Nachwuchsreport (Forum)

hjs in hibernation, Sonntag, 25.11.2018, 10:44 (vor 18 Tagen)

Da ich festgestellt habe, dass es relevantere Quellen für die Nachwuchslöwen gibt, hier von nun an eine Beschränkung auf den eigenen Nachwuchs.

C-Junioren Kreis München Gruppe West IV
Das letzte Spiel stand an, das letzte Spiel vor der Winterpause und - wie sich herausstellen sollte - das letzte in dieser Zusammensetzung überhaupt. Gegner war der SC Lerchenauer See aus dem hinteren Mittelfeld. Ein nahes Auswärtsspiel also, allerdings an einem Freitagabend bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und Niesel. Aber halt Flutlicht, und deshalb super. Von Anfang an war der SV Nord überlegen, brachte aber in der ersten Halbzeit nur ein Tor rein. Erst in der zweiten Hälfte spielte man die Überlegenheit dann wirklich aus. Allerdings gab es auch ein Gegentor, weshalb der vom Trainer versprochene Kasten Spezi ausblieb. Zudem verließ eine Mutter wutentbrannt den Eltern-Chat, nachdem ein nicht anwesender Vater den zum Gegentor führenden Fehler bei ihrem Sohn vermutet hatte. 1-6 am Ende, und somit auch in der bereinigten Tabelle der erste Platz vor Italia und Alte Haide.
Was jedoch niemand von den Eltern wusste, war, dass die Ligen nach der Winterpause neu zusammengestellt weden. Man ist gepsannt. Übrigens hat der SV Nord erneut kein Geld für eine Halle, womit das Hallentraining flach fällt. Bis Weihnachten wird zunächst noch - so es das Wetter zulässt - auf dem Kunstrasenplatz trainiert, und dann is erst mal Schicht im Schacht. Was sehr traurig ist.
http://bfv.de/tabelle.wettbewerb.do?staffel=02482EDFM4000004VS54898EVV99GBPL-G


B-Juniorinnen Kreis München KF01

Auswärts in Poing, Spielbeginn um 10.30 Uhr, das ist hart. Aber der Sport und der Familienfrieden sind es einem Wert. Zumindest schien die Sonne, und man kam auf dem Weg in Poing an einem fantastischen neuen Kirchenbau vorbei, für den die Tochter aber leider kein Auge hatte. https://de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Seliger_Pater_Rupert_Mayer
Der Gegner Poing war wie erwartet harmlos, allerdings wollten sich - ähnlich wie beim Sohn zwei Tage zuvor - keine Tore einstellen. Der 0-7-Tipp des Vater schien sehr unrealistisch. Erst nach der Pause ging es dann so richtig los. Sechs Minuten vor Schluss stand es 0-6, und frohgemut machte der Tipp-Gott schon den imaginären Jackpot klar. Doch Nummer Sieben kam nicht, stattdessen drei Pfostenschüsse. Naja. Tabellenmäßig bleibt man somit auf Platz 1, allerdings ist die Tabelle noch ziemlich schief. Das liegt in erster Linie am SV Nord, der drei Spiele auf das Frühjahr verschieben ließ, u.a. das Derby gegen Fasaniere. Offiziell begründet wurde das mit Verletzungen, wer das dortige Trainer-Ehepaar kennt, weiß allerdings, dass die zwei sich ab März wegen zweier Rückkehrerinnen eine stärkere Mannschaft und somit bessere Chancen erhoffen. So ganz fair ist das ja nicht, aber was solls.
Zumindest gibt es für Fasanerie eine Halle, in der man jeden Mittwoch trainiert. Kommenden Samstag steht in Röhrmoos die Qualifikation zur Oberbayerischen Hallenmeisterschaft an. Der Nachwuchsreport wird - gezwungenermaßen - vor Ort sein und berichten.
http://bfv.de/tabelle.wettbewerb.do?staffel=0242ANMT94000007VS54898EVUVF00VA-G

Nachwuchsreport

tomtom, Sonntag, 25.11.2018, 11:17 (vor 18 Tagen) @ hjs in hibernation
bearbeitet von tomtom, Sonntag, 25.11.2018, 11:47

Obgleich ich die Hauptakteure nicht kenne, lese ich das immer gerne – zumal ich gerade wieder in einer XX.XXX (ich will's nicht mal mehr zählen)-Malaise stecke.

Schönster Satz: „Zudem verließ eine Mutter wutentbrannt den Eltern-Chat, nachdem ein nicht anwesender Vater den zum Gegentor führenden Fehler bei ihrem Sohn vermutet hatte.“ Wäre noch schöner, datenschutzrechtlich freilich nicht zu bewerkstelligen, wenn Du uns noch Bilder liefern würdest. Da werden voyeuristische Triebe gefördert. (-;

Die Kirche finde ich freilich schrecklich, da war wohl ein Mathematiker Bauherr.

Da ich festgestellt habe, dass es relevantere Quellen für die Nachwuchslöwen gibt, hier von nun an eine Beschränkung auf den eigenen Nachwuchs.

C-Junioren Kreis München Gruppe West IV
Das letzte Spiel stand an, das letzte Spiel vor der Winterpause und - wie sich herausstellen sollte - das letzte in dieser Zusammensetzung überhaupt. Gegner war der SC Lerchenauer See aus dem hinteren Mittelfeld. Ein nahes Auswärtsspiel also, allerdings an einem Freitagabend bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und Niesel. Aber halt Flutlicht, und deshalb super. Von Anfang an war der SV Nord überlegen, brachte aber in der ersten Halbzeit nur ein Tor rein. Erst in der zweiten Hälfte spielte man die Überlegenheit dann wirklich aus. Allerdings gab es auch ein Gegentor, weshalb der vom Trainer versprochene Kasten Spezi ausblieb. Zudem verließ eine Mutter wutentbrannt den Eltern-Chat, nachdem ein nicht anwesender Vater den zum Gegentor führenden Fehler bei ihrem Sohn vermutet hatte. 1-6 am Ende, und somit auch in der bereinigten Tabelle der erste Platz vor Italia und Alte Haide.
Was jedoch niemand von den Eltern wusste, war, dass die Ligen nach der Winterpause neu zusammengestellt weden. Man ist gepsannt. Übrigens hat der SV Nord erneut kein Geld für eine Halle, womit das Hallentraining flach fällt. Bis Weihnachten wird zunächst noch - so es das Wetter zulässt - auf dem Kunstrasenplatz trainiert, und dann is erst mal Schicht im Schacht. Was sehr traurig ist.
http://bfv.de/tabelle.wettbewerb.do?staffel=02482EDFM4000004VS54898EVV99GBPL-G


B-Juniorinnen Kreis München KF01

Auswärts in Poing, Spielbeginn um 10.30 Uhr, das ist hart. Aber der Sport und der Familienfrieden sind es einem Wert. Zumindest schien die Sonne, und man kam auf dem Weg in Poing an einem fantastischen neuen Kirchenbau vorbei, für den die Tochter aber leider kein Auge hatte. https://de.wikipedia.org/wiki/Kirche_Seliger_Pater_Rupert_Mayer
Der Gegner Poing war wie erwartet harmlos, allerdings wollten sich - ähnlich wie beim Sohn zwei Tage zuvor - keine Tore einstellen. Der 0-7-Tipp des Vater schien sehr unrealistisch. Erst nach der Pause ging es dann so richtig los. Sechs Minuten vor Schluss stand es 0-6, und frohgemut machte der Tipp-Gott schon den imaginären Jackpot klar. Doch Nummer Sieben kam nicht, stattdessen drei Pfostenschüsse. Naja. Tabellenmäßig bleibt man somit auf Platz 1, allerdings ist die Tabelle noch ziemlich schief. Das liegt in erster Linie am SV Nord, der drei Spiele auf das Frühjahr verschieben ließ, u.a. das Derby gegen Fasaniere. Offiziell begründet wurde das mit Verletzungen, wer das dortige Trainer-Ehepaar kennt, weiß allerdings, dass die zwei sich ab März wegen zweier Rückkehrerinnen eine stärkere Mannschaft und somit bessere Chancen erhoffen. So ganz fair ist das ja nicht, aber was solls.
Zumindest gibt es für Fasanerie eine Halle, in der man jeden Mittwoch trainiert. Kommenden Samstag steht in Röhrmoos die Qualifikation zur Oberbayerischen Hallenmeisterschaft an. Der Nachwuchsreport wird - gezwungenermaßen - vor Ort sein und berichten.
http://bfv.de/tabelle.wettbewerb.do?staffel=0242ANMT94000007VS54898EVUVF00VA-G

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar