Bei Saisonabbruch (Forum)

Est60, Freitag, 13.03.2020, 19:25 (vor 24 Tagen)

munkelt der Kölner Express über den weiteren Verlauf.

hochgerechnet auf alle 3 Ligen hieße dies:
1. Liga: Aktuell: 18 Vereine. Kein Absteiger + 4 Aufsteiger aus Liga 2 = 22 Vereine.
2. Liga: Aktuell: 18 Vereine - 4 Vereine die in die BULI aufsteigen = 14 + 8 !!!) = 22 Vereine.
3. Liga. Aktuell: 20 Vereine - 8 Vereine die in die 2. Liga gehen = 12, keine Absteiger + 4 Aufsteiger = 20!

Obwohl ich mir sicher bin, dass die Saison beendet ist, glaube ich nicht so ganz an eine solche Ligeneinteilung.

Bei Saisonabbruch

Schindluderei @, Freitag, 13.03.2020, 19:37 (vor 24 Tagen) @ Est60

absteigen können die wohl keinen lassen. Aufsteigen muss aber auch nicht sein, wieso nicht alles so lassen wie jetzt? Saison einfach ignorieren zurück auf 0.

Bei Saisonabbruch

General Tony, Freitag, 13.03.2020, 20:57 (vor 24 Tagen) @ Est60

Bei Deiner Rechnung komme ich aber nur auf 16 Clubs in der 3. Liga. Die 12 Nichtaufsteiger (Platz 9 bis 20) und die 4 Aufsteiger aus den Regionalligen. Besser fände ich, wenn aus der 3. Liga nur 6 hoch gehen. Dann hätte die 2. Liga 20 Clubs und die 3. Liga 18. Würde uns auch für den Aufstieg reichen.

Bei Saisonabbruch

harie (ohne R), Freitag, 13.03.2020, 21:18 (vor 24 Tagen) @ Est60

munkelt der Kölner Express über den weiteren Verlauf.

hochgerechnet auf alle 3 Ligen hieße dies:
1. Liga: Aktuell: 18 Vereine. Kein Absteiger + 4 Aufsteiger aus Liga 2 = 22 Vereine.
2. Liga: Aktuell: 18 Vereine - 4 Vereine die in die BULI aufsteigen = 14 + 8 !!!) = 22 Vereine.
3. Liga. Aktuell: 20 Vereine - 8 Vereine die in die 2. Liga gehen = 12, keine Absteiger + 4 Aufsteiger = 20!

Obwohl ich mir sicher bin, dass die Saison beendet ist, glaube ich nicht so ganz an eine solche Ligeneinteilung.

Da stellt sich schon mal die Frage nach en Sinn von 4 Aufsteigern in die 1. Liga?
Bei 20 Mannaschaften ist auch keiner spielfrei.

Und wenn man das auch bei der 2 Liga macht, dann würde allein das schon 4 Aufsteiger aus der 3. Liga bedeuten.

20. Teams bedeutet aber auch 4 Spieltage mehr als bei bei 18 Teams.
Und das wo 2021 die EM stattfinden soll und der Ligebetrieb bei 34 Spieltagen schon gepresst wird um der DFB-Elf Vorbereitungszeit zu geben.

Eine weitere Frage die sich da sofort aufdrängt ist bleibt das dann so?
Denn würde man dann 2021/22 wieder reduzieren wollen, gäbe allein das bei 20 Mannschaften 4 Absteiger aus Liga 1 in Liga 2 und 6 Absteiger aus Liga 2 und 3.

Bei 22 entsprechend mehr.

Und wozu? Dann der ganze Zirkus?
Wenn man die Saison vorzeitig abbricht, dann drückt man auf Reset und beendet die Saison ohne Wertung. Dann wird am 01.07.20 mit dem Stand vom 30.06.19 angefangen.

Und die UEFA hat ebenfalls schon angedeutet das man EL und CL beenden will und die kommende Saison mit dem Qualifikationstand von 19/20 neu startet.

Da mahg sich zwar der ein oder andere benachteiligt fühlen. Aber aktuell sind sämtliche Tabellenstände nicht so dass einer behaupten könne er wäreschon sicher Meister, auf oder nicht abgestiegen bzw. für einen weiteren Wettbewerb qualifiziert.
Das wäre dann wohl auch die sauberste Lösung im Sinne des Sports.

Bei Saisonabbruch

Paul, Freitag, 13.03.2020, 21:26 (vor 24 Tagen) @ harie (ohne R)

Wie schaffen das dann Länder wie England, Spanien oder Frankreich mit 20 Mannschaften, Pokal und Ligapokal? Nur z. B.!

Bei Saisonabbruch

harie (ohne R), Freitag, 13.03.2020, 22:44 (vor 24 Tagen) @ Paul
bearbeitet von harie (ohne R), Freitag, 13.03.2020, 23:09

England keine Winterpause. Es wird sogar zwischen der Feiertagen gepielt.
Spieltage gehn von Mo-So. Bei uns is schon Theater weil am Montag gespielt wird.
Englische Woche kommt ja ned von nix.
FA Cup beginnt erst im Januar wenn beim Liga-Pokal nur noch das Finale ansteht, und ein Spiel weniger für PL-Klubs als in D.
Beim Ligapokal steigt die PL erst in der 2. Runde ein, Teilnehmer an CL und EL erst in der 3. Runde(=1/16 Finale).

Italien
keine Winterpause, im Pokal 1 Runde weniger für Serie A als in D

Frankreich
2 Wochen weniger Winterpause, im Landespokal ein Runde weniger für Ligue 1 als in D.
Liga-Pokal wird nach dieser Saison eingestellt.

Spanien
keine Winterpause, mehr englische Wochen. Pokal wie in D


Also bleibt Winterpause streichen oder mehr Spiel unter der Woche.

Allerdings wird damit die Frage nach dem Sinn von 22 Teams in Liga 1 und 2 nicht beantwortet wenn es nicht Teil einer Ligareform ist.
Bei 22 gings aber ja eher um das Argument der Vermeindung von spielfreien Teams. Was aber auch bei 20 ja nicht der Fall wäre.
Trotzdem würde ich auch da eher 20 als 22 Teams sehn.
Aber wie ich schon sagte, wäre es im Rahmen einer Ligareform sicher den Gedanken wert die aktuelle Situation dafür gleich zu nutzen. Aber nur von einer einmaligen Geschichte die dann in der Saison darauf wieder rückabgewickelt wird halte ich nix.

Bin schwer von Kapee: Bitte um kurze Erklärung

tomtom, Samstag, 14.03.2020, 07:20 (vor 24 Tagen) @ Est60

Ich habe leider nicht verstanden, wie Ihr auf diese – freilich hypothetischen – Regelungen kommt, kann mir das bitte einer noch mal erklären?

Ich glaube ehrlich gesagt noch nicht an einen Abbruch, weil ich das alles irgendwie nicht wahrhaben möchte. Am Sonntag freute ich mich hier noch darüber, dass ich für's Pokalspiel in Memmingen Tickets bestellen konnte, ab Montag begann dann dieser Albtraum ... Und natürlich sind die Probleme beim Fußball noch das kleinste Übel.

Drücken wir uns gegenseitig die Daumen, machen wir das beste aus der Situation.

(...)

hochgerechnet auf alle 3 Ligen hieße dies:
1. Liga: Aktuell: 18 Vereine. Kein Absteiger + 4 Aufsteiger aus Liga 2 = 22 Vereine.
2. Liga: Aktuell: 18 Vereine - 4 Vereine die in die BULI aufsteigen = 14 + 8 !!!) = 22 Vereine.
3. Liga. Aktuell: 20 Vereine - 8 Vereine die in die 2. Liga gehen = 12, keine Absteiger + 4 Aufsteiger = 20!

Obwohl ich mir sicher bin, dass die Saison beendet ist, glaube ich nicht so ganz an eine solche Ligeneinteilung.

GEGEN einen Saisonabbruch!

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Samstag, 14.03.2020, 11:19 (vor 23 Tagen) @ Est60

Die Probleme mit dem Terminkalender entstehen doch nur durch die EM. Die EM muss abgesagt und auf 2021 verlegt werden. Dann hat man ein neues (uns jetzt noch mehr Zeit gebendes) Enddatum: der 30.6 (Datum an dem die Spielerverträge auslaufen, wobei man dieses Datum vielleicht auch sogar noch um einen Monat verlängern könnte, wenn Ligen, Vereine und Spieler einverstanden sind).

Dann kann man ab Mitte April oder sogar erst wieder ab Mai mit CL, EL und den nationalen Ligen fortfahren. Ebenso mit den nationalen und regionalen Pokalen. Man spielt dann bis 30.6. oder noch besser bis 15.07 (wenn die Spielervertrage auf den 31.7 ajustiert werden.) Die internationale Transferperiode muss die UEFA adaptieren.

Die folgende Saison (Europapokale plus nationale Ligen, in D die Ligen 1-3) könnten am 15.09. erst beginnen und es gibt halt keine Winterpause (nur freie Feiertage, Deutschland braucht jetzt keinen Boxing Day oder so :D ). Eine oder die andere englische Woche mehr wäre auch dann denkbar.

Bei den Regionalligen wird es freilich schwieriger, weil die meisten Vereine keine Rasenheizung haben und viele Spielausfälle im Winter hätten. Die könnten aber im August bereits wieder beginnen, wenn sie bis 1.07. fertig wären und die Winterpause auf einen Monat beschränken.

Die Stadt Kaiserslautern hat dummerweise alle Grossveranstaltungen bis 1.07. untersagt, aber wenn hoffentlich überall anderswo wieder welche zugelassen sind, wird diese Periode vielleicht doch gekürzt.

Momentan sind alle sehr negativ eingestellt. Aber im 12ten Update des NDR mit Professor Drosten macht dieser einem leichte Hoffnungen. Er meint, ab Mitte April könnte man langsam nach und nach wieder mehr Leben zulassen.

Günter Gorenzel hat es auf jeden Fall gesagt. Der Ball liegt bei der UEFA. Die UEFA muss entscheiden wie es weitergeht, daraus ergibt sich wie die nationalen Ligen entscheiden werden, daraus wiederum dann die Regionalligen und der ganze Unterbau. Erstmal muss die EM verlegt werden.

GEGEN einen Saisonabbruch!

tomtom, Samstag, 14.03.2020, 11:45 (vor 23 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Hoffentlich war dies nicht der „Todesstoss“ für den FCK, die müssen doch derzeit noch einiges Geld für die Lizenz beschaffen, wie soll dies in so einer Situation gelingen?

(...)

Die Stadt Kaiserslautern hat dummerweise alle Grossveranstaltungen bis 1.07. untersagt, aber wenn hoffentlich überall anderswo wieder welche zugelassen sind, wird diese Periode vielleicht doch gekürzt.

In meinem Kiez werden gerade Klischees zum Leben erweckt, ob das Pärchen mit drei Großpackungen Toilettenpapier oder die Frau, die sechs dieser Einheiten kaum tragen kann. Das nur nebenbei. Drostens Worte nehme ich gerne zur Kenntnis.

Momentan sind alle sehr negativ eingestellt. Aber im 12ten Update des NDR mit Professor Drosten macht dieser einem leichte Hoffnungen. Er meint, ab Mitte April könnte man langsam nach und nach wieder mehr Leben zulassen.

(...)

GEGEN alle Saisonabbrüche !!

ULTRA, Samstag, 14.03.2020, 13:23 (vor 23 Tagen) @ tomtom

- kein Text -

GEGEN einen Saisonabbruch!

harie (ohne R), Samstag, 14.03.2020, 14:43 (vor 23 Tagen) @ tomtom

Hoffentlich war dies nicht der „Todesstoss“ für den FCK, die müssen doch derzeit noch einiges Geld für die Lizenz beschaffen, wie soll dies in so einer Situation gelingen?

(...)

Die Stadt Kaiserslautern hat dummerweise alle Grossveranstaltungen bis 1.07. untersagt, aber wenn hoffentlich überall anderswo wieder welche zugelassen sind, wird diese Periode vielleicht doch gekürzt.


In meinem Kiez werden gerade Klischees zum Leben erweckt, ob das Pärchen mit drei Großpackungen Toilettenpapier oder die Frau, die sechs dieser Einheiten kaum tragen kann. Das nur nebenbei. Drostens Worte nehme ich gerne zur Kenntnis.

Momentan sind alle sehr negativ eingestellt. Aber im 12ten Update des NDR mit Professor Drosten macht dieser einem leichte Hoffnungen. Er meint, ab Mitte April könnte man langsam nach und nach wieder mehr Leben zulassen.

(...)

man kann ja einfach mal reinhören. Wobei das vom 11.3. ist

https://www.ndr.de/nachrichten/info/11-Wir-muessen-jetzt-gezielt-handeln,audio651406.html

GEGEN einen Saisonabbruch!

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Samstag, 14.03.2020, 16:02 (vor 23 Tagen) @ tomtom

Hoffentlich war dies nicht der „Todesstoss“ für den FCK, die müssen doch derzeit noch einiges Geld für die Lizenz beschaffen, wie soll dies in so einer Situation gelingen?

Gute Frage. Covid könnte tatsächlich der Todesstoss für den 1.FCK sein :-(

Drostens Worte nehme ich gerne zur Kenntnis.

Habe mich auf den Abschnitt hier bezogen.

pro Solidarität !

United Sixties, Samstag, 14.03.2020, 18:17 (vor 23 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Die Saison wird wohl abgebrochen und Dienstags beschlossen. Wichtiger finde ich das Thema finanzielle Solidarität für alle kleineren, mittleren Klubs. Wer in den letzten zehn Jahren jährlich mehr als z.B. 30 Mio. jährlich aus dem TV-Topf erhalten hat , könnte davon etwa 10 % zurück in einen Solidaritäts-Fonds geben um so alle anderen Klubs der oberen drei Ligen zu unterstützen. Der Seitenstrasse und BVB sollte man sogar 20 % abverlangen! Ähnlich könnte man auch von den überbezahlten Profis der ersten Liga Gehälter einbehalten bzw. in den Fonds umleiten

pro Solidarität !

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Samstag, 14.03.2020, 19:49 (vor 23 Tagen) @ United Sixties

Die Saison wird wohl abgebrochen und Dienstags beschlossen.

Und wie werden Abstieg und Aufstieg geregelt? Mein Vorschlag bleibt vielmehr mal weiterhin abzuwarten. Es gibt überhaupt keinen Grund die Saison nicht später zu Ende zu spielen, wenn die EM endlich abgesagt wird.

Sollte man sich dennoch für einen Abbruch entscheiden, wäre es eine Idee, niemanden absteigen zu lassen, die Ligen aber mit Aufsteigern nach jetzigem Tabellenstand aufzustocken.

Du kannst bspw. niemals einem 1.FC Saarbrücken oder einem VfB Lübeck sagen, ihr bleibt jetzt noch einmal in der Regionalliga. Falls es darauf hinausläuft, sollten die betroffenen Klubs klagen. Ich glaube ja, dass selbst ihre Konkurrenten mit einem Aufstieg bei Saisonabbruch einverstanden wären, weil jene dann die Saison drauf als Konkurrenten wegfallen.

Und wenn die Lösung jetzt so sein sollte, dass in Liga drei Duisburg, Mannheim und Haching aufsteigen, bin ich da vehement dafür. Ist erstmal ein Präzedenzfall geschaffen, weiss man wie die Situation zu handeln ist, falls nochmal irgendwann sowas vorkommen sollte und da muss jeder Klub überlegen dass er ein Interesse daran hat dass die Tabelle berücksichtigt wird. Naja, jeder ausser die Abstiegsplatzinhaber, aber den Abstieg setzt man dann halt aus. Dann geben die auch Ruhe.

Was wäre wenn 1860 jetzt auf einem Aufstiegsplatz stünde? Eben! Jeder hier würde verlangen dass sie aufsteigen sollen dürfen.

Falls Spielabbruch dann bitte die jetzige Tabelle berücksichtigen. Die sportlichen Leistungen der aktuellen Saison müssen einfach berücksichtigt werden und ich hoffe dass jede Lösung einer totalen Annullierung vehement von zig Klubs abgelehnt wird.

Ein Solidaritätsfonds wäre gut. Ich würde auch sagen, die Klubs sollten das Recht bekommen fiktive Karten für die ausgefallenen Spiele zu verkaufen. Der OFC hat Karten für das Spiel gegen Homburg heute verkauft, 1860 hatte die Ticketaktion damals gegen Nürnberg II.

pro Solidarität !

Est60, Samstag, 14.03.2020, 22:16 (vor 23 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Und wie werden Abstieg und Aufstieg geregelt? Mein Vorschlag bleibt vielmehr mal weiterhin abzuwarten. Es gibt überhaupt keinen Grund die Saison nicht später zu Ende zu spielen, wenn die EM endlich abgesagt wird.


Höhepunkt der Pandemie im Sommer
Befürchte, dass das nix mehr wird mit einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs

pro Solidarität !

harie (ohneR), Samstag, 14.03.2020, 23:12 (vor 23 Tagen) @ Est60

Höhepunkt der Pandemie im Sommer
Befürchte, dass das nix mehr wird mit einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Man kann es nur immer wiederholen.
Es macht überhaupt keinen Sinn die Verbreitung von Schulen und Stadien in Gaststätten Kinos und Clubs zu verlagern. Ohne Verbote geht es nicht.

Von daher... "Das wars noch nicht!"

pro Solidarität !

United Sixties, Sonntag, 15.03.2020, 09:37 (vor 23 Tagen) @ Est60

pro Solidarität !

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Sonntag, 15.03.2020, 13:08 (vor 22 Tagen) @ Est60

Befürchte, dass das nix mehr wird mit einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs

Ist zu befürchten. Nur wieso nicht einfach abwarten? Wieso muss man folgende Woche bereits entscheiden ob man die Saison nun frühzeitig beendet oder nicht? Erstmal abwarten und Tee trinken.

Aber das Problem sind halt die auslaufenden Spielerverträge und die Tatsache, dass man weiterhin Gehälter bezahlen muss obwohl die Spieler gar nicht spielen.

pro Solidarität !

Kraiburger, Sonntag, 15.03.2020, 09:17 (vor 23 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Die EM könnte man bitte erst absagen, wenn das Geld für meine beiden aktuell laufenden Coronabedingten Reisestornierungen auf dem Konto ist.

Ansonsten komme ich mit meinen Umbuchungen nicht mehr nach. Die EM abzusagen bedeutet ja letztendlich auch für mich, 10 (teilweise abenteuerliche) Einzeltrips abzusagen und mit etwas Glück das Geld wieder zu bekommen.

pro Solidarität !

Ludwigshafener, Sonntag, 15.03.2020, 13:35 (vor 22 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Wenn dann Mannschaften wie Jena nicht absteigen, ist das genauso sinnlos. Daher machts nur Sinn, die Saison wie geplant zu Ende zu spielen. Wann auch immer das ist.

pro Solidarität !

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Sonntag, 15.03.2020, 14:17 (vor 22 Tagen) @ Ludwigshafener

Wenn dann Mannschaften wie Jena nicht absteigen, ist das genauso sinnlos.

Stimmt. Wäre auch ungerecht. Aber mir täten vor allem Mannschaften wie Saarbrücken, Lübeck oder Liverpool leid, die um quasi sichere Erfolge beraubt würden.

Daher machts nur Sinn, die Saison wie geplant zu Ende zu spielen. Wann auch immer das ist.

Wäre mir auch am liebsten. Definitiv. Müsste dann halt die ablaufenden Spielerverträge entsprechend verlängern.

pro Solidarität !

domlöwe, Sonntag, 15.03.2020, 12:54 (vor 22 Tagen) @ United Sixties

Ich fürchte ja, dass durch die aktuelle Situation und den damit verbundenen finanziellen Schwierigkeiten vieler Vereine ein gewisser Druck entsteht, die 50+1 Regel abzuschaffen.

pro Solidarität !

tomtom, Sonntag, 15.03.2020, 13:09 (vor 22 Tagen) @ domlöwe

Das scheint tatsächlich möglich.

Ich fürchte ja, dass durch die aktuelle Situation und den damit verbundenen finanziellen Schwierigkeiten vieler Vereine ein gewisser Druck entsteht, die 50+1 Regel abzuschaffen.

Bei Saisonabbruch

Sporthistoriker, Donnerstag, 19.03.2020, 17:37 (vor 18 Tagen) @ Est60

Bei Saisonabbruch gibt es nur eine realistische Lösung. Alle Ergebnisse der laufenden Saison werden gestrichen. Für die Ermittlung des deutschen Meisters werden die Ergebnisse der Saison 1965/66 herangezogen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar