Ligenreform 2.0 (Forum)

nordkurvenasso, Dienstag, 19.05.2020, 09:36 (vor 10 Tagen)

Schade,dass man nur über eine zweigleisige Dritte Liga diskutiert und nicht über eine zweigleisige zweite Liga mit je 20 Klubs

Nimmt man die jetzige tabellensituation von zweiter und dritter Liga (Zweitverwertungen von profiklubs aus Gründen der verweinshygiene bewusst außen vor gelassen) ergäbe sich eine coole zweite Liga Süd

Stuttgart
Nürnberg
Karlsruhe
1860
Dresden
Kaiserslautern

Fürth
Würzburg
Ingolstadt
Haching
Regensburg

Sandhaufen
Heidenheim

Darmstadt
Mannheim
Wiesbaden

Aue
Chemnitz
Zwickau
Jena

DFB will Arbeitskreis "Zukunft" gründen

Captain Future, Dienstag, 19.05.2020, 09:46 (vor 10 Tagen) @ nordkurvenasso

https://www.wochenanzeiger.de/article/230029.html

Beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) will man eine Arbeitsgruppe einrichten, die sich mit Zukunftsfragen zur »wirtschaftlichen Stabilität und strukturellen Weiterentwicklung der Dritten Liga« beschäftigt. Dem Gremium sollen laut einer Mitteilung des DFB, »Vertreterinnen und Vertreter des DFB, der DFL, der Regional- und Landesverbände sowie der Vereine« angehören. Darüber hinaus will man »Personen aus anderen Sportarten und Bereichen« hinzuziehen, um »das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren und zu bewerten und daraus passende Maßnahmen abzuleiten«.

DFB will Arbeitskreis "Zukunft" gründen

laimerloewe (c), Dienstag, 19.05.2020, 10:17 (vor 10 Tagen) @ Captain Future

und wenn du nicht mehr weiter weißt, gründe einen arbeitskreis...

ich sehe ein kopf an kopf rennen zwischen dem dfb und dem bayerischen kultusministerium um den die goldmedaille beim wettkampf um die größte überforderung durch corona.

DFB will Arbeitskreis "Zukunft" gründen

tomtom, Dienstag, 19.05.2020, 11:33 (vor 10 Tagen) @ laimerloewe (c)

Bezüglich der Kritik am DFB: Den gleichen Satz habe ich leider schon von Grissmaikis gelesen, gut, was die sagen muss ja nicht per se bullshit sein (sehr oft ist es leider so) und natürlich liegt der Spruch auf der Hand. Aber die Fundamentalkritik am DFB halte ich auch nicht für zielführend, natürlich würde ich mir angesichts der Größe dieses Verbandes auch ein effizienteres und nachvollziehbares Handeln wünschen, aber ganz so einfach sind die Probleme nun mal auch nicht zu lösen. Aber umso mehr ich über den gut bestallten hauptamtlichen Multifunktionär Rainer Koch nachdenke, ach, ich hör ja schon auf ...

und wenn du nicht mehr weiter weißt, gründe einen arbeitskreis...

ich sehe ein kopf an kopf rennen zwischen dem dfb und dem bayerischen kultusministerium um den die goldmedaille beim wettkampf um die größte überforderung durch corona.

DFB will Arbeitskreis "Zukunft" gründen

Randpositionslöwe, Dienstag, 19.05.2020, 19:56 (vor 10 Tagen) @ tomtom

Bezüglich der Kritik am DFB: Den gleichen Satz habe ich leider schon von Grissmaikis gelesen, gut, was die sagen muss ja nicht per se bullshit sein (sehr oft ist es leider so) und natürlich liegt der Spruch auf der Hand. Aber die Fundamentalkritik am DFB halte ich auch nicht für zielführend, natürlich würde ich mir angesichts der Größe dieses Verbandes auch ein effizienteres und nachvollziehbares Handeln wünschen, aber ganz so einfach sind die Probleme nun mal auch nicht zu lösen. Aber umso mehr ich über den gut bestallten hauptamtlichen Multifunktionär Rainer Koch nachdenke, ach, ich hör ja schon auf ...

und wenn du nicht mehr weiter weißt, gründe einen arbeitskreis...

ich sehe ein kopf an kopf rennen zwischen dem dfb und dem bayerischen kultusministerium um den die goldmedaille beim wettkampf um die größte überforderung durch corona.


Ob das in dem Blog so geschrieben wurde kann da doch nicht relevant sein.

Was aber schon relevant wäre, ist dass sich der DFB über Jahre hinweg jetzt nicht mit Ruhm bekleckert. Natürlich ist da fundamentale Kritik angebracht. Oder was haben die Herren Funktionäre denn die letzten Jahre so an positives auf die Reihe gebracht? :-(

Wenn ich jetzt böse wäre, und was mir tatsächlich als erstes in den Kopf ging, war eher der Gedanke was dem einem der Arbeitskreis ist, ist dem anderen die Stadionkommission. :-D

DFB will Arbeitskreis "Zukunft" gründen

laimerloewe (c), Mittwoch, 20.05.2020, 08:51 (vor 9 Tagen) @ tomtom

ich weiß nicht genau, auf was du hinaus willst. aber nur weil die leser von dummblöd24 mal gleicher meinung sind, muss ich doch nicht meine meinung ändern.

ich finde einfach, dass der dfb ein katastrophales bild abgibt. konzeptionell kommt da seit wochen nix, stattdessen hat man sich auf ein hin- und hergeschiebe des schwarzen peters eingelassen, das für den dfb sicherlich nicht zu gewinnen ist. alle pläne wirken sehr hilflos und im endefffekt lässt man sich treiben mit der prämisse, die saison in der dritten liga irgendwie durchzuprügeln.

alleine dieser entscheid hätte meines erachtens erstmal ordentlich diskutiert und analysiert werden müssen. kommerziell hat diese liga von geisterspielen eher nach als vorteile. die umsetzung des dfl-konzepts verlangt weitere investitionen, die in einer "pleiteliga" schwer zu schultern sind. eine verlängerung über den 30.06. hinaus ist vertraglich problematisch bis unmöglich. durch die verzahnung der ligen mit auf- und abstieg, kann leider eine einzelnen liga nicht isoliert betrachtet werden, sondern eigentlich muss man ein konzept von der bundesliga bis zur c-klasse machen müssen. was durch das vorpreschen der dfl zugegebenermaßen schwierig bis unmöglich ist.

allein aus diesen rahmenbedingungen heraus (die ganzen anderen nicht ganz so wichtigen details, die es auch zu berücksichtigen gilt) hätte man irgendwann im april eine konzeptionelle diskussion beginnen müssen, wie es weitergeht. und zwar nicht nur der rest der aktuellen saison, sondern auch für die folgenden unter berücksichtigung der kommerziellen lage der liga. das ist bis heute nicht geschehen. und jetzt steht man mit dem rücken zur wand.

Ligenreform 2.0

der chefanmerker, Dienstag, 19.05.2020, 10:14 (vor 10 Tagen) @ nordkurvenasso

ich würde sogar noch weiter gehen. eine zweigeteilte 1. liga, eine 4 geteilte 2.liga, eine 8 geteilte 3.liga und 24 regionalligen. dann ist auch der letzte verein in der oberliga und alle sind glücklich.

Ligenreform 2.0

BlueMagic, Dienstag, 19.05.2020, 10:33 (vor 10 Tagen) @ der chefanmerker

Exponentielles Wachstum nennt man sowas.
Schon mal die R-Zahl dazu ausgerechnet? Aber bitte die geglättete!

Was wir nicht alles gelernt haben, in diesen Wochen.

Ligenreform 2.0

der chefanmerker, Dienstag, 19.05.2020, 11:27 (vor 10 Tagen) @ BlueMagic

die ist genau 1

Ligenreform 2.0

BlueMagic, Dienstag, 19.05.2020, 12:06 (vor 10 Tagen) @ der chefanmerker

Also gerade noch so akzeptabel.

Schlimm wäre es vermutlich, wenn man in die Vor-Bundesligazeit zurückgehen würde.
5 Oberligen. Statt Berlin halt Oberliga Ost.

Wenn man sich die Oberligameister Süd von 1946 bis 1963 anschaut, fällt wohltuend auf, dass ein Name komplett fehlt....

Ligenreform 2.0

Kraiburger, Dienstag, 19.05.2020, 11:36 (vor 10 Tagen) @ der chefanmerker

ich würde sogar noch weiter gehen. eine zweigeteilte 1. liga, eine 4 geteilte 2.liga, eine 8 geteilte 3.liga und 24 regionalligen. dann ist auch der letzte verein in der oberliga und alle sind glücklich.

Sissa ibn Dahir gefällt das!

„Bild“: Ligastart jetzt am 30. Mai?

tomtom, Dienstag, 19.05.2020, 15:52 (vor 10 Tagen) @ nordkurvenasso

Der DFB plant den Neustart in der 3. Liga am 30. Mai. (...) Entscheidend dafür sei aber die Zustimmung der politischen Entscheidungsträger, schreibt die „Bild“ unter Berufung auf eine Pressekonferenz des DFB.

Auch mal wieder völlig gaga, wie Griss derzeit rumheult und mit schiefen Sprachbildern regelrecht um sich schlägt. Dem muss es gerade besonders nass reingehen.

Klingt realistisch

Kraiburger, Dienstag, 19.05.2020, 16:55 (vor 10 Tagen) @ tomtom

Wenn sie die Saison dann bis 30. Juni beenden wollen, dann ergibt sich realistisch gesehen folgender Spielplan:

30.5. Duisburg (H) Sonntag
02.6. Kaiserslautern (A) Dienstag
05.6. Würzburg (H) Freitag
08.6. Uerdingen (A) Montag
11.6. Rostock (H) Donnerstag
14.6. Köln (A) Sonntag
17.6. Halle (H) Mittwoch
20.6. Bayern (A) Samstag
23.6. Unterhaching (H) Dienstag
27.6. Großaspach (A) Samstag
30.6. Ingolstadt (H) Dienstag

Das sind zwar zwischen 2. und 14. Juni mal knapp 3.200 Kilometer und 5 Spiele, aber - hey - wir wollen ja schließlich aufsteigen!

Klingt realistisch

BlueMagic, Dienstag, 19.05.2020, 17:05 (vor 10 Tagen) @ Kraiburger

Darfst eh nicht rein, also kannst dir die Fahrerei sparen.

Echte Fänz sind überall dabei – irgendwie ...

tomtom, Dienstag, 19.05.2020, 18:07 (vor 10 Tagen) @ BlueMagic

Und schon wirds eng:

Kraiburger, Mittwoch, 20.05.2020, 13:00 (vor 9 Tagen) @ Kraiburger

Spiel Nummer 2 steht schon auf der Kippe:

https://loewenmagazin.de/corona-verdachtsfaelle-beim-1-fc-kaiserslautern/?fbclid=IwAR2zsGHbFG4817uCBX7qTcnnH4XvjMWN_8wVnB4lVD1UZmbnvattU6yIq8Y

Wenn sie die Saison dann bis 30. Juni beenden wollen, dann ergibt sich realistisch gesehen folgender Spielplan:

30.5. Duisburg (H) Sonntag

[s]> 02.6. Kaiserslautern (A) Dienstag[/s]

05.6. Würzburg (H) Freitag
08.6. Uerdingen (A) Montag
11.6. Rostock (H) Donnerstag
14.6. Köln (A) Sonntag
17.6. Halle (H) Mittwoch
20.6. Bayern (A) Samstag
23.6. Unterhaching (H) Dienstag
27.6. Großaspach (A) Samstag
30.6. Ingolstadt (H) Dienstag

Das sind zwar zwischen 2. und 14. Juni mal knapp 3.200 Kilometer und 5 Spiele, aber - hey - wir wollen ja schließlich aufsteigen!

Ligenreform 2.0

Gedankspieler, Mittwoch, 20.05.2020, 16:00 (vor 9 Tagen) @ nordkurvenasso

Eine zweigeteilte 2. Liga mit jeweils 20 Vereinen wäre zu gross

Sinn macht eine zweigleisige 2 Liga mit jeweils 16 Mannschaften und eine 3 Liga mit 16 Mannschaften (incl. 2 Vertretungen)

Aufsteiger in die Bundesliga die jeweils 1ersten, die 2 Platzierten spielen Relegation, Absteiger aus der Bundesliga die letzten 3 ohne Relegation
(zur Gewinnmaximierung könnte der Sieger aus der Partie der 2 Ligisten auch noch Relegation gg den 3.letzten spielen.)
Absteiger gibt es aus jeder Liga die letzten 2 - = 4 Stück

2. Liga Nord:
Bielefeld (Bremen).
HSV (Paderborn).
Kiel
St Pauli
Hannover
Bochum
Osnabrück
Sandhausen
Wiesbaden
Duisburg
Meppen
Rostock
Braunschweig
Ürdingen
Vik. Köln
Magdeburg

2 Liga Süd
1860 München
Ingolstadt
Haching
Würzburg
Mannheim
Stuttgart
Heidenheim
Fürth
Chemnitz
Aue
K-lautern
Darmstadt
Regensburg
Nürnberg
Karlsruhe
Dresden


3 Liga:
1. Bayern 2
2. Halle
3. Zwickau
4. Münster
5. Grossaspach
6. Jena
Sowie die jeweiligen 2 aus den RL als da wären
7. Türk G.
8. Schweinfurt
9. Lübeck
10. Wolfsburg 2
11. Lok Leipzig (Altglienicke hat glaube ich nicht gemeldet)
12. Cottbus
13. Saarbrücken
14. Elversberg
15. Verl (Rödinghausen hat nicht gemeldet)
16. RW Essen
Aufsteiger sind die ersten 4
Absteiger die letzten 4

Dann könnte man die Saison jetzt abbrechen, nur die 3 letzten der Bundesliga und die 3 ersten der 2 Liga spielen noch ein Play Off für die Bundesliga Zugehörigkeit.

Neue Saison für Liga 2 und 3 beginnt dann im August/September – die 2 Liga und die 3 Liga haben keine Terminschwierigkeiten.

Bundesliga dann halt mit Geisterspielen wie gehabt.

TV Gelder – da mehr Spiele in der 2 Liga müsste man das Anteilig anheben.

3 Liga wie gehabt – nur noch 16 Mannschaften mit 2x 2.Vertretungen bleibt für alle mehr.

Ligenreform 2.0

nordkurvenasso, Donnerstag, 21.05.2020, 09:22 (vor 8 Tagen) @ Gedankspieler

Eine 2 Liga Nord und zweite Liga sued mit je 18 Mannschaften sollten es schon sein


Als Unterbau eine Dritte Liga. Sie könnte statt in einem 24er Feld in drei regionalen 8er staffeln spielen (ost, suedwest und nordwest)

Die jeweils ersten vier platzierten spielen vier Aufsteiger und einen Relegationsplatz aus - analog eine abstiegsrunde mit ebenfalls 12 Mannschaften und vier absteigern

Macht fuer jedes Team 36 Spiele am Ende der saison

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar