Aber wenn es einen SZ-Reporter betrifft,... (Forum)

tomtom, Dienstag, 04.01.2022, 07:59 (vor 19 Tagen) @ lustiger_hans

Stimmt, im erwähnten Ausläufer des E-Gartens besteht Leinenpflicht, das hätte der „SZ“-Autor auch in seiner Kolumne erwähnen können, nein, erwähnen müssen. Aber dann hätte er sich womöglich den Zorn der Haidhauser Hundehalter-Community zugezogen.

...dann steht das auch in der SZ.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-hunde-feuerwerk-panik-1.5499482


Oh, da braucht einer ganz dringend einen Schuldigen dafür, dass er seinen Köter nicht angeleint hat. Obwohl es dort, wenn mich nicht alles täuscht, vorgeschrieben wäre.

Und dass es am 30.12. öfter mal knallt, sollte eigentlich nichts neues sein. Ok, nicht ganz erlaubt, aber trotzdem ist es so. Was hätte er eigentlich gemacht, wenns eine Feuerwehrsirene gewesen wäre? Dann wären die bösen, bösen Löwenfans als Schuldiger ausgefallen. Evtl. mal über die Leinenpflicht sinniert? Oder darüber, dass Hundehaltung in der Stadt eigentlich eher eine Qual für die meisten Tiere ist (das ist ein Hund, der zur Jagd über weite Distanzen gezüchtet wurde!)?

Bedauerlich natürlich für die Familie und den Züchter eh. Am meisten bemitleide ich aber ehrlich gesagt den Autofahrer, der absolut nix dafür kann....


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar