Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020 (Forum)

United Sixties, Donnerstag, 02.05.2019, 10:19 (vor 18 Tagen)

Mittags soll es PK mit GF Scharold dazu geben. Neue Darlehen erforderlich, weil ...?

In Uerdingen soll es angeblich lichterloh brennen

Presseschau, Donnerstag, 02.05.2019, 11:35 (vor 18 Tagen) @ United Sixties

https://www.liga3-online.de/halbwahrheiten-kfc-vorstand-wehrt-sich-gegen-berichterstattung/

Sport Bild schreibt davon, der Gerichtsvollzieher wäre Dauergast auf der Geschäftsstelle. Gut, wer einen Investor hat. Die physiognomische Ähnlichkeit zwischen Ponomarev und Ismaik ist verblüffend.

Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020

harie (ohne R), Donnerstag, 02.05.2019, 13:28 (vor 18 Tagen) @ United Sixties

Mittags soll es PK mit GF Scharold dazu geben. Neue Darlehen erforderlich, weil ...?

Was wird wohl passieren wenn Du 2 Mio die für 2 Jahre gedacht sind schon im 1. Jahr fast vollständig ausgibst? Dadurch aber die Kosten nicht für 1 sondern 2 Jahre erhöhst?

Nun es fehlt Dir mindestens 1 Mio im 2. Jahr oder?

Dazu kommt dass im Dezember Darlehen nicht umgewandelt wurden. Damit wurde gegen Lizenzauflagen verstoßen. Wie will man da der DFL glaubhaft machen dass das dieses Jahr bestimmt anders sein wird?
Also muss man eine Strafe bereits einkalkulieren. Und die verdoppelt sich gwegenüber letztes Jahr. Also kommen allein hier schon 3-500.000 Euro die als Liquidität in der Lizenzierung nachgewiesen werden müssen.

Und schon bist bei 1,5 Mio die Du zusätzlich glaubhaft nachweisen musst weil sie Dir die DFL als Liquiditätslücke im April mitteilt.

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

Spekulatius, Donnerstag, 02.05.2019, 14:00 (vor 18 Tagen) @ harie (ohne R)

Mittags soll es PK mit GF Scharold dazu geben. Neue Darlehen erforderlich, weil ...?


Was wird wohl passieren wenn Du 2 Mio die für 2 Jahre gedacht sind schon im 1. Jahr fast vollständig ausgibst? Dadurch aber die Kosten nicht für 1 sondern 2 Jahre erhöhst?

Nun es fehlt Dir mindestens 1 Mio im 2. Jahr oder?

Dazu kommt dass im Dezember Darlehen nicht umgewandelt wurden. Damit wurde gegen Lizenzauflagen verstoßen. Wie will man da der DFL glaubhaft machen dass das dieses Jahr bestimmt anders sein wird?
Also muss man eine Strafe bereits einkalkulieren. Und die verdoppelt sich gwegenüber letztes Jahr. Also kommen allein hier schon 3-500.000 Euro die als Liquidität in der Lizenzierung nachgewiesen werden müssen.

Und schon bist bei 1,5 Mio die Du zusätzlich glaubhaft nachweisen musst weil sie Dir die DFL als Liquiditätslücke im April mitteilt.

Oder es auch nur wagt, entsprechend nachzufragen? Mit den von HI zugesagten 2 Mio wurden erstmal die Trainergehälter ordentlich aufgemörtelt. Bierofka soll zu den bestbezahltesten Trainern der 3. Liga gehören. Auch der 2. Geschäftsführer dürfte über die 2 Mio finanziert werden. Geht man davon aus, dass er ähnlich verdient wie der 1. Geschäftsführer, ist ein dicker Batzen aus den zusätzlichen 2 Mio schon mal verbraten. Als dauerhafte Kostenstelle! Alles in der vagen Hoffnung, HI würde weiter regelmäßig den Hahn aufdrehen. Dazu hat man dann noch Grimaldi, Lex, Lorenz, Bonmann und Moll zusätzlich zum ursprünglich geplanten Budget verpflichtet. 120.000 erhält ein 3.-Liga-Kicker durchschnittlich im Jahr. Bei 60 deutlich mehr. Es kann deshalb niemand wundern, dass 60 im 1. Jahr bereits 1,5 Mio verblasen hat. Alles auf Risiko!

Cheerio, Miss Sophie!

Unnerfranke, Donnerstag, 02.05.2019, 15:02 (vor 18 Tagen) @ Spekulatius

Different year, same shit!

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

Transfermarkt, Donnerstag, 02.05.2019, 16:09 (vor 18 Tagen) @ Spekulatius

Dazu hat man dann noch Grimaldi, Lex, Lorenz, Bonmann und Moll zusätzlich zum ursprünglich geplanten Budget verpflichtet. 120.000 erhält ein 3.-Liga-Kicker durchschnittlich im Jahr. Bei 60 deutlich mehr. Es kann deshalb niemand wundern, dass 60 im 1. Jahr bereits 1,5 Mio verblasen hat. Alles auf Risiko!

Grimaldi hatte schnell keinen Bock mehr, Lex, Bonmann und Moll dauerhaft verletzt. Der einzige Lorenz, der die in ihn gesetzten Hoffnungen erfüllen konnte. Ein glückliches Händchen bei Transfers sieht anders aus.

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

harie(ohne R), Freitag, 03.05.2019, 00:30 (vor 18 Tagen) @ Spekulatius

Natürlich.
Es ist eben ein Unterschied ob ich 2 Mio einfach verblase oder dadurch gleich noch Folgekosten für mindestens eine weitere Saison verursache.

Da werden aus 1-2 Millionen schnell 3 4 oder gar 5 Mio in 2 3 Jahren.

Ich wiederhole mich da. Gorenzel ist hier der Floh im Fell.

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

laimerloewe (c), Freitag, 03.05.2019, 08:41 (vor 18 Tagen) @ harie(ohne R)

da steht schon auch der scharold in der Verantwortung, weil er a) zu der zeit, als diese verträge gemacht wurden, alleiniger gf war und b) immer noch der herr über die kohle ist und dem gorenzel entsprechende budgets geben kann.

ich kann halt überhaupt nicht nachvollziehen, dass er seit winter keine langfristige Planung aufgestellt hat: Zitat SZ: "Und da sei der Klub "von der wirtschaftlichen Planung her nicht weiter als im Winter, als ich schon angemahnt habe, dass wir einen Horizont brauchen. Den haben wir immer noch nicht, das ist schade"." (https://www.sueddeutsche.de/sport/muenchen-standortnachteil-1.4429648)


er kennt doch die rahmenbedingungen und kann einen plan machen...

und mir ist ein vollkommenes rätsel wie aus 10 mio umsatz, nur 3 im etat der profimannschaft landen können. und das - wenn ich es recht verstehe - ohne zinsen oder gar tilgung beim hasan.

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

der chefanmerker, Freitag, 03.05.2019, 09:25 (vor 18 Tagen) @ laimerloewe (c)


er kennt doch die rahmenbedingungen und kann einen plan machen...

oder er kann es eben nicht und wäre somit fehl am platze

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

laimerloewe (c), Freitag, 03.05.2019, 09:31 (vor 18 Tagen) @ der chefanmerker

das sollten meine drei punkte implizieren

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

Heidelberg, Freitag, 03.05.2019, 09:55 (vor 17 Tagen) @ laimerloewe (c)

Und wenn man dann noch berücksichtigt, dass der e.V. der KGaA jährlich auch noch über ne halbe Million stundet, die dem Verein vertraglich geregelt fürs NLZ zusteht, dann bleibt quasi gar nix mehr übrig.

Zusammengefasst:
Die KGaA ist faktisch tot und nur eine Insolvenz könnte das Problem lösen. Mit der Betonung auf "könnte", weil die Folgen davon für den Verein nicht wirklich absehbar sind. Aber da hat Ismaik als Mehrheitseigentümer wohl das letzte Wort...

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

harie(ohne R), Freitag, 03.05.2019, 10:09 (vor 17 Tagen) @ harie(ohne R)

Natürlich.
Es ist eben ein Unterschied ob ich 2 Mio einfach verblase oder dadurch gleich noch Folgekosten für mindestens eine weitere Saison verursache.

Da werden aus 1-2 Millionen schnell 3 4 oder gar 5 Mio in 2 3 Jahren.

Ich wiederhole mich da. Gorenzel ist hier der Floh im Fell.


Wenn man hier noch jemanden als Verursacher in die Pflicht nehmen will, dann ist das Stimoniaris!
Dieser war es der im Frühjahr 18 mit seinen Versprechungen in die Öffentlichkeit preschte. Erst dadurch entstand überhaupt dieser Handlungsdruck er dann aufgebaut wurde. Und die Transferpolitik dazu die jetzt so ins Kontor schlägt machte ganz allein Gorenzel mit Biero.

Der Gesellschaftervertreter verspicht doch der sportlichen Leitung permanent Dinge die mit niemandem erörtert oder abgesprochen sind. Drängt damit dann auch noch in die Öffentlichkeit um sich selbst darzustellen.
Und Gorenzel ist da vom gleichen hinterfotzigen Schlag.

Und das muss man Scharold schon zugute halten, dass es in dieser Konstellation aus Gesellschaftern und selbstverliebten Akteuren einfach ist für einen GF Finanzen, einen vernünftigen Investitions-Plan aufzustellen.

Dass Scharold ein guter Finanzer ist, aber kein guter GF sage ich schon länger.
Dazu verwaltet er zu viel und gestaltet zu wenig. Aber an der aktuellen Situation trägt er die geringste Schuld.

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

laimerloewe (c), Freitag, 03.05.2019, 10:16 (vor 17 Tagen) @ harie(ohne R)

da stimme ich zu.

trotzdem muss der finanzchef den finger auf dem geld haben. besonders bei prekärer finanzieller lage. wenn einer einfach ausgibt, muss es halt einen genehmigungsprozess geben. oder was auch immer. das ist doch in jedem unternehmen so, wieso nicht in der KGaA???

bei uns im unternehmen kann auch nicht jeder einfach kaufen, was er will. es gab da mal eine geschichte mit einem nicht genehmigten bürostuhl...

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

tomtom, Freitag, 03.05.2019, 10:31 (vor 17 Tagen) @ laimerloewe (c)

Jetzt aber mal ehrlich, hätte es denn für einen Sachbearbeiter unbedingt der Sessel Fritz Hansen das Ei™ [sic!] für 11.695 Euro sein müssen?

bei uns im unternehmen kann auch nicht jeder einfach kaufen, was er will. es gab da mal eine geschichte mit einem nicht genehmigten bürostuhl...

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

laimerloewe (c), Freitag, 03.05.2019, 10:54 (vor 17 Tagen) @ tomtom

der Fußschemel brachte das fass zum überlaufen!

wie sehr ich mir wünschte, dass bei sechzig mal irgendwas das fass zum überlaufen brächte

Mietsessel!...

ex-mitglied, Freitag, 03.05.2019, 11:43 (vor 17 Tagen) @ laimerloewe (c)

...wären die Lösung

:-D :-D :-D

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

harie(ohne R), Freitag, 03.05.2019, 12:40 (vor 17 Tagen) @ laimerloewe (c)
bearbeitet von harie(ohne R), Freitag, 03.05.2019, 14:14

da stimme ich zu.

trotzdem muss der finanzchef den finger auf dem geld haben. besonders bei prekärer finanzieller lage. wenn einer einfach ausgibt, muss es halt einen genehmigungsprozess geben. oder was auch immer. das ist doch in jedem unternehmen so, wieso nicht in der KGaA???

Grundsätzlich stimme ich Dir da schon zu.
Aber wenn ein zweckgebundenes Budget von 2 Mio nur für den sportlichen Bereich für 2 Jahre zur Verfügung gestellt wird, dann ist das das Budget des SD/GF-Sport.
Und da kann man schon verlangen, dass dieser das Geld nicht im 1. Jahr ausgibt ohne einen Plan zu haben wie er das 2. Jahr schaffen will.
Und wenn der SD das nicht kann, dann mach ich ihn nicht nach einem halben Jahr auch noch zum GF-Sport.

Den Genehmigungsprozess sehe ich so:
Die sportliche Leitung hat ja seinen Plan beim Gesellschafter vorgetragen der dafür das zusätzliche Budget ermöglich hat. Und dann nochmal im Aufsichtrat der KGaA der den Haushalt genehmigt hat.

Und der Sportchef ist ja zumindest nach meiner Defionition der Position derjenige, der im Stoff stehen sollte was auf dem Transfermarkt Sache ist, die Gehaltsstrukturen der Ligen betrifft und in Beraterkreisen abläuft. Daher sollte er durchaus in der Lage sein ein Planung hinzubekommen die über 2 Jahre Bestand hat.

Wir reden hier nur von der Lizenzmannschaft!

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

Heidelberg, Freitag, 03.05.2019, 10:31 (vor 17 Tagen) @ harie(ohne R)

So ist es, aber Scharold sollte als GF Finanzen halt doch das letzte Wort haben bei Investitionen und da fehlen ihm scheinbar die Cojones, den Gorenzel einzubremsen.

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

Commander, Freitag, 03.05.2019, 11:21 (vor 17 Tagen) @ harie(ohne R)

Natürlich.
Es ist eben ein Unterschied ob ich 2 Mio einfach verblase oder dadurch gleich noch Folgekosten für mindestens eine weitere Saison verursache.

Da werden aus 1-2 Millionen schnell 3 4 oder gar 5 Mio in 2 3 Jahren.

Ich wiederhole mich da. Gorenzel ist hier der Floh im Fell.

Wenn man hier noch jemanden als Verursacher in die Pflicht nehmen will, dann ist das Stimoniaris!
Dieser war es der im Frühjahr 18 mit seinen Versprechungen in die Öffentlichkeit preschte. Erst dadurch entstand überhaupt dieser Handlungsdruck er dann aufgebaut wurde. Und die Transferpolitik dazu die jetzt so ins Kontor schlägt machte ganz allein Gorenzel mit Biero.

Der Gesellschaftervertreter verspicht doch der sportlichen Leitung permanent Dinge die mit niemandem erörtert oder abgesprochen sind. Drängt damit dann auch noch in die Öffentlichkeit um sich selbst darzustellen.
Und Gorenzel ist da vom gleichen hinterfotzigen Schlag.

Und das muss man Scharold schon zugute halten, dass es in dieser Konstellation aus Gesellschaftern und selbstverliebten Akteuren einfach ist für einen GF Finanzen, einen vernünftigen Investitions-Plan aufzustellen.

Dass Scharold ein guter Finanzer ist, aber kein guter GF sage ich schon länger.
Dazu verwaltet er zu viel und gestaltet zu wenig. Aber an der aktuellen Situation trägt er die geringste Schuld.

Ich glaub, wir sind in unserer Einschätzung ziemlich beieinander!

Weder Scharold noch Gorenzel sind qualiziert für einen GF in einem strukturell so schwierigen Unternehmen mit so einem gewaltigen Finanzbedarf einerseits und öffentlichem Druck andererseits.

Es müsste eine im Sportbusiness anerkannte Autorität her und diese Aufgabe übernehmen. Als Beispiel nenne ich Magath. MS wird Finanzdirektor oder bleibt GF Finanzen, GG wird Sportdirektor, beide zu reduzierten Bezügen.

Den Namen Magath kann ich beruhigt nennen, denn er hat schon erklärt, dass er bei diesem Umfeld mit diesem Investor nicht bei 1860 einsteigen wird.

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

Heidelberg, Freitag, 03.05.2019, 11:32 (vor 17 Tagen) @ Commander

Außerdem arbeitet der nur für Gehälter, die Sechzig eh ned zahlen kann.

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

Commander, Freitag, 03.05.2019, 12:39 (vor 17 Tagen) @ Heidelberg

Außerdem arbeitet der nur für Gehälter, die Sechzig eh ned zahlen kann.

Der hockt seit Monaten bloß no faul rum. Da wird's dann scho billiger. ;-)

Ob das auch nur ein einziger Pressemensch schreibt?

Heidelberg, Freitag, 03.05.2019, 13:53 (vor 17 Tagen) @ Commander

Also so wie unsere jetzigen GFs? :-D

Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020

BlueMagic, Donnerstag, 02.05.2019, 15:44 (vor 18 Tagen) @ harie (ohne R)

Gegen Lizenzauflagen verstoßen!

Hat da nicht mal der Kraiburger einen Link gepostet, wonach für dieses Vergehen ein Abzug von 9 Punkten droht?
Regionalliga, wir kommen wieder!

Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020

harie(ohne R), Freitag, 03.05.2019, 00:20 (vor 18 Tagen) @ BlueMagic

Gegen Lizenzauflagen verstoßen!

Hat da nicht mal der Kraiburger einen Link gepostet, wonach für dieses Vergehen ein Abzug von 9 Punkten droht?
Regionalliga, wir kommen wieder!

Nein das gibt keinen Punktabzug von 9 Punkten.

Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020

Kraiburger, Donnerstag, 02.05.2019, 18:03 (vor 18 Tagen) @ United Sixties

Jetzt gab es heute extra eine Pressekonferenz zur Lizenzisierung, aber nirgends liest man was davon, was scharold gesagt hat.

Und eine pm gibt's auch nicht?

Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020

laimerloewe (c), Donnerstag, 02.05.2019, 18:55 (vor 18 Tagen) @ Kraiburger

Vielleicht hat er nur geredet u nix gesagt

Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020

Est60, Donnerstag, 02.05.2019, 18:55 (vor 18 Tagen) @ United Sixties

Das Verhältnis von den hohen Einnahmen zu den noch höheren Ausgaben ist schon krass!

Wie schaffen es dann andere Vereine mit wesentlich geringeren Einnahmen?

Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020

United Sixties, Donnerstag, 02.05.2019, 22:11 (vor 18 Tagen) @ Est60

war da nicht immer schon die Rede vom „strukturellen Defizit“!? Achso sorry das war ja noch zu Müllbergzeiten :-D und auf Giesings Höhen sollten halt schon die Spieler-, Trainer- und GF-Gehälter der dritten Liga mitangepasst werden , ebenso Zinszahlungen und Erwartungshaltungen:-| Wo ein Wille, da auch ein Weg. Fünfstellige Monatsgehälter haben da einfach keine Daseinsberechtigung mehr,
bis eine Konsolidierung spürbar geworden ist und Sponsoren mit Partnern, Stadt als Vermieter so wieder Vertrauen gewonnen haben.

Lizenzauflagen dritte Liga 2019/2020

Unnerfranke, Donnerstag, 02.05.2019, 22:42 (vor 18 Tagen) @ United Sixties

Die Frage ist halt, was da so für Personal verfügbar ist welches sich für 80-100k€ im Jahr so ein Kalsperltheater als GF antut.
Grad in München.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar