Falls sich jemand wundert, wo der junge Wildmoser ist... (Forum)

hjs insider, Dienstag, 01.10.2019, 10:52 (vor 15 Tagen)

...gestern stand er um 11 vor seiner Wirtschaft am Marienplatz und hat sich das Glockenspiel angeschaut. Wie ein Tourist. Ich bin da an nichts denkend vorbeigelaufen, und auf einen Schlag waren die ganzen Erinnerungen wieder da.

Falls sich jemand wundert, wo der junge Wildmoser ist...

friedhofstribüne, Dienstag, 01.10.2019, 15:16 (vor 15 Tagen) @ hjs insider

...gestern stand er um 11 vor seiner Wirtschaft am Marienplatz und hat sich das Glockenspiel angeschaut. Wie ein Tourist. Ich bin da an nichts denkend vorbeigelaufen, und auf einen Schlag waren die ganzen Erinnerungen wieder da.

Ja der „Marysquare“ ist in dieser Hinsicht gefährlich. Ich ertappe mich in diesen Momenten dabei, dass ich ihm eine richtige Bockfotzn geben möchte, und gehe deswegen immer sehr schnell weiter.

Falls sich jemand wundert, wo der junge Wildmoser ist...

BlueMagic, Dienstag, 01.10.2019, 15:21 (vor 15 Tagen) @ friedhofstribüne

Mit dem kommt bei mir immer irgendwie ein Mitleidsgefühl auf.
Die arme Sau musste IHN als Vater ertragen und mitmachen.
Das Trauma wird der nie los. Der braucht keine Bockfotzn mehr, der ist genug gestraft.

Falls sich jemand wundert, wo der junge Wildmoser ist...

Est60, Dienstag, 01.10.2019, 17:53 (vor 15 Tagen) @ BlueMagic

Wobei leider nie herauskommen wird, wie hoch er als Bauernopfer für seine Bestrafung "belohnt" wurde.

Falls sich jemand wundert, wo der junge Wildmoser ist...

Walter Rädler @, Dienstag, 01.10.2019, 18:53 (vor 15 Tagen) @ BlueMagic

In einem TZ Interview sagte er, dass es ihm ganz wichtig gewesen ist, dass sein Sohn niemals den Opa kennenlernt.
Nach dem Interview hat er den Kontakt abgebrochen. er hat immer wiederholt: "Mit der Allianz-Arena fing die ganze Gaudi an"
Am Steinsee in seiner Gastro muss es ganz nett sein, gehobenes PReisniveau aber lecker, sagt man.

Falls sich jemand wundert, wo der junge Wildmoser ist...

buschi @, Grünwalder Stadion, Dienstag, 01.10.2019, 20:03 (vor 15 Tagen) @ Walter Rädler

Das ist interessant!
Hast Du den link zu dem Artikel, oder einen Scan?
VG

Eigentlich müssen wir Heinzi dankbar sein...

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Dienstag, 01.10.2019, 20:23 (vor 15 Tagen) @ hjs insider

Er hat den Alten zu Fall gebracht und ist dafür sogar ins Gefängnis gegangen ;-)

Eigentlich müssen wir Heinzi dankbar sein...

United Sixties, Mittwoch, 02.10.2019, 00:42 (vor 15 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Ne, dankbar für Nichts. Mit der Entstehung dieser AArena wurde besiegelt, dass der Seitenstrassenklub wirtschaftlich uneinholbar und somit noch erfolgreicher wurde und unser Verein den „schleichenden Tod“ erleidet. Mit der Schmiergeldaffäre hat Heinzi zudem unseren Ruf als Löwen nachhaltig beschädigt u. Sponsoren vergrault. Diese schlimme Hinterlassenschaft beider KHW samt überschuldeten Kader 2004 darf niemals vergessen werden.
Meine These bleibt: bei einem Umbau GWS nach dem Doppelaufstieg 1994 ( wie seinerzeit versprochen) bis 1999 vollüberdacht und auf 35 000 Kapazität, hätte der FCBäh frühestens ab 2005 außerhalb Münchens eine neue Arena auf eigenes Risiko realisieren können und uns so wirtschaftlich wie sportlich niemals derart abgehängt .

Eigentlich müssen wir Heinzi dankbar sein...

laimerloewe (c), Mittwoch, 02.10.2019, 08:24 (vor 14 Tagen) @ United Sixties

korrekt! und wir wären wahrscheinlich ein fahrstuhlverein zwischen erster und zweiter liga.

danke, familie wildmoser!!!

Eigentlich müssen wir Heinzi dankbar sein...

friedhofstribüne, Mittwoch, 02.10.2019, 12:51 (vor 14 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Er hat den Alten zu Fall gebracht und ist dafür sogar ins Gefängnis gegangen ;-)

Genau, und das hat er absichtlich gemacht, weil er ein so überzeugter Löbe und feiner Kerl ist.
Das ist der gleiche Unsinn als wenn jemand sagt, dass uns unser Darlehensgeber zurück ins 60er gebracht hat.

Eigentlich müssen wir Heinzi dankbar sein...

BlueMagic, Mittwoch, 02.10.2019, 13:37 (vor 14 Tagen) @ friedhofstribüne

Und wenn, dann war es der Alte, der seinen Sprössling absichtlich in diese Stadion-GmbH geschickt hat, wohl wissend, dass der ....

Eigentlich müssen wir Heinzi dankbar sein...

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Freitag, 04.10.2019, 19:33 (vor 12 Tagen) @ friedhofstribüne

Das ist der gleiche Unsinn als wenn jemand sagt, dass uns unser Darlehensgeber zurück ins 60er gebracht hat.

Das sage ich auch. Dank Hasans "4" spielen wir wieder in Giesing. Er hat sein Versprechen- gegeben bei der Einstellung von Ian Ayre ein paar Monate zuvor- gehalten und dafür bin ich ihm dankbar :-D

Im Ernst: mir schon klar, dass weder Heinzi noch Hasan das bezweckt haben, was sie am Ende jeweils erreicht haben (der Abgang des Alten, die Rückkehr nach Hause). Sie sind die Geister, die das Böse wollten, aber das Gute schafften, um es mal mit Goethe zu sagen (der ist ja wieder in, nicht nur bei der Frau Wagenknecht). Ich finde diese Ironie des Schicksals einfach lustig.

Wobei man natürlich schon 2011 hätte nach Hause zurückkehren können, wenn man den Jordanier im Morgenland gelassen hätte. Und hätte KHW niemals bei der AA mitgemacht… Siehe Post von United Sixties.

Da sind wir uns alle hier einig :-)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar