriftführer einer Lokalsektion und sogar als "normaler Bürger" viel diplomatischer auftreten, wenn ich wüsste, dass mich gerade das nationale Fernsehen filmt und ich nicht nur in ein wenig frequentiertes Löwenforum schreibe.

Mit Deinem reißerischen Aufmacher von der angeblichen Corona-Hysterie bist Du im Übrigen nicht weit entfernt von dem größten aller Präsidenten in den USA.

Wenn Du so argumentierst, treibst Du die Leute in die Arme von Trump oder der AfD. Das würde ich lieber bleiben lassen. Das ist ja gerade einer meiner Punkte, dass unnötigerweise Leute in die Arme der AfD getrieben werden.

Wie bereits oben gesagt, sehe ich ein, dass die Überschrift nicht die Beste war. Würde ich so nicht mehr schreiben und mich bemühen die Emotionen aussen vor zu lassen, da die wahre (rationale) Diskussion so behindert wird.

Ansonsten: Luxemburg hat heute 2-0 gegen Zypern gewonnen, es waren 1 333 Fans da, es hat alles wunderbar funktioniert, Fußballfans kann man halt doch vertrauen, jedenfalls hierzulande, und so soll es sein! Fotos sind u.a. auf Facebook einzusehen. Jedenfalls für Leute die mit mir oder Thorsten S. befreundet sind.

Ein schöner Tag :-)
[Das Resultat von 1860 passt natürlich auch :-) ]

In dem Sinne wünsche ich auch Dir, lieber Pius, einen fröhlichen Sonntag :-)

Es gibt keine Hysterie, nur ein verdammt ansteckendes Virus

Pius, Sonntag, 11.10.2020, 21:04 (vor 14 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Passt schon ...

Schöne Grüße nach Luxemburg

Pius hat Recht, der Luxi Unrecht und Wien bleibt rot (ot)

hjs rechtgeber, Sonntag, 11.10.2020, 11:15 (vor 14 Tagen) @ Pius

e

Pius hat Recht, der Luxi Unrecht und Wien bleibt rot (ot)

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Sonntag, 11.10.2020, 12:07 (vor 14 Tagen) @ hjs rechtgeber

Ich hab dem Pius in der Nacht extra einen versöhnlichen Beitrag geschrieben, weil wir m.E. gar nicht so weit auseinander liegen wie es oberflächlich zunächst den Anschein haben mag.

Ich hätte mich unbestritten diplomatischer ausdrücken und das Wort "Coronahysterie" weglassen sollen. Das bedauere ich im Nachhinein, zumal ich mit Sicherheit die Krankheit selber nicht verharmlosen wollte und mich auch vorbildlich an die wenigen Regeln halte, die es hierzulande gibt.

Mit dem eigentlichen Thema habe ich jedoch einfach nur Recht und da kann auch niemand mich umstimmen. Auch wenn man sicherlich argumentieren kann, dass halt die Polizei die Giesinger Kneipen kontrollieren müsste. Wenn sie das aber nicht tut, hätte man die Leute halt besser ins Stadion gelassen.

War auf jeden Fall ganz nett gestern im Stadion bei richtig tollem Wetter und so kann es doch weitergehen ;-)

In dem Sinne auch Dir einen schönen Sonntag, egal ob die wirklich tolle Stadt Wien nun rot bleibt oder nicht ;-)

Ronaldo hat sich Corona eingefangen

Presseumschau, Dienstag, 13.10.2020, 17:09 (vor 12 Tagen) @ Kraiburger

https://www.abendzeitung-muenchen.de/sport/fussball/verband-teilt-mit-mega-star-cristiano-ronaldo-hat-corona-art-676156

Cristiano Ronaldo hat sich das Coronavirus eingefangen. Dies teilte der portugiesische Verband am Dienstag mit.

Ronaldo hat sich Corona eingefangen

Löwenfreund, Mittwoch, 14.10.2020, 00:11 (vor 11 Tagen) @ Presseumschau

Symptomlos es geht ihm gut

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar