CL-Finale 2022 in München wird teuer – für die Stadt (Forum)

tomtom, Mittwoch, 25.09.2019, 15:57 (vor 21 Tagen)

8,6 Millionen Euro zahlt die Stadt für das Endspiel

Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul, Mittwoch, 25.09.2019, 16:06 (vor 21 Tagen) @ tomtom

In der „taz“ berichtet Andreas Rüttenauer heute:
Unter dem Diktat der Uefa
Zu Lasten von München
Am Champions-League-Finale 2022 in München werden sich die Uefa und Sponsoren eine goldene Nase verdienen. Die Stadt muss erst mal zahlen.

Daneben sind die veranschlagten 30 Millionen für den Umbau des Grünwalder Stadions geradezu ein Schnäppchen.

8,6 Millionen Euro zahlt die Stadt für das Endspiel

tomtom, Mittwoch, 25.09.2019, 16:11 (vor 21 Tagen) @ Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul

Aber die Hotels, die Gastronomie, die Puffs und andere Branchen werden sicher davon profitieren.

Daneben sind die veranschlagten 30 Millionen für den Umbau des Grünwalder Stadions geradezu ein Schnäppchen.

8,6 Millionen Euro zahlt die Stadt für das Endspiel

United Sixties, Mittwoch, 25.09.2019, 18:46 (vor 21 Tagen) @ Hadschi Halef Omar Ben Hadschi Abul

Daher darf es gern auch etwas mehr werden, um unser Sechzger für lange Zeit ligaunabhängig zu modernisieren;-)
Der dann mehrheitlich grüne Stadtrat wird es entscheiden .

8,6 Millionen Euro zahlt die Stadt für das Endspiel

harie (ohne R), Donnerstag, 26.09.2019, 10:56 (vor 20 Tagen) @ United Sixties

Der dann mehrheitlich grüne Stadtrat wird es entscheiden .

Träumer!

8,6 Millionen Euro zahlt die Stadt für das Endspiel

BlueMagic, Donnerstag, 26.09.2019, 11:06 (vor 20 Tagen) @ harie (ohne R)

Diese Befürchtungen teile ich. Es kann sein, dass der neue Stadtrat das beschließt. Es ist aber durchaus auch möglich, dass der Stadtrat in neuer Zusammensetzung das anders sieht als der derzeitige. Nachdem ich mich rein zeitlich überhaupt nicht einbringen kann, steht es mir nicht zu, hier Aktionen anzuregen. Aber frühere Abfragen bei den KandidatInnen, wie sie zum Sechzger stehen, hatten bestimmt ihre Wirkung. Im Rahmen der Möglichkeiten schadet es nie, den Stadtpolitikern klar zu machen, dass das ein sehr emotionales Thema ist, mit dem man sich gut in ein Fettnäpfchen setzen kann.

8,6 Millionen Euro zahlt die Stadt für das Endspiel

laimerloewe (c), Donnerstag, 26.09.2019, 13:59 (vor 20 Tagen) @ BlueMagic

wäre das nicht eine schöne aufgabe für die damen und herren von sechzig im sechzger?

8,6 Millionen Euro zahlt die Stadt für das Endspiel

hjs vorschlagend, Freitag, 27.09.2019, 00:30 (vor 20 Tagen) @ laimerloewe (c)

Also ich hätte da nen Vorschlag, mit welchen Leuten (Reiter, Dietl, Mayer) man in der Frage gut fährt. Wenn man da nicht mehr so den Überblick hat, kann man auch gleich oben neben dem Parteinamen ein Kreuz machen. Das ist auch keine Eigenwerbung, da ich selbst nicht mehr für den Stadtrat antrete.

8,6 Millionen Euro zahlt die Stadt für das Endspiel

tomtom, Freitag, 27.09.2019, 07:59 (vor 19 Tagen) @ hjs vorschlagend

Schade, dass Du nicht mehr für den Stadtrat antrittst.

Also ich hätte da nen Vorschlag, mit welchen Leuten (Reiter, Dietl, Mayer) man in der Frage gut fährt. Wenn man da nicht mehr so den Überblick hat, kann man auch gleich oben neben dem Parteinamen ein Kreuz machen. Das ist auch keine Eigenwerbung, da ich selbst nicht mehr für den Stadtrat antrete.

Kleiner Gedankensprung:

Kraiburger, Donnerstag, 26.09.2019, 11:19 (vor 20 Tagen) @ tomtom

Seit 2010 wird auch das Champions-League-Finale der Damen jeweils ein paar Tage vor den Herren in der selben Stadt ausgetragen.

2013 fand das Weiber-CL-Finale im Olympiastadion statt, und es war stinklangweilig.

Was ich damit eigentlich sagen will: Die Stadt hat möglicherweise durch diese Entscheidung ein etwas erhöhtes Interesse daran, das Olympiastadion bis 2023 wieder spieltauglich zu machen, als es noch letzte Woche war.

Entwarnung:

Kraiburger, Donnerstag, 26.09.2019, 11:28 (vor 20 Tagen) @ Kraiburger

Seit 2010 wird auch das Champions-League-Finale der Damen jeweils ein paar Tage vor den Herren in der selben Stadt ausgetragen.


Scheint seit heuer nicht mehr der Fall zu sein!

2017 Männer: Cardiff
2017 Frauen: Cardiff

2018 Männer: Kiev
2018 Frauen: Kiev

2019 Männer: Madrid
2019 Frauen: Budapest

2020 Männer: Istanbul
2020 Frauen: Horrstadion Wien

2021 Männer: St. Petersburg
2021 Frauen: Ullevi Götheburg

2022 Männer: München
2022 Frauen: noch nicht vergeben

2023 Männer: Wembley
2023 Frauen: noch nicht vergeben

Entwarnung:

Joerg ⌂ @, Donnerstag, 26.09.2019, 13:40 (vor 20 Tagen) @ Kraiburger

Seit 2010 wird auch das Champions-League-Finale der Damen jeweils ein paar Tage vor den Herren in der selben Stadt ausgetragen.

Scheint seit heuer nicht mehr der Fall zu sein!

2017 Männer: Cardiff
2017 Frauen: Cardiff

2018 Männer: Kiev
2018 Frauen: Kiev

2019 Männer: Madrid
2019 Frauen: Budapest

2020 Männer: Istanbul
2020 Frauen: Horrstadion Wien

2021 Männer: St. Petersburg
2021 Frauen: Ullevi Götheburg*

2022 Männer: München
2022 Frauen: noch nicht vergeben

2023 Männer: Wembley
2023 Frauen: noch nicht vergeben

* was ist das für eine stadt ?

Entwarnung:

Dichter & Denker, Donnerstag, 26.09.2019, 14:02 (vor 20 Tagen) @ Joerg

Da wurde Fack Ju Göhte gedreht.

CL-Finale 2022 in München wird teuer – für die Stadt

laimerloewe (c), Freitag, 27.09.2019, 08:50 (vor 19 Tagen) @ tomtom

wenn des wieder so läuft wie 2012 ist das gut investiertes geld!

CL-Finale 2022 in München wird teuer – für die Stadt

Est60, Freitag, 27.09.2019, 19:26 (vor 19 Tagen) @ laimerloewe (c)

Hmm.
Die können aber auch gerne schon in der Vorrunde ausscheiden ;-)

CL-Finale 2022 in München wird teuer – für die Stadt

tomtom, Freitag, 27.09.2019, 19:28 (vor 19 Tagen) @ Est60

Ehrlich soviel ist mir der Spaß auch ned wert. Eher keinen Cent.

Hmm.
Die können aber auch gerne schon in der Vorrunde ausscheiden ;-)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar