3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg (Forum)

tomtom, Donnerstag, 21.05.2020, 07:01 (vor 7 Tagen)

Das berichtet Sport1: „Nach Informationen der Bild-Zeitung wurden die 20 Drittligaklubs am Mittwochabend darüber informiert, dass sie sich auf den Re-Start der Liga am 30. Mai einstellen und Quarantäne-Hotels reservieren sollen. Ungeachtet der Problematik beim FC Carl Zeiss Jena.“ Bei Sport1 gibt es weitere Informationen und den Spielplan für den ersten Spieltag (mit Kaiserslautern!), Anpfiff für das Löwenspiel gegen den MSV Duisburg ist am Sonntag, 31. Mai, 13 Uhr.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Donnerstag, 21.05.2020, 12:52 (vor 7 Tagen) @ tomtom

Sehr gut! Wird Zeit dass es wieder weitergeht. Dann wird in Löwenforen auch endlich wieder über Sportliches diskutiert. Viel zu lange wurde jetzt schon, teilweise auch recht aggressiv, über Corona gestritten. Dass da bis in die hohe Politik hinein nicht normal miteinander umgegangen wird (siehe Lauterbach vs. Palmer), ist zusätzlich ärgerlich.

Ich brauche das nicht auch noch in Fußballforen, auch wenn ich mich selber hier in der Bar dran beteiligt habe, wo doch überall sonst schon nur Corona, Corona zu hören ist. Es nervt halt mittlerweile nur noch. FUCK CORONA! Haben wir zu dritt lautstark nach dem Ruhrpottderby letzte Woche gesungen ;) Ein Muss für Metalfans ;)

[Nicht falsch verstehen: ich halte mich an alle Maßnahmen total eisern! Vom Beginn des Lockdowns bis jetzt. Und ich kritisiere die, die es nicht tun und eine zweite Welle vielleicht über uns bringen. Aber ich will im Alltag auch mal über was Anderes nachdenken und reden als nur über dieses Drecksvirus, mit dem wir zudem endlich leben lernen müssen, von der Supermarktkassiererin bis zum Drittligafußballer.]

Dennoch appelliere ich noch einmal ausdrücklich an den DFB, die 11 Spiele einigermassen verantwortungsvoll zu verteilen in der Zeit und keinen Saisonausgang am 30.6. zu forcieren, sondern mindestens bis zum 15.07 spielen zu lassen. Relegation dann in der dritten Juliwoche bzw. bis zum 31.07. Dann hat man sogar noch Platz für Nachholspiele. Jena kann- wie Dresden- notfalls auch später starten. Oder sie tauschen ihr Heimrecht mit Chemnitz und können gleich dort in der Gegend ein Quarantäne-Trainingslager beziehen. Bei Geisterspielen gibt es ja eh keinen echten Heimvorteil. Von mir aus sollen die Drittligisten für solche Fälle einen Solidarfonds einrichten. Man könnte sogar verabreden dass die 2 oder 3 späteren Aufsteiger eine gewisse Summe nach Saisonende da hinein zahlen müssen.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Kraiburger, Donnerstag, 21.05.2020, 21:00 (vor 6 Tagen) @ tomtom

Das berichtet Sport1: „Nach Informationen der Bild-Zeitung wurden die 20 Drittligaklubs am Mittwochabend darüber informiert, dass sie sich auf den Re-Start der Liga am 30. Mai einstellen und Quarantäne-Hotels reservieren sollen. Ungeachtet der Problematik beim FC Carl Zeiss Jena.“ Bei Sport1 gibt es weitere Informationen und den Spielplan für den ersten Spieltag (mit Kaiserslautern!), Anpfiff für das Löwenspiel gegen den MSV Duisburg ist am Sonntag, 31. Mai, 13 Uhr.

Absolut bescheuert

Wir spekulieren auf den Aufstieg und die politisch und gesundheitlich erzwungenen Nachteile der Gegner. Das sind meines Erachtens niedere Beweggründe.

Unter diesen Voraussetzungen will doch niemand aufsteigen. Aber einen anderen Grund als den Aufstieg gibt es für uns nicht, die Saison fortzusetzen.

Ich trau mir fast zu wetten dass wir relegation gegen Nürnberg spielen werden. Und niemand darf hin.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

United Sixties, Donnerstag, 21.05.2020, 22:36 (vor 6 Tagen) @ Kraiburger

Sehe ich ähnlich. Aber sportlich fairer ist schon die Saison zu Ende zu spielen.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Donnerstag, 21.05.2020, 23:03 (vor 6 Tagen) @ Kraiburger

Wir spekulieren auf den Aufstieg und die politisch und gesundheitlich erzwungenen Nachteile der Gegner. Das sind meines Erachtens niedere Beweggründe.

Welche politisch und gesundheitlich erzwungenen Nachteile der Gegner?

Es sind nur noch drei Vereine (davon zwei, gegen die man heuer nicht mehr antreten wird), die wirklich politisch Nachteile in ihrem Bundesland haben, darunter ein eh bereits zu 99% abgestiegener Klub aus dem Paradies. Mindestens 10 von noch 11 ausstehenden Spielen finden also unter absolut fairen iSv gleichen Bedingungen statt.

Der TSV spielt nicht mehr gegen Münster, Magdeburg und Jena, die als Einzige behaupteten nicht trainieren zu durften als der TSV sich bereits im Kleingruppentraining befand. Auch nicht gegen Mannheim. Von den WIRKLICHEN Abbruchbefürwortern (und dazu gehört eben nicht der MSV!) trifft man eh nur noch auf Halle und den Sonnenhof.

Besagte Nachteile wären sowieso vielmehr zugunsten der Konkurrenten von 1860 und übrigens auch des MSV und somit ZU UNGUNSTEN der Löwen! Wenn Du Dir den Restspielplan nämlich mal genau ansiehst, stellst Du fest dass keiner mehr Nachteile an einem sich Aufgeben vieler Abbruchbefürwörter hätte als der MSV und unser TSV.

Das erklärt dann auch Duisburgs Position, dass sie eigentlich von jeher weiterspielen wollen, aber trotzdem mit Nein stimmten, solange es nicht auch Absteiger gibt, weil sie eben Angst haben, dass die Tabellenuntere gegen Konkurrenten vom MSV Punkte herschenken könnten.

Eigentlich müsste man sogesehen Vereine wie Magdeburg oder Jena vielmehr unterstützen wenn das Ziel wirklich der Aufstieg sein soll ;-)

Und wenn Du mögliche Coronaquarantänen meinst, diese können jeden erwischen. Und wie ich schon zu Dresden anmerkte: was zunächst wie ein Riesennachteil aussieht, kann vielleicht im Nachhinein ein Vorteil werden, wenn man dann noch Nachholspiele in petto hat.

Unter diesen Voraussetzungen will doch niemand aufsteigen. Aber einen anderen Grund als den Aufstieg gibt es für uns nicht, die Saison fortzusetzen.

Der Aufstieg ist kein Muss. Vor der Saison wäre ja sogar jeder mit dem Klassenerhalt zufrieden gewesen. Der derzeitige sechste Platz wäre auch am Ende sehr gut. Aber die Mannschaft hat es sich verdient die Saison zu Ende zu spielen und raus zu finden wozu es auch immer langen wird. Und wenn es zum Aufstieg langen sollte, wäre der hochverdient, weil man durch Corona eher Nach- als Vorteile gegenüber den anderen Konkurrenten hat, wie am Spielplan eben aufzeigbar.

Im Falle eines Aufstiegs (m.E. besteht die Chance dazu bei höchstens 50%, zumal zig Konkurrenten noch mit im Rennen sind) wäre halt scheisse, dass man nicht im Stadion mitfeiern kann.

Bis dahin aber dann hoffentlich in irgendwelchen Giesinger Biergärten ;-)

Ich trau mir fast zu wetten dass wir relegation gegen Nürnberg spielen werden. Und niemand darf hin.

Das bitte nicht! Hat der Köllner nicht verdient.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Kraiburger, Freitag, 22.05.2020, 07:53 (vor 6 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Reds dir nicht schön. Mit fairen Wettbewerb hat die Veranstaltung nix mehr zu tun, und wir machen den Scheiß nur mit, weil wir uns durch die wettbewebsverzerrung deutlich mehr Chancen auf den Aufstieg erhoffen.

Dass ist erbärmlich, und sehen kann man es nur wenn man den roten das MagentaGeld nachschmeißt. Und dankbar allen wir dem Rummenigge auch noch sein.

Das ist ein zu teuer erkaufte Erfolg, der keinen Spaß machen kann.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

der chefanmerker, Freitag, 22.05.2020, 09:29 (vor 6 Tagen) @ Kraiburger

wir verlieren die nächsten beiden spiele und dann ist es eh rum. ich versteh nicht, wovon viele träumen. wenn wir drei punkte vor dem abstieg wären, würden alle für abbruch brüllen.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

BlueMagic, Freitag, 22.05.2020, 09:41 (vor 6 Tagen) @ der chefanmerker

Das einzig interessante an der Situation ist für mich, zu sehen, wie die Mannschaften jetzt mit dieser Situation umgehen. Das kann man m.E. überhaupt nicht einschätzen.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

lustiger_hans, Freitag, 22.05.2020, 09:56 (vor 6 Tagen) @ der chefanmerker

wir verlieren die nächsten beiden spiele und dann ist es eh rum. ich versteh nicht, wovon viele träumen. wenn wir drei punkte vor dem abstieg wären, würden alle für abbruch brüllen.


Möglich. Dann haben wir es zumindest versucht. Gewinnst nämlich die nächsten beiden Spiele, kannst auf am Aufstiegsplatz stehen, rechnerisch sogar als Tabellenführer. Und ich gebe zu: Ja, stünden wir bei drei Punkten vor dem Abstieg, würde ich es vielleicht tatsächlich anders sehen. Tun wir aber nicht. Und alles andere als ein sportliches Ende würde wohl noch viel mehr Probleme erzeugen, als es eh schon gibt.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Freitag, 22.05.2020, 11:17 (vor 6 Tagen) @ der chefanmerker

wir verlieren die nächsten beiden spiele und dann ist es eh rum.

Da würde ich sofort dagegen wetten. Gegen den MSV Duisburg hat der TSV eine sehr gute Heimbilanz. Ich gehe da echt von einem Auftaktsieg aus. Am Betze gibt es auch mindestens ein Unentschieden.

Dennoch sehe ich die Aufstiegschance bei maximal 50%, weil es halt sehr viele Konkurrenten gibt.

Der MSV hat m.E. trotz einer möglichen Auftaktniederlage in Giesing immer noch die besten Karten. Die Würzburger Kickers haben einen recht starken Lauf nach dem Winter, Unterhaching wird mit Geisterspielen sehr gut umgehen können (*lach*)und haben noch viele Abbruchsbefürworter als Gegner, Waldhof ist kaum zu schlagen (haben die wenigsten Niederlagen aller Teams und hatten vor Corona einen Monsterlauf).

Braunschweig und Rostock sind auswärts zu schwach und zu unkonstant. Sollte sich das jedoch ändern, könnten die auch sehr schnell oben stehen.

Ingolstadt hat zuletzt stark geschwächelt, wenn die aber nach Corona eine neue Serie starten sollten... der Kader ist immerhin einer der Teuersten der Liga. Dann hast Du noch die recht heimstarken Meppener und die unberechenbaren Uerdinger, die aber eigentlich gerade zuhause zu schlecht sind für den Aufstieg.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

BlueMagic, Freitag, 22.05.2020, 11:36 (vor 6 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Ich glaube, dass man die Tendenzen des bisherigen Saisonverlaufs völlig vergessen kann. Die Mannschaften haben durch die ganze Covid-Scheiße so dermaßen unterschiedliche Voraussetzungen. Und dann kommt noch dieses Geisterspielfeeling dazu. Manchen Spielern wird das egal sein, andere werden sich freuen, wenn sie keine kritischen Kommentare oder Unflätiges mehr hören müssen. Andere werden darunter leiden, wenn sie nicht mehr merken, wie sehnsüchtig sich tausende Fans eine tolle Aktion herbeisehnen.
Kann man m.E. überhaupt nicht abschätzen, wie sich diese Faktoren auf die Leistungsfähigkeit der Teams auswirken.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

lustiger_hans, Freitag, 22.05.2020, 11:47 (vor 6 Tagen) @ BlueMagic

Man wird die Tendenzen vergessen können. Manche trainieren schon länger, manche werden mit dem geänderten Umfeld nicht klar kommen, etc.
Da bleibt nur versuchen. Unsere Ausgangsposition ist nicht die schlechteste. Im Zweifelsfall kappts nicht und wir stehen in 2 Wochen irgendwo im Mittelfeld. Absteigen tun wir sehr wahrscheinlich nicht, also was solls.....

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Freitag, 22.05.2020, 16:21 (vor 5 Tagen) @ BlueMagic

Ich glaube, dass man die Tendenzen des bisherigen Saisonverlaufs völlig vergessen kann.

Ok einverstanden.

Die Mannschaften haben durch die ganze Covid-Scheiße so dermaßen unterschiedliche Voraussetzungen.

Dass 1860 soviel bessere Voraussetzungen als andere haben soll, wie einige hier behaupten, kann ich nicht nachvollziehen. Das soll mir erst mal einer hier ordentlich erläutern.

Sicherlich gibt es eine Minorität von Vereinen, die aus diversen Gründen das DFL-Konzept erst später als der TSV umsetzen konnten (aber ob eine einzige Woche mehr oder weniger Mannschaftstraining jetzt soviel ausmacht ?!) und gerade einmal 3 Vereine, denen die Landespolitik in der Tat übel mitspielt(oder denen die Politik auch vielleicht zum Klassenerhalt helfen möchte, das lassen wir jetzt mal offen...) und die nun vielleicht sogar Heimspiele verlegen müssen. Aber auch das muss jetzt nicht so ein großer Nachteil sein.

Ich erinnere an die EM 1992. Ausgerechnet die bereits am Urlaubsstrand liegenden Dänen haben den Titel am Ende geholt. Also wer weiss was für Überraschungen die Saison noch mit sich bringt. Ich würde mir ja sogar wünschen, dass Halle, Magdeburg und Jena noch so manchen Konkurrenten von 1860 ärgern werden.

Der Pelé Wollitz kann jetzt rumbrüllen wie unfair alles ist. Aber was wäre fairer? Dass niemand absteigt, nichtmal die quasi hoffnungslos abgeschlagenen Jenenser, aber dann auch Saarbrücken und Lübeck in ihren RL bleiben müssen? Ist das fair? Ist es fair einfach die aktuelle Tabelle zu nehmen, wo Zwickau dann absteigen muss und Waldhof wegen einem Tor mehr aufsteigt? Die am wenigsten unfaire Lösung ist zu Ende zu spielen.

Einverstanden bin ich jedoch mit der Kritik dass die Dritte Liga sich nach aussen hin hätte solidarischer und einiger zeigen müssen. Ein gemeinsamer Fonds zum Abschluß der Saison wäre wünschenswert.

Kann man m.E. überhaupt nicht abschätzen, wie sich diese Faktoren auf die Leistungsfähigkeit der Teams auswirken.

Stimmt.

Was mir am ersten Spieltag der BL aufgefallen ist, ist, dass spielerisch stärkere Teams- siehe Dortmund gegen Schalke- eher von Geisterspielen profitieren. Ebenso hatte ich den Eindruck dass fairer gespielt wird. Es gab- gefühlt jedenfalls- weniger gelbe Karten als sonst.

Was das jetzt für Sechzig bedeutet, bleibt abzuwarten.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Freitag, 22.05.2020, 10:53 (vor 6 Tagen) @ Kraiburger

und sehen kann man es nur wenn man den roten das MagentaGeld nachschmeißt.

Einige Samstagsspiele kommen ja in den Drittsendern der ARD. Da wird sicher auch öfters der TSV 1860 zu sehen sein. Ansonsten kann ich aber jedem Leser das Magentaabo empfehlen. Bayernsponsor hin oder her, deren Berichterstattung ist wirklich professionnell erstklassig gemacht.

Und dankbar sollen wir dem Rummenigge auch noch sein.

Die vier CL-Klubs haben der Dritten Liga geholfen. Das muss man erstmal anerkennen wie Gorenzel es auch getan hat, denn das war keine Selbstverständlichkeit. Aber nachdem jahrelang den Roten geholfen wurde, ihr Stadion abzubezahlen, muss man jetzt sicher nicht dem KHR grossartig dankbar sein. Das hat der Stephan Tempel ja bereits gut hier ausgearbeitet.

Das ist ein zu teuer erkaufte Erfolg, der keinen Spaß machen kann.

Das muss jeder selber entscheiden, ob ihm das noch Spass macht oder nicht.

Reds Dir nicht schön

Brauche ich gar nicht. Sehe die Geisterspiele ganz nüchtern als die am wenigsten schlechte Möglichkeit aller schlechten Möglichkeiten. Bei Abbruch wäre der finanzielle Schaden doppelt so hoch laut unserem GF Sport. Mehr muss ein herzloser Kapitalist wie ich nicht wissen ;-)

Bei anderen Klubs mag das in der Tat ganz anders sein, die würden lieber heute als morgen sofort wieder alle Mitarbeiter ins KUG schicken (was eigentlich die Politik eher schlecht finden sollte...), aber auch die wissen nicht, wie es dann im Herbst weitergeht. Es drohen massiv Insolvenzen, wenn es nicht endlich mehr TV-Geld in Liga drei gibt.

Mit fairen Wettbewerb hat die Veranstaltung nix mehr zu tun, und wir machen den Scheiß nur mit, weil wir uns durch die wettbewebsverzerrung deutlich mehr Chancen auf den Aufstieg erhoffen.

Wenn jemand das wirklich so denkt, hat er sich den Spielplan eben nicht angesehen. Die besagte Wettbewerbsverzerrung bevorteilt viel eher die Bobfahrer als die Löwen. Eigentlich müssten wir vor allem dem FC Magdeburg Geld spenden und uns dafür einsetzen dass die schnellstmöglichst ins Mannschaftstraining dürfen.

Dass das Land Sachsen-Anhalt solche Anstalten macht, ist ganz sicher KEIN Wettbewerbsvorteil für 1860. Ganz im Gegenteil! Und genau das war halt mein Punkt gestern.

Du magst recht haben, dass viele Löwenfans das noch nicht geschnallt haben, aber wir sollten dann beide da ein wenig Aufklärung leisten und zur Solidarität mit den Benachteiligten aufrufen :-D

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Kraiburger, Freitag, 22.05.2020, 11:04 (vor 6 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Ansonsten kann ich aber jedem Leser das Magentaabo empfehlen. Bayernsponsor hin oder her, deren Berichterstattung ist wirklich professionnell erstklassig gemacht.

Luxl du bist raus. Auf so einen Niveau diskutiere ich nicht!

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Freitag, 22.05.2020, 11:34 (vor 6 Tagen) @ Kraiburger

Luxl du bist raus. Auf so einen Niveau diskutiere ich nicht!

Ich glaub, ich bin wahrlich nicht der einzige Löwe, der tatsächlich ein Abo bei denen hat... obwohl hier in der Bar vielleicht schon :-P

Aber mit dem Spielplan musst halt einsehen, dass Haching da mehr von profitiert als 1860. Der Gorenzel kämpft also gerade massiv für den Aufstieg von Manni Schwabl ;-)

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

Randpositionslöwe, Freitag, 22.05.2020, 13:01 (vor 6 Tagen) @ Kraiburger

Das berichtet Sport1: „Nach Informationen der Bild-Zeitung wurden die 20 Drittligaklubs am Mittwochabend darüber informiert, dass sie sich auf den Re-Start der Liga am 30. Mai einstellen und Quarantäne-Hotels reservieren sollen. Ungeachtet der Problematik beim FC Carl Zeiss Jena.“ Bei Sport1 gibt es weitere Informationen und den Spielplan für den ersten Spieltag (mit Kaiserslautern!), Anpfiff für das Löwenspiel gegen den MSV Duisburg ist am Sonntag, 31. Mai, 13 Uhr.


Absolut bescheuert

Wir spekulieren auf den Aufstieg und die politisch und gesundheitlich erzwungenen Nachteile der Gegner. Das sind meines Erachtens niedere Beweggründe.

Unter diesen Voraussetzungen will doch niemand aufsteigen. Aber einen anderen Grund als den Aufstieg gibt es für uns nicht, die Saison fortzusetzen.

Ich trau mir fast zu wetten dass wir relegation gegen Nürnberg spielen werden. Und niemand darf hin.

Wenn der TSV dann aufgestiegen ist, wird sich keiner mehr über niedere Beweggründe beschweren. Also was erwartest du von Gorenzel? Soll er sich Gedanken über niedere Beweggründe und sportliche Fairness machen, wo es nicht einmal der Mehrheit der Fans wichtig ist? Hauptsache Aufstieg ist die Prämisse.

Der TSV überholt sich vielleicht gerade wieder selbst, und patscht mit der gewohnten Regelmäßigkeit in die gleiche Scheiße wie immer. Vielleicht auch nicht. Viel wird vom kommenden GF abhängen.

3. Liga startet am 30. Mai – Löwen am 31. gegen Duisburg

United Sixties, Samstag, 23.05.2020, 08:36 (vor 5 Tagen) @ Randpositionslöwe

https://www.sueddeutsche.de/sport/tsv-1860-muenchen-vorstellungsrunden-1.4915515

Also dieser Pfeifer hat a interessante Vita. Aber ob der unseren sportlichen Weg großartig beeinflussen kann bleibt abzuwarten, doch die Hoffnung stirbt zuletzt. Vorausgesetzt der Schwabe kann mit unserem Österreicher gemeinsam eine wirtschaftlich gesündere Linie halten bzw. entwickeln.
Falls Köllner mit diesem Löwenteam weiter gewinnt und seine Serie ausbauen kann bis auf Platz 1-3 wird es nach Corona sehr spannend wohin die Reise noch geht. Duisburg schlagen und in Lautern was reißen wäre ein guter Anfang

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar