Ligenreform 2.0 (Forum)

Gedankspieler, Mittwoch, 20.05.2020, 16:00 (vor 4 Tagen) @ nordkurvenasso

Eine zweigeteilte 2. Liga mit jeweils 20 Vereinen wäre zu gross

Sinn macht eine zweigleisige 2 Liga mit jeweils 16 Mannschaften und eine 3 Liga mit 16 Mannschaften (incl. 2 Vertretungen)

Aufsteiger in die Bundesliga die jeweils 1ersten, die 2 Platzierten spielen Relegation, Absteiger aus der Bundesliga die letzten 3 ohne Relegation
(zur Gewinnmaximierung könnte der Sieger aus der Partie der 2 Ligisten auch noch Relegation gg den 3.letzten spielen.)
Absteiger gibt es aus jeder Liga die letzten 2 - = 4 Stück

2. Liga Nord:
Bielefeld (Bremen).
HSV (Paderborn).
Kiel
St Pauli
Hannover
Bochum
Osnabrück
Sandhausen
Wiesbaden
Duisburg
Meppen
Rostock
Braunschweig
Ürdingen
Vik. Köln
Magdeburg

2 Liga Süd
1860 München
Ingolstadt
Haching
Würzburg
Mannheim
Stuttgart
Heidenheim
Fürth
Chemnitz
Aue
K-lautern
Darmstadt
Regensburg
Nürnberg
Karlsruhe
Dresden


3 Liga:
1. Bayern 2
2. Halle
3. Zwickau
4. Münster
5. Grossaspach
6. Jena
Sowie die jeweiligen 2 aus den RL als da wären
7. Türk G.
8. Schweinfurt
9. Lübeck
10. Wolfsburg 2
11. Lok Leipzig (Altglienicke hat glaube ich nicht gemeldet)
12. Cottbus
13. Saarbrücken
14. Elversberg
15. Verl (Rödinghausen hat nicht gemeldet)
16. RW Essen
Aufsteiger sind die ersten 4
Absteiger die letzten 4

Dann könnte man die Saison jetzt abbrechen, nur die 3 letzten der Bundesliga und die 3 ersten der 2 Liga spielen noch ein Play Off für die Bundesliga Zugehörigkeit.

Neue Saison für Liga 2 und 3 beginnt dann im August/September – die 2 Liga und die 3 Liga haben keine Terminschwierigkeiten.

Bundesliga dann halt mit Geisterspielen wie gehabt.

TV Gelder – da mehr Spiele in der 2 Liga müsste man das Anteilig anheben.

3 Liga wie gehabt – nur noch 16 Mannschaften mit 2x 2.Vertretungen bleibt für alle mehr.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum
Follow @loewenbar