Hab ich das richtig mitbekommen?. (Forum)

Joerg ⌂, Sonntag, 10.01.2021, 13:04 (vor 13 Tagen) @ Schindluderei

Luxemburg stampft die Maßnahmen jetzt ein, weil die Kollateralschäden zu hoch werden?

Eine der immer wieder gelesenen Thesen über die Impfstoffe ist die Mär von den fehlenden Langzeit-Studien zur Wirkung, meist unterstrichen durch den Verweis auf die Folgen von Contergan, dass bis zum Jahr 1961 vertrieben wurde (zur Erinnerung: der in Contergan enthaltene Wirkstoff Thalidomid führte bei rund 5.000 Menschen zu zum Teil schweren Fehlbildungen schon im Mutterleib).

warun es eine mär ist, daß es keine langzeitstudien gibt verstehe wer will, man kann auch schreiben, daß langzeitstudien aus zeitgründen fehlen, auch finde ich es sehr zynisch wie mit etwaigen folgen (tödlichen) umgegangen wird un diesem artikel, so in etwa: .... werd nach der impfung stirbt ist noch besser dran, als wenn er durch covid 19 stürbe .... alles etwas seltsam, nach durchlesen dieses artikels würde ich mal von eine impfung absehen ... aber, aber meine tochter wurde bereits geimpft (ziemlich eine der ersten. da in der pflege tätig) ... tortz allergien, keine nebenwirkungen . . . also, nicht vorzeitig die pferde scheu machen, impfen ist freiwillig . . .


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar