Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart (Forum)

Presseschau, Mittwoch, 09.10.2019, 12:14 (vor 6 Tagen)

Uli Kellner (Merkur) findet "die Lernfortschritte seines Teams bei gewissen Punkten sind überschaubar" und präsentiert eine weiß-blaue Mängelliste, die klar in den Verantwortungsbereich des Trainers fällt.

Matthias Eicher (Abendzeitung) bescheinigt Bierofka "eine eigenwillige Einschätzung". Hatte Bierofka doch nach der Auswärtsniederlage in Würzburg erklärt: "Ich sehe das ganz anders. Wir haben Würzburg teilweise an die Wand gespielt."

Fehlende Lernfortschritte und Realitätsverlust. Härter kann eine fachliche Kritik an einem Trainer kaum ausfallen.

Dagegen ist das, was dem Präsidium in den Medien als angebliche "Kritik am Meistertrainer" angekreidet wurde, geradezu ein Kinkerlitzchen (#15 "Was ist, wenn Daniel Bierofka keine Lust mehr auf das Traineramt hat?").

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

United Sixties, Donnerstag, 10.10.2019, 10:35 (vor 5 Tagen) @ Presseschau

Und völlig berechtigte Kritik. Biero hat vier seiner Wunschspieler eingesetzt ( Berzel, Rieder, Gebhart und Owusu). Es fehlen zwar noch die Verletzten Bekiroglu, Moll und Karger , aber dieser Kader kann sicherlich nicht schlechter bewertet werden als der von Tabellenführer Haching.
Ich bleibe bei meiner Meinung zu Spielern wie Willsch, Ziereis Kindsvater, Berzel : mit deren Spielstärke reicht est nicht für Drittligafussball weiter oben. Formschwache Spieler wie Steinhart oder Lex dürften aktuell gar nicht spielen und die jungen Talente wie Greilinger oder Klassen müssen nicht gleich in jedem Spiel von Beginn an ran. In Würzburg hätte man punkten müssen . Die Auswechslungen waren wie oft zu spät. Dennoch glaube ich an eine mögliche positive Saison ab November mit einer solchen Aufstellung:
1 Bonmann 2 Paul 4 Weber. 5 Erdmann 3 Klassen. 6 Moll 8 Rieder. 7 Karger 10 Bekiroglu 9 Mölders 11 Gebhart ( Lex)

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

Heidelberg, Donnerstag, 10.10.2019, 10:39 (vor 5 Tagen) @ United Sixties

Gerade der Willsch ist aber doch einer der großen Gewinner der letzten Wochen und zeigt als RV recht ansprechende Leistungen.

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

United Sixties, Donnerstag, 10.10.2019, 10:43 (vor 5 Tagen) @ Heidelberg

Willsch hat sich verbessert ja, aber auch er lässt zu viele Flanken über rechts zu und sieht in Zweilämpfen oft unglücklich aus.
Generell ist diese Position als RV noch stark verbesserungsfähig, auf links sollte Klassen Steini ablösen und sich etablieren (Vertragsverlängerung vorausgesetzt).

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

buschi @, Grünwalder Stadion, Donnerstag, 10.10.2019, 13:31 (vor 5 Tagen) @ Heidelberg

Sehe ich auch so.
Willsch ist die Ausnahme, ansonsten hat der Vereinigte Sechzger schon recht, bzgl. der Drittliga-Tauglichkeit. Der Kader ist auch - immer noch - viel zu groß und allein daher zu teuer.

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

friedhofstribüne, Donnerstag, 10.10.2019, 14:35 (vor 4 Tagen) @ buschi

Sehe ich auch so.
Der Kader ist auch - immer noch - viel zu groß und allein daher zu teuer.

Die sollen schauen, dass sie dieses Jahr in der Liga bleiben. Nächstes Jahr kann dann das sportliche Funktionsteam samt GF Sport zeigen was sie können. Die ominösen Rechenfehler bei der Kaderbudgetierung sind dann ja Geschichte.

Wenn wir dann wieder mit 5 Innenverteidigern und im Sturm mit einem Rentner, einem Unwilligen und einem Glücklosen antreten, und der Lex ob des gleichen Spielerberaters wie der Biero weiterhin sein Austragsstüberl bewirtschaftet, oder Gebhart immer noch bei 80% sein, können wir immer noch schimpfen.

Dabei sehe ich die Zukunft nicht besonders positiv mit einem Cheftrainer Bierofka, und einem GF Sport Gorenzel. Aber sie dürfen mich natürlich positiv überraschen. Eigentlich bietet die Situation ja sehr viele Möglichkeiten.

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

Paul, Donnerstag, 10.10.2019, 15:14 (vor 4 Tagen) @ friedhofstribüne

hier hat mal jemand geschrieben Gebhart würde keine fünf Spiele komplett spielen, bis jetzt ist er inklusive Toto-Pokal bei 0
Das mit dem Berater von Bierofka und Lex wusste ich gar nicht, ein Schelm der böses dabei denkt

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

buschi @, Grünwalder Stadion, Donnerstag, 10.10.2019, 15:36 (vor 4 Tagen) @ friedhofstribüne

Wenn wir ..., können wir immer noch schimpfen. >

Wann hast Du die Lust zu schimpfen verloren. Ich beginne mir Sorgen zu machen.

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

laimerloewe (c), Donnerstag, 10.10.2019, 17:06 (vor 4 Tagen) @ buschi

vorfreude ist die schönste freude!

Avatar

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

Nik ⌂ @, Donnerstag, 10.10.2019, 17:34 (vor 4 Tagen) @ buschi

Er nimmt nur Anlauf...

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

friedhofstribüne, Donnerstag, 10.10.2019, 17:49 (vor 4 Tagen) @ Nik

Er nimmt nur Anlauf...

Ich warte halt ab, bis es sich wirklich rentiert. :-D

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

United Sixties, Freitag, 11.10.2019, 22:16 (vor 3 Tagen) @ United Sixties

Korrigiere mich: 1 Marco Hiller Fußballgott !!! Danke für drei gehaltene Elfer gegen Hachingen :-D

Presse kritisiert Bierofka mittlerweile hart

Est60, Samstag, 12.10.2019, 08:38 (vor 3 Tagen) @ United Sixties

Nr. 1 nicht nur wegen gestern.
Die eigene Jugend sollte immer den Vorzug erhalten.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar