Die Bayerische als Investor? (Forum)

Heidelberg, Mittwoch, 15.05.2019, 13:52 (vor 5 Tagen)

Neben dem Sponsoring spielt Die Bayerische offenbar auch mit dem Gedanken, als Investor bei den Löwen einzusteigen. Aber ob der Wonneproppen Anteile abgibt?

https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.die-bayerische-baut-engagement-aus-tsv-1860-loewen-partner-will-sponsoring-massiv-erhoehen.8d73994b-41ba-4431-8f5e-44a65d3a5edd.html

Die Bayerische als Investor?

United Sixties, Mittwoch, 15.05.2019, 14:05 (vor 5 Tagen) @ Heidelberg

...es tut sich was. Mit ein Grund für meinen beruflichen Wechsel zu diesem innovativen mittelständischen Versicherungsunternehmen aus München für München! Für jeden Löwen und Fußballfreund im Stadt- und Landkreis Rosenheim bis Wasserburg:-D

Die Bayerische als Investor?

TKP-Weisswuaschd, Mittwoch, 15.05.2019, 14:18 (vor 5 Tagen) @ Heidelberg

Investoren = Scheisse

Scheissegal, ob das die Wunderkugel aus Jordanistan oder ein Versicherer aus Hintermoosburging ist.
Ein Investor bleibt ein Investor bleibt Scheisse.

Die Bayerische als Investor?

Kraiburger, Mittwoch, 15.05.2019, 14:22 (vor 5 Tagen) @ TKP-Weisswuaschd

Investoren = Scheisse

Scheissegal, ob das die Wunderkugel aus Jordanistan oder ein Versicherer aus Hintermoosburging ist.
Ein Investor bleibt ein Investor bleibt Scheisse.

Ich bin deiner Meinung.

Aber die Möglichkeit, dass Sechzig wenigstens seine eigenen Interessen wieder durch bringen kann, ist mit der bayerischen als Partner ungemein höher als mit der Wunderkugel.

Die Bayerische als Investor?

BlueMav, Mittwoch, 15.05.2019, 14:47 (vor 5 Tagen) @ Kraiburger

Das seh ich leider mittlerweile auch so. Das damoklesschwert von 50+1 und dem Kooperationsvertrag muss abgewendet werden. Am liebsten durch eine Insolvenz der kgaa samt neustart. Andere Wege müssen aber noch viel näher beleuchtet Und transparent dargestellt werden, bevor es zu einer Umsetzung kommen darf. Gottseidank liegen die restlichen Anteile nun in der Hand der Mitgliederversammlung nach der neuen Satzung.

Die Bayerische als Investor?

TKP-Weisswuaschd, Donnerstag, 16.05.2019, 11:26 (vor 4 Tagen) @ Kraiburger

Diesen Wunsch verstehe ich sogar.

Erschreckend finde ich es aber dennoch, dass die komplette Linie inzwischen so aufgeweicht ist, dass man sich mit Investoren abfindet - Hauptsache sie sind nicht das Ü-Ei aus dem Land von Eddie Jordan.
Ich schließe daraus: Der Kampf gegen Investoren kann nicht mehr gewonnen werden. Weder bei den Löbm, noch in der ganzen Bundesliga.

Gut für mich: Außer in der Bar rumtoben muss ich mich auch weiterhin nicht mit diesem Investorenclub befassen :D

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar