Haching bleibt uns erspart (Forum)

United Sixties, Dienstag, 11.02.2020, 18:05 (vor 6 Tagen)

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/tsv-1860-muenchen-spvgg-unterhaching-sportpark-gruenwalder-stadion-3-liga-13512907.html

Wird dann ein schrittweiser Umbau GWS forciert oder doch eine städtische Dauer-Lösung mit Olyumbau als 10+9 mit Sechzig und TG als Pächter (oder nach Baufertigstellung GWS Türken ganz ins Olympiagelände ) ?

Haching bleibt uns erspart

Kraiburger, Dienstag, 11.02.2020, 18:38 (vor 6 Tagen) @ United Sixties

Gehört dem Schwabl etwa das Stadion, sodass er solche großen Töne spucken kann?

Haching bleibt uns erspart

Amafan, Dienstag, 11.02.2020, 19:26 (vor 6 Tagen) @ Kraiburger

Gehört dem Schwabl etwa das Stadion, sodass er solche großen Töne spucken kann?

Schätze, der hat noch mehr Interessenten. Das treibt den Preis.

Das Oly soweit zu ertüchtigen, dass man dort mit Ausnahmegenehmigung temporär spielen kann, müsste doch möglich sein.

Haching bleibt uns erspart

Schreihals helau, Dienstag, 11.02.2020, 19:41 (vor 6 Tagen) @ United Sixties

Wird dann ein schrittweiser Umbau GWS forciert oder doch eine städtische Dauer-Lösung mit Olyumbau als 10+9 mit Sechzig und TG als Pächter (oder nach Baufertigstellung GWS Türken ganz ins Olympiagelände ) ?

Fragt sich nur, ob wir von den 19 Drittliga-Heimspielen 9 oder 10 ins Oly legen. Denn wenn die ARGE erst richtig Gas gibt, könnte es eng werden im dann 18.000 Zuschauer fassenden Sechzger. :-p

Haching bleibt uns erspart

laimerloewe (c), Dienstag, 11.02.2020, 20:00 (vor 6 Tagen) @ United Sixties

Was sollen immer diese Schnapsideen mit x plus y???

Wenn das oly ertüchtigt wird, hängen wir da fest, während dreck 2 u d türk gücü im sechzger spielen.

Haching bleibt uns erspart

Busfahra_, Dienstag, 11.02.2020, 20:52 (vor 6 Tagen) @ United Sixties

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/tsv-1860-muenchen-spvgg-unterhaching-sportpark-gruenwalder-stadion-3-liga-13512907.html

Wird dann ein schrittweiser Umbau GWS forciert oder doch eine städtische Dauer-Lösung mit Olyumbau als 10+9 mit Sechzig und TG als Pächter (oder nach Baufertigstellung GWS Türken ganz ins Olympiagelände ) ?

Einen schrittweisen Umbau wird's sicher nicht geben. Wäre auch schwierig, wenn die Spielfläche verlegt und die Haupttribüne inkl. der kompletten Infrastruktur darin komplett neu gebaut werden soll. Darüber hinaus würde das auch einfach keinerlei Sinn machen.
Das Oly war als Fußballstadion immer scheiße, ist immer noch scheiße und wird immer scheiße sein. Warum soll Sechzig (oder wer auch immer) da spielen wollen? Für die vermutlich zweijährige Umbauphase wäre das eine theoretisch Option. Die Stadt wird aber sicher kein gesteigertes Interesse daran haben, das Oly für eine 7stellige Summe fußballtauglich zu machen, damit es dann lumpige zwei Jahre genutzt wird...

Haching bleibt uns erspart

United Sixties, Dienstag, 11.02.2020, 22:39 (vor 6 Tagen) @ Busfahra_

Schon klar. Außer das ohnehin aufzumoppende Oly hätte danach TG und FCBäh II als Dauermieter, falls Haching auch denen absagt.

Und wir könnten endlich als Alleinpächter so ab 2024 die LÖWENHEIMAT Grünwalder Stadion nutzen und vermarkten,egal in welcher Liga.

Haching bleibt uns erspart

BlueMagic, Mittwoch, 12.02.2020, 08:17 (vor 6 Tagen) @ United Sixties

Das wäre ja noch absurder. Das Oly für im Schnitt vielleicht 4.000 Zuschauer sanieren und jede Woche aufsperren.
Diese Variante halte ich für völlig undenkbar. Da würde man vermutlich eher noch versuchen, das Dantestadion terminlich frei zu bekommen. Aber auch diese Variante ist mehr als unwahrscheinlich.
Sollte tatsächlich die Gemeinde Unterhaching keine Vermietung an uns zulassen, bleiben nur Oly, Augsburg oder Ingolstadt als Übergangslösungen.

Herr Vorsitzender... Überraschung...

friedhofstribüne, Mittwoch, 12.02.2020, 12:47 (vor 6 Tagen) @ Busfahra_

... vielleicht bleibt uns die Suche nach einer Bleibe zukünftig auch wieder erspart.
Es hängt ein Zettel an der Tür, eine Leiter ist durch die Fenster zu erkennen, und selbst beim vorbei fahren weht ein Hauch von Neueröffnung durch den Bus. ;-)

Du weißt was du zu tun hast. Ich beobachte währendessen weiter. :-D

Avatar

?? Ich les den Artikel anders

Fred, München, Dienstag, 11.02.2020, 23:25 (vor 6 Tagen) @ United Sixties

Da passt schlichtwegs die Überschrift nicht zum Text. Ich lese da wenn die Kasse stimmt ist alles möglich. Also?

--
Sechzig München gibt's nur in Giasing!

?? Ich les den Artikel anders

laimerloewe (c), Mittwoch, 12.02.2020, 08:51 (vor 6 Tagen) @ Fred

da wurde aus einer mücke ein elefant gemacht.

die spvgg unterhaching verkündet, dass sie nicht an sechzig vermieten wird. noch gehört der sportpark aber der gemeinde unterhaching. also ist das alles erstmal irrelevant.

ich halte das für taktik vom schwabl, um überhaupt erst in den besitz des sportparks zu kommen. die gemeinde wird wahrscheinlich schon im auge haben, dass es interesse einens temporären zweiten nutzers gibt. die wären doch blöd, wenn sie sich das nicht anhören. ggf. könnte die kgaa dann einen teil der auch dort notwendigen ertüchtigungskosten über miete abzahlen. haching mit seinen 3000 hanseln wird sich da umso schwerer tun. eigentlich nur gewinner.

bis auf die anwohner, die dann tatsächlich auch merken, dass im sportpark spiele stattfinden.

?? Ich les den Artikel anders

United Sixties, Mittwoch, 12.02.2020, 08:52 (vor 6 Tagen) @ Fred

https://www.sueddeutsche.de/sport/1860-gruenwalder-stadion-unterhaching-absage-1.4793927

Man wird heute nach der Gemeinderatssitzung im Vorort hören was Sache ist.
Aber unser Präsident hätte dazu vorher keine öffentlichen Anmerkungen geben sollen, denn das Thema ist viel zu heikel für beide Seiten.
Die Stadt wird das Oly sanieren und dann ggf. auch eine längerfristige Anmietung anstreben, hoffe nur mit TG oder Rot II .Für das GWS bleibt das Wichtigste ein schnellstmöglicher Umbau mit dann insgesamt deutlich mehr Sitzplätzen und neu B-Seats sowie der Vollüberdachung.

?? Ich les den Artikel anders

Kraiburger, Mittwoch, 12.02.2020, 08:57 (vor 6 Tagen) @ United Sixties

https://www.sueddeutsche.de/sport/1860-gruenwalder-stadion-unterhaching-absage-1.4793927

Man wird heute nach der Gemeinderatssitzung im Vorort hören was Sache ist.
Aber unser Präsident hätte dazu vorher keine öffentlichen Anmerkungen geben sollen, denn das Thema ist viel zu heikel für beide Seiten.

Unser Präsident hat auch vorher keinerlei öffentliche Anmerkung gegeben!

Die Stadt wird das Oly sanieren und dann ggf. auch eine längerfristige Anmietung anstreben, hoffe nur mit TG oder Rot II .

Dass die Stadt einen fußballtauglichen Oly-Sanierung anstrebt höre ich das erste mal!

Für das GWS bleibt das Wichtigste ein schnellstmöglicher Umbau mit dann insgesamt deutlich mehr Sitzplätzen und neu B-Seats sowie der Vollüberdachung.

Wieviele Sitzplätze, Business-Seats oder wie groß der überdachte Teil ist, ist mir herzlich egal, solange die DFL das Okay dazu gibt, darin Bundesliga zu spielen!

?? Ich les den Artikel anders

Kraiburger, Mittwoch, 12.02.2020, 08:54 (vor 6 Tagen) @ Fred

Laut sechzger.de geht es in Unterhaching gerade darum, ob das Stadion an die Bobfahrer verkauft werden soll oder nicht.

Da die größte Sorge wohl ist, als Nicht-Mehr-Eigentümer eine Vermietung an die "lauten" Sechzger nicht mehr unterbinden zu können, ist dieses Thema jetzt so hochgekocht. Wohl heute geht es nämlich im Stadtrat darum.

https://sechzger.de/unterhaching-warum-der-loewe-heute-eine-absage-bekam-und-es-ihm-herzlich-egal-sein-kann/


Was der Schwabl derzeit dazu sagt ist mir auch ziemlich egal, weil in 2 Jahren die Welt schon wieder anders aussieht. Wobei ich wahrscheinlich ohnehin der Einzige bin, der Unterhaching als die wahrscheinlichere von zwei realisischen Stadionalternativen ansehe, sofern wir für einen Umbau wirklich aus Giesing raus müssen. Variante 2 wäre eine Nüssli-Tribüne in Riem für die Umbauzeit, sofern da gerade keine Messe stattfindet. Die nächste Messe endet im April 2022.

Boulevardpressegeschwätz und realistische Einschätzungen

Presseschau, Mittwoch, 12.02.2020, 09:39 (vor 6 Tagen) @ United Sixties
bearbeitet von Presseschau, Mittwoch, 12.02.2020, 09:47

Der Boulevard bedient seine Leser mit Schreckensszenarien. AZ/tz im Überbietungswettbewerb.

Intelligenter kommentieren mittlerweile Blogs:

https://sechzger.de/unterhaching-warum-der-loewe-heute-eine-absage-bekam-und-es-ihm-herzlich-egal-sein-kann/#more-297

Unterhaching? Warum der Löwe heute eine Absage bekam – und es ihm herzlich egal sein kann

https://loewenmagazin.de/und-taeglich-gruesst-das-murmeltier-warum-die-stadionfrage-uns-nicht-erschuettert/

Und täglich grüßt das Murmeltier – warum die Stadionfrage uns nicht erschüttert

Boulevardpressegeschwätz und realistische Einschätzungen

friedhofstribüne, Mittwoch, 12.02.2020, 12:59 (vor 6 Tagen) @ Presseschau

Der Boulevard bedient seine Leser mit Schreckensszenarien. AZ/tz im Überbietungswettbewerb.

Intelligenter kommentieren mittlerweile Blogs:

https://sechzger.de/unterhaching-warum-der-loewe-heute-eine-absage-bekam-und-es-ihm-herzlich-egal-sein-kann/#more-297

Unterhaching? Warum der Löwe heute eine Absage bekam – und es ihm herzlich egal sein kann

https://loewenmagazin.de/und-taeglich-gruesst-das-murmeltier-warum-die-stadionfrage-uns-nicht-erschuettert/

Und täglich grüßt das Murmeltier – warum die Stadionfrage uns nicht erschüttert

Schön erkannt.
Und auch die beiden Kommentatoren haben soweit sicher recht. Beim Löwenmagazin empfinde ich die geschlossenen Reihen beim angeblich stetigen Fortschritt etwas störend, weil man dadurch auch konstruktive oder berechtigte Kritik erschwert, oder auch einfach etwas skeptischere Löwen außen vor lässt. Aber wenn der Schreiber das so empfindet, ist es natürlich ihm überlassen es so darzustellen.

Und es ist tatsächlich ziemlich widerlich, wenn sich der dicke Blogger und sein Busenfreund von der AZ gegenseitig mit Behauptungen füttern.

Boulevardpressegeschwätz und realistische Einschätzungen

United Sixties, Donnerstag, 13.02.2020, 08:58 (vor 5 Tagen) @ Presseschau

Die FdS stellen klar:

Kraiburger, Mittwoch, 12.02.2020, 13:00 (vor 6 Tagen) @ United Sixties

Unterhaching wird kein Mieter im Sechzgerstadion.

Im Zuge der Diskussionen um einen möglichen zweitligatauglichen Umbau des Sportparks Unterhaching wurde immer wieder die Option in den Raum gestellt, dass das Stadion an der Grünwalderstraße eine potentielle Ausweichstätte für die SpVgg Unterhaching sein könnte. Die Freunde des Sechzgerstadions stellen hierzu für den Fall einer Übernahme des Stadions klar: Eine dauerhafte oder auch zeitweise Untervermietung an die SpVgg Unterhaching wird es nicht geben.


https://www.facebook.com/fdsev/posts/2484143831689947

Die FdS stellen klar:

friedhofstribüne, Mittwoch, 12.02.2020, 13:20 (vor 6 Tagen) @ Kraiburger

Unterhaching wird kein Mieter im Sechzgerstadion.

Im Zuge der Diskussionen um einen möglichen zweitligatauglichen Umbau des Sportparks Unterhaching wurde immer wieder die Option in den Raum gestellt, dass das Stadion an der Grünwalderstraße eine potentielle Ausweichstätte für die SpVgg Unterhaching sein könnte. Die Freunde des Sechzgerstadions stellen hierzu für den Fall einer Übernahme des Stadions klar: Eine dauerhafte oder auch zeitweise Untervermietung an die SpVgg Unterhaching wird es nicht geben.

https://www.facebook.com/fdsev/posts/2484143831689947

Ich bin begeistert, aber eher von dem

Titelbild

was sich bei den ähnlichen Seiten gefunden hat. Ich habe zwar keine Ahnung wer die 4 sind, befürchte schlimmstes wegen dem Magenta T, aber ich habe tatsächlich noch nie 4 Menschen gleichzeitig mit dem absolut gleichen Gesichtsausdruck gesehen. Ist das festgefrorenes Botox?

Die FdS stellen klar:

Stefan Kranzberg, Mittwoch, 12.02.2020, 14:00 (vor 6 Tagen) @ friedhofstribüne

Eher Photoshop als Botox. Und es dürfte dieser rote Innenverteidiger sein, dessen IQ ungefähr auf dem Niveau einer Scheibe Toastbrot liegt und neben dem der Gauland nicht wohnen möchte.

Die FdS stellen klar:

friedhofstribüne, Mittwoch, 12.02.2020, 18:11 (vor 5 Tagen) @ Stefan Kranzberg

Eher Photoshop als Botox. Und es dürfte dieser rote Innenverteidiger sein, dessen IQ ungefähr auf dem Niveau einer Scheibe Toastbrot liegt und neben dem der Gauland nicht wohnen möchte.

Ich möchte auch nicht neben dem Gauland wohnen. So hat jeder seine Präferenzen. Jedes Toastbrot wäre mir da lieber.

(Manchmal hat man aber auch rassistische und ungebührliche Bilder und Texte im Kopf, auch wenns nur um die Beschaffenheit von Toastbrot geht. :-( )

Die FdS stellen klar:

ex-mitglied, Mittwoch, 12.02.2020, 20:11 (vor 5 Tagen) @ friedhofstribüne

Eher Photoshop als Botox. Und es dürfte dieser rote Innenverteidiger sein, dessen IQ ungefähr auf dem Niveau einer Scheibe Toastbrot liegt und neben dem der Gauland nicht wohnen möchte.


Ich möchte auch nicht neben dem Gauland wohnen. So hat jeder seine Präferenzen. Jedes Toastbrot wäre mir da lieber.

(Manchmal hat man aber auch rassistische und ungebührliche Bilder und Texte im Kopf, auch wenns nur um die Beschaffenheit von Toastbrot geht. :-( )

Is des dann scho rassistisch oder rechtseksdrem, wenn i mein Tost gern knusprig baut mog...:-| :-D

Die FdS stellen klar:

friedhofstribüne, Mittwoch, 12.02.2020, 20:57 (vor 5 Tagen) @ ex-mitglied

Eher Photoshop als Botox. Und es dürfte dieser rote Innenverteidiger sein, dessen IQ ungefähr auf dem Niveau einer Scheibe Toastbrot liegt und neben dem der Gauland nicht wohnen möchte.


Ich möchte auch nicht neben dem Gauland wohnen. So hat jeder seine Präferenzen. Jedes Toastbrot wäre mir da lieber.

(Manchmal hat man aber auch rassistische und ungebührliche Bilder und Texte im Kopf, auch wenns nur um die Beschaffenheit von Toastbrot geht. :-( )


Is des dann scho rassistisch oder rechtseksdrem, wenn i mein Tost gern knusprig baut mog...:-| :-D

Jo ääh. Deswegen hab ich ja nix nicht geschrieben.

Der Wanderzirkus eine Alternative?

BlueMagic, Freitag, 14.02.2020, 11:45 (vor 4 Tagen) @ United Sixties

Mein Kollege hat gerade eine interessante Alternative für die Umbauzeit ins Spiel gebracht:

Der Wanderzirkus:

Haching, Augsburg, Ingolstadt, Regensburg

19 Heimspiele auf 4 Standorte verteilt bedeutet maximal 5 Spiele pro Standort.

So eine Lösung wäre vielleicht auch für die Anwohner des Sportparks akzeptabel. 4 oder 5 mal Halligalli sind halt doch anders zu bewerten als 19 Mal.
Auch die sog. Risikospiele könnte man über die 4 Standorte verteilen.
Heimvorteil? Geschenkt! Siehe Waldhof. Die machen ihre Punkte auch eher auswärts. Außerdem könnte man eh an keinem der Standorte von einem wirklichen Heimvorteil sprechen.

Vom Zuschauerzuspruch her wäre es vermutlich auch besser, weil der Event-Effekt für die Bewohner und die Löwenfans im Umfeld der Standorte bei 5 Spielen höher wäre als bei 19.

Was denkt Ihr darüber?

Der Wanderzirkus eine Alternative?

Kraiburger, Freitag, 14.02.2020, 11:49 (vor 4 Tagen) @ BlueMagic

Mein Kollege hat gerade eine interessante Alternative für die Umbauzeit ins Spiel gebracht:

Der Wanderzirkus:

Haching, Augsburg, Ingolstadt, Regensburg

19 Heimspiele auf 4 Standorte verteilt bedeutet maximal 5 Spiele pro Standort.

So eine Lösung wäre vielleicht auch für die Anwohner des Sportparks akzeptabel. 4 oder 5 mal Halligalli sind halt doch anders zu bewerten als 19 Mal.
Auch die sog. Risikospiele könnte man über die 4 Standorte verteilen.
Heimvorteil? Geschenkt! Siehe Waldhof. Die machen ihre Punkte auch eher auswärts. Außerdem könnte man eh an keinem der Standorte von einem wirklichen Heimvorteil sprechen.

Vom Zuschauerzuspruch her wäre es vermutlich auch besser, weil der Event-Effekt für die Bewohner und die Löwenfans im Umfeld der Standorte bei 5 Spielen höher wäre als bei 19.

Was denkt Ihr darüber?

Steht denn irgendwo, dass man unbedingt in Deutschland spielen muss? Denn dann wären Innsbruck oder Salzburg auch noch Alternativen!

Der Wanderzirkus eine Alternative?

Busfahra_, Freitag, 14.02.2020, 13:47 (vor 4 Tagen) @ Kraiburger

Mein Kollege hat gerade eine interessante Alternative für die Umbauzeit ins Spiel gebracht:

Der Wanderzirkus:

Haching, Augsburg, Ingolstadt, Regensburg

19 Heimspiele auf 4 Standorte verteilt bedeutet maximal 5 Spiele pro Standort.

So eine Lösung wäre vielleicht auch für die Anwohner des Sportparks akzeptabel. 4 oder 5 mal Halligalli sind halt doch anders zu bewerten als 19 Mal.
Auch die sog. Risikospiele könnte man über die 4 Standorte verteilen.
Heimvorteil? Geschenkt! Siehe Waldhof. Die machen ihre Punkte auch eher auswärts. Außerdem könnte man eh an keinem der Standorte von einem wirklichen Heimvorteil sprechen.

Vom Zuschauerzuspruch her wäre es vermutlich auch besser, weil der Event-Effekt für die Bewohner und die Löwenfans im Umfeld der Standorte bei 5 Spielen höher wäre als bei 19.

Was denkt Ihr darüber?


Steht denn irgendwo, dass man unbedingt in Deutschland spielen muss? Denn dann wären Innsbruck oder Salzburg auch noch Alternativen!

Die Lizenzordnungen von DFB und DFL sagt dazu:
"Der Bewerber muss an seinem Sitz oder in dessen angrenzendem Umland im Bereich des DFB über ein Stadion verfügen, in dem die Spiele seiner Lizenzmannschaft ausgetragen werden können.

Der Wanderzirkus eine Alternative?

laimerloewe (c), Freitag, 14.02.2020, 14:49 (vor 4 Tagen) @ Busfahra_

wir verfügen ja. aber das ist halt grad nicht bespielbar dann.

Der Wanderzirkus eine Alternative?

tomtom, Freitag, 14.02.2020, 11:50 (vor 4 Tagen) @ BlueMagic

Hört sich in der Theorie plausibel an, ich denke, aber dass sich dies in der Praxis aus verschiedenen logistischen Gründen einfach nicht machen ließe; obendrein würden die meisten Fans da eher nicht mitspielen. Dass so etwas in den jeweiligen Regionen einen Werbeeffekt hätte, erwarte ich auch nicht, dazu ist die dortige Konkurrenz schon zu etabliert und die Strahlkraft der Löwen hat sicherlich auch stark nachgelassen.

Mein Kollege hat gerade eine interessante Alternative für die Umbauzeit ins Spiel gebracht:

Der Wanderzirkus:

Haching, Augsburg, Ingolstadt, Regensburg

19 Heimspiele auf 4 Standorte verteilt bedeutet maximal 5 Spiele pro Standort.

So eine Lösung wäre vielleicht auch für die Anwohner des Sportparks akzeptabel. 4 oder 5 mal Halligalli sind halt doch anders zu bewerten als 19 Mal.
Auch die sog. Risikospiele könnte man über die 4 Standorte verteilen.
Heimvorteil? Geschenkt! Siehe Waldhof. Die machen ihre Punkte auch eher auswärts. Außerdem könnte man eh an keinem der Standorte von einem wirklichen Heimvorteil sprechen.

Vom Zuschauerzuspruch her wäre es vermutlich auch besser, weil der Event-Effekt für die Bewohner und die Löwenfans im Umfeld der Standorte bei 5 Spielen höher wäre als bei 19.

Was denkt Ihr darüber?

Der Wanderzirkus eine Alternative?

BlueMagic, Freitag, 14.02.2020, 12:06 (vor 4 Tagen) @ tomtom

Die Regionalligasaison hatte schon einen gewissen Werbeeffekt. War natürlich auch anders mit den Volksfestzelten in den Dörfern.

Salzburg und Innsbruck gefällt mir gut. Altbayerische Stammländereien :-D ;-)

Organisation Ticketverkauf wäre aufwändiger. Mit Unterstützung der dortigen Heimvereine aber sicher machbar.

Und Logistik? In alle Städte gibt es eine regelmäßige und gute Zugverbindung. Sonderzüge vermutlich relativ einfach organisierbar. Die Strecken sind überschaubar. Dazu Busse. Halte ich für machbar.

Klar würden viele DK-Besitzer nicht mitmachen. Dieser Effekt wäre wegen der Länge der Anreise in Haching vermutlich am geringsten. In A, I oder R würden immer viele alleine wegen des Zeitaufwands der Anreise vsl. häufiger passen als jetzt. Ein wenig ausgleichen kann man das mit den Löwenfans vor Ort. Für ein vollständiges Ausgleichen des Verlusts wird das natürlich eher nicht sorgen.
Aber es wird auch viele Neugierige (auch Rote) geben, die nur kommen, weil endlich mal richtige Fußballstimmung im heimischen Stadion zu erwarten ist (mit Ausnahme Augsburg).

Der Wanderzirkus eine Alternative?

laimerloewe (c), Freitag, 14.02.2020, 12:53 (vor 4 Tagen) @ BlueMagic

mein vorschlag wäre die 19 größten ruinenstadien in deutschland auszusuchen und eine bundesweite tour zu machen.

ich würde gerne in

herne
wattenscheid
am flinger broich
jahnstadion berlin
etc. spielen

Der Wanderzirkus eine Alternative?

nordkurvenasso, Freitag, 14.02.2020, 16:02 (vor 3 Tagen) @ laimerloewe (c)

mein vorschlag wäre die 19 größten ruinenstadien in deutschland auszusuchen und eine bundesweite tour zu machen.

ich würde gerne in

herne
wattenscheid
am flinger broich
jahnstadion berlin
etc. spielen

Wie waers mit dem Rosenaustadion und dem alten Esv Ingolstadt - Stadion

Schade dass man das Olympiastadion nicht nutzen kann - oder man pimpt den Nebenplatz mit Nuesslitribuenen auf?

Der Wanderzirkus eine Alternative?

Kraiburger, Freitag, 14.02.2020, 17:39 (vor 3 Tagen) @ nordkurvenasso

In der Saison 2011/12 hatte unsere zweite Mannschaft auch insgesamt 6 verschiedene Heimspielstätten (Ismaning, Vaterstetten, Heimstetten, Haching, Arena, Trainingsgelände).

2 Jahre Lena-Arena

Est60, Freitag, 14.02.2020, 20:13 (vor 3 Tagen) @ United Sixties

20.000 - reicht leicht

Vielleicht bei Heimstetten?

Avatar

Oder doch im Oly drin

Fred, München, Freitag, 14.02.2020, 20:22 (vor 3 Tagen) @ Est60

- kein Text -

--
Sechzig München gibt's nur in Giasing!

Die Stadt sollte das Dantestadion 3. Liga-tauglich machen,

Theo West, Freitag, 14.02.2020, 21:56 (vor 3 Tagen) @ Fred

denn dann hätte auch TG München eine Heimspielstätte in Zukunft. Darüberhinaus noch den Schmutz-Campus auf 5000 genehmigen und Sechzig hätte nach dem Umbau das alleinige Spielrecht im Grünwalder.

Die Stadt sollte das Dantestadion 3. Liga-tauglich machen,

tomtom, Samstag, 15.02.2020, 07:08 (vor 3 Tagen) @ Theo West

Kommt gar nicht in die Tüte! Die Nachbarn. Die Infrastruktur. Ich war bislang nur im Bad dort. Fände es auch klasse, außergewöhnlich. Aber das ist völlig unrealistisch.

denn dann hätte auch TG München eine Heimspielstätte in Zukunft. Darüberhinaus noch den Schmutz-Campus auf 5000 genehmigen und Sechzig hätte nach dem Umbau das alleinige Spielrecht im Grünwalder.

Die Stadt sollte das Dantestadion 3. Liga-tauglich machen,

BlueMagic, Samstag, 15.02.2020, 07:53 (vor 3 Tagen) @ tomtom

Im Stadtviertel Nymphenburg-Neuhausen ein Fussballstadion?
Da gäbe es schon nach der ersten dezenten Andeutung in der Öffentlichkeit mit Sicherheit massive Proteste. Ich finde ja auch, dass der Standort und vor allem diese aussergewöhnliche trapezförmige Tribüne Charme hätten. Ich mag Stadien mit individuellen Erkennungsmerkmalen. So bin ich in den 70ern sozialisiert worden. Man wusste in der Sportschau bei einem Kameraschwenk um welches Stadion es sich handelt. Alle hatten sie ihre charakteristischen Merkmale.
Aber das dürfte in etwa so wahrscheinlich sein, wie eine Rückkehr in die Arena.

Avatar

Die Stadt sollte das Dantestadion 3. Liga-tauglich machen,

Fred, München, Samstag, 15.02.2020, 08:11 (vor 3 Tagen) @ BlueMagic

Eher noch eine Lena Arena im Olympiapark, z.B. beim Tollwoodgelände.

--
Sechzig München gibt's nur in Giasing!

Die Stadt sollte das Dantestadion 3. Liga-tauglich machen,

laimerloewe (c), Samstag, 15.02.2020, 09:34 (vor 3 Tagen) @ Fred

Die wiesn ist der einzig akzeptabke standort!

Ausserdem ist das einzige standort, bei dem die anwohner lärmmäßig etc. entlastet werden.

Avatar

Die Stadt sollte das Dantestadion 3. Liga-tauglich machen,

Fred, München, Samstag, 15.02.2020, 08:08 (vor 3 Tagen) @ Theo West

Wir hatten bei einem Benefizspiel dort vor 10.000 Zuschauern keine Probleme mit fehlenden Parkplätzen. Aber eben massive Einschränkungen bei der Beschallung. TG reicht in 2 Jahren die Drittligatauglichkeit nicht mehr. Der Durchmarsch ist da verordnet. Zuletzt ist das Dante die letzte echte Freiluftbastion für die Leichtathletik. Bereits 2007 war es die Ausnahme der Ausnahme, dass dort Fußball gespielt werden durfte. Und wohin sollten dann die Footballer?

--
Sechzig München gibt's nur in Giasing!

Zumindest den Hitler-Durchbruch könnte man schließen

Theo West, Samstag, 15.02.2020, 09:05 (vor 3 Tagen) @ Theo West

Ganz interessante Info:

Vor dem Arenabau und vor dem geplanten Umbau des Oly zum Fußballstadion gab es schon Überlegungen das Dante zu einem LA-Stadion für 25000 Zuschauer umzubauen.

https://www.ris-muenchen.de/RII/RII/DOK/SITZUNGSVORLAGE/283880.pdf

Zum Hitlerdurchbruch
Nutzung während der Zeit des Nationalsozialismus
Während der NS-Zeit wurde das Dantestadion vor allem für Aufmärsche der Hitlerjugend (HJ) genutzt. Es war geplant, dass bis zu 50.000 HJ-Mitglieder an den Aufmärschen teilnehmen können. Für die Marschkolonnen wurde damals die Gegengerade durchbrochen. Allerdings zeigten sich die Verantwortlichen wenig begeistert von der Nähe des Westfriedhofes, da während der nationalsozialistischen Massenveranstaltungen das Läuten des Sterbeglöckleins zu hören war.
Quelle:
https://de.wikipedia.org/wiki/Städtisches_Stadion_an_der_Dantestraße

2 Jahre Lena-Arena

harie (ohne R), Samstag, 15.02.2020, 11:51 (vor 3 Tagen) @ Est60

ich kann mir gut vorstellen, dass eine solche Arena ab der Saison 22/23 auf dem Messegelände stehen könnte.
Die Bauma findet im Frühjahr 2022 statt und dann erst wieder 3 Jahre später.
Genug Zeit für einen Umbau des Sechzger und von den Kosten her denke ich durchaus machbar.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar