Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“ (Forum)

tomtom, Dienstag, 03.04.2018, 19:27 (vor 108 Tagen)

Kann man ausfüllen, das Ergebnis wird uns hoffentlich nicht schaden; das Beantworten der 29 Fragen dauert fünf Minuten:
1860umfrage.de.

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

BlueMagic, Dienstag, 03.04.2018, 20:34 (vor 108 Tagen) @ tomtom

Schöne Fragen. Vor allem die nach den Stadionoptionen.

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Mittwoch, 04.04.2018, 00:47 (vor 108 Tagen) @ BlueMagic

Ausbau GWS - JA
AllianzArena - NEIN
Oly - VIELLEICHT (für manche "Spitzenspiele" ab Liga zwei)
Neubau im Stadtgebiet - JA (aber wohl total utopisch)
Neubau im Umland - NEIN

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

Kraiburger, Mittwoch, 04.04.2018, 06:25 (vor 108 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Das sollst du aber nicht hier beantworten, sondern im Link!

Meine Fresse, kannst du eigentlich irgendwas?

@Kraiburger und BlueMagic

Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !, Mittwoch, 04.04.2018, 23:39 (vor 107 Tagen) @ Kraiburger

Das sollst du aber nicht hier beantworten, sondern im Link!

@Kraiburger: Hab die Umfrage gestern Abend komplett ausgefüllt und abgeschickt.
Keine Sorge. Wollte meine Antwort auf die wichtigste aller Fragen hier nur noch einmal festhalten.

@BlueMagic: volle Zustimmung ! Ich kann mit einem Neubau ausserhalb auch rein gar nichts anfangen. Neubau in der Stadt wäre- rein theoretisch- für mich absolut okay, ist aber wohl noch viel utopischer als ein Umbau des Sechzgerstadions, was insofern meine absolute Lieblingswahl wäre.

Gegen Spitzenspiele im Oly wäre jedoch nichts einzuwenden. Eine Kombilösung ist mir von jeher am liebsten. Das habe ich übrigens bereits zu AA-Zeiten gesagt.

Offtopic: punkto Moscheen sage ich mal ganz frech, dass ich diesen Islam sicher nicht brauche. Bevor jemand jetzt aufschreit: ich brauche auch kein Christen- und kein Judentum. Ich akzeptiere und respektiere aber dass es Juden, Muslime und Christen gibt die (noch) eine andere Religion brauchen als Sechzig ;-) Und die sollen sie auch haben und ausleben dürfen. Nur will ich da selber nicht mitmachen müssen. Alle religiösen Menschen sollen mich im Grunde einfach mit ihrem Glaubensbekenntnis in Ruhe lassen. Ich bin nunmal (militanter?) Atheist, akzeptiere aber dennoch problemos, dass es Gläubige aller Art gibt. Nur sollen die mir halt nicht in meine Lebensführung reinreden, sondern sich allein selber kasteien.

Bin halt tolerant. Von mir aus kann auch jemand dem FC Bayern huldigen, solange ich selber nicht mitmachen muss ;-)

@Kraiburger und BlueMagic

Schreihals metaphorisch, Donnerstag, 05.04.2018, 09:58 (vor 107 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Eine Kombilösung wird es mittel- oder langfristig nicht geben, prophezeie ich mal. Kann mir das nur als Übergangslösung vorstellen.

Der Löwe braucht ein festes Revier, in dem er sich wohl fühlt. Das hat er jetzt endlich und da soll er auch bleiben.

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

BlueMagic, Mittwoch, 04.04.2018, 06:55 (vor 108 Tagen) @ Sohn des Landes der Schweiz-Bezwinger !

Neubau lehne ich komplett ab, weil das nur ein seelenloser Zweckbau in einer industriellen Umgebung werden kann. Ohne urbanes Leben drumherum ist sowas so überflüssig wie ein Kropf. Und die letzte Chance sowas in Muc bauen zu können ist vertan: Grossmarkthalle/Schlachthofviertel. Da könnte ich mir ein neues Sechzgerstadion vorstellen. Sonst nirgends. Dass ein Neubau im Stadtgebiet politisch ohnehin nicht durchsetzbar ist, sehe ich auch so.

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

nordkurvenasso, Mittwoch, 04.04.2018, 10:47 (vor 108 Tagen) @ BlueMagic

Neubau lehne ich komplett ab, weil das nur ein seelenloser Zweckbau in einer industriellen Umgebung werden kann. Ohne urbanes Leben drumherum ist sowas so überflüssig wie ein Kropf. Und die letzte Chance sowas in Muc bauen zu können ist vertan: Grossmarkthalle/Schlachthofviertel. Da könnte ich mir ein neues Sechzgerstadion vorstellen. Sonst nirgends. Dass ein Neubau im Stadtgebiet politisch ohnehin nicht durchsetzbar ist, sehe ich auch so.

Sei mir ned bös - schlachthofviertel/ Großmarkthalle - wovon träumst du nachts - vermutlich von deiner rot2-Grün-gelben Koalition

Neubau innerhalb Münchens könnte ich mir auf dem tollwoodgelämde im Olympiapark oder statt des Nebenplatzes einschl. Werner von Linde halle neben dem Olympiastadion vorstellen ....

Hab michtsdestotrotz natürlich fürs gws abgestimmt -

Mit einer 11 plus 6 Lösung für die Bundesliga und einer 13 plus 4 Lösung für die zweite Liga ( gws und oly) könnte ich mich auch sehr gut arrangieren

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

BlueMagic, Mittwoch, 04.04.2018, 13:42 (vor 108 Tagen) @ nordkurvenasso

Das ist halt das einzige Viertel in München, das noch einigermaßen zentral ist, urbanes Arbeiterviertel-Flair hat und im erweiterten Einzugsbereich von Giesing ist. Und dann findet hier auch noch eine große Umstrukturierung statt. Weder die Zukunft des Schlachthofes noch die der Großmarkthalle sind an diesem Standort gesichert. Erster Schritt ist das Volkstheater.
Sehr schade finde ich übrigens, dass die Moschee am Gotzinger Platz nicht gekommen ist. Das wäre genau die richtige Stelle gewesen um in München einigermaßen zentrumsnah eine Moschee für die inzwischen über 100.000 muslimischen Mitbürger zu bekommen. Die etwa 13.000 Juden haben völlig zurecht eine tolle Zentrale Synagoge bekommen. Dass die größte Moschee hier im angeblich so weltoffenen München immer noch hinter der Kläranlage ist, geht eigentlich gar nicht.

Dass eine zentrale Moschee in München vermutlich politisch leichter durchzusetzen ist, als ein neues Sechzger im Schlachthofviertel ist mir auch klar.

Ich hoffe, dass ich dich nun nicht zu sehr provoziert habe. Wenn schon, dann war das schon irgendwie auch Absicht ;-)

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

nordkurvenasso, Mittwoch, 04.04.2018, 14:51 (vor 108 Tagen) @ BlueMagic

Die größte derzeitige Moschee ist derzeit in unmittelbarer Nähe zur Allianz Arena

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

BlueMagic, Mittwoch, 04.04.2018, 15:25 (vor 107 Tagen) @ nordkurvenasso

Ja, hinter der Kläranlage.
Dass die Seitenstraßler da hin gehören war ja schon immer meine Meinung.
Dass Sechzig da weg ist, mehr als begrüßenswert.
Aber für eine Moschee ist das bei über 100.000 Muslimen in München nicht wirklich gut.

Ich wüsste ja einen guten Standort für eine Moschee:
Wenn die fossile Verbrennung endlich komplett durch regenerative Energien ersetzt ist, kann man das Heizkraftwerk Süd an der Isar durch eine repräsentative Moschee mit schönen Minaretten ersetzen.
Der Blick von der östlichen rüber zur westlichen Isarseite kann damit nur besser werden.
Für ein neues Sechzger hielte ich diesen Standort auch für geeignet. Womit wir wieder bei der politischen Durchsetzbarkeit wären....

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

nordkurvenasso, Mittwoch, 04.04.2018, 18:11 (vor 107 Tagen) @ BlueMagic

Ja, hinter der Kläranlage.
Dass die Seitenstraßler da hin gehören war ja schon immer meine Meinung.
Dass Sechzig da weg ist, mehr als begrüßenswert.
Aber für eine Moschee ist das bei über 100.000 Muslimen in München nicht wirklich gut.

Ich wüsste ja einen guten Standort für eine Moschee:
Wenn die fossile Verbrennung endlich komplett durch regenerative Energien ersetzt ist, kann man das Heizkraftwerk Süd an der Isar durch eine repräsentative Moschee mit schönen Minaretten ersetzen.
Der Blick von der östlichen rüber zur westlichen Isarseite kann damit nur besser werden.
Für ein neues Sechzger hielte ich diesen Standort auch für geeignet. Womit wir wieder bei der politischen Durchsetzbarkeit wären....

Guter Ansatz, aber zu kurz gedacht -
Wenn dann brauchen wir zwei repräsentative Moscheen - und zum Glück hamma ja zwei Heizkraftwerke - in Unterföhring für die Sunniten und in sendling für die Schiiten

Weil wir gerade in der städtebaulichen aufwertungsdebatte sind: wer unternimmt eigentlich was gegen das fc bayern hotel nahe der Weinstraße ?

Zum schlachthofviertel: Aschheims Angebot , den Münchner Schlachthof zu betreiben ist zum Glück ad acta gelegt worden- heißt im umkehrschluss dass die Platz für ein Stadion hätten •würg•

Verwundert bin ich immer noch, dass die Hochkultur ins werksviertel zieht - wird spannend

Der gasteig,1985 eröffnet, war ja nimmer gut genug. Frechheit

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

Theo West, Mittwoch, 04.04.2018, 18:30 (vor 107 Tagen) @ nordkurvenasso

Außer dem Sechzgerstadion, wäre das alte Paketpostamt an der Friedenheimer Brücke ein überlegenswerter Standort gewesen. Mit Tram 17, Bahn (neuer S-Bahnhof Hirschgarten) und Auto gut erreichbar. Allerdings steht dies Paketpost-Halle unter Denkmalschutz und der Anbau wird durch Wohnungen ersetzt.
http://www.m-luftbild.de/luftbild/paketposthalle-255.html

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

nordkurvenasso, Mittwoch, 04.04.2018, 18:34 (vor 107 Tagen) @ Theo West

Außer dem Sechzgerstadion, wäre das alte Paketpostamt an der Friedenheimer Brücke ein überlegenswerter Standort gewesen. Mit Tram 17, Bahn (neuer S-Bahnhof Hirschgarten) und Auto gut erreichbar. Allerdings steht dies Paketpost-Halle unter Denkmalschutz und der Anbau wird durch Wohnungen ersetzt.
http://www.m-luftbild.de/luftbild/paketposthalle-255.html

Da will sich Ikea breitmachen - da spiel ich wieder den besitzstandswahrer und erhoffe mir eine Weiterführung des backstage ( inklusive Unterbringung der umfs)

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

Kraiburger, Mittwoch, 04.04.2018, 19:10 (vor 107 Tagen) @ nordkurvenasso

Außer dem Sechzgerstadion, wäre das alte Paketpostamt an der Friedenheimer Brücke ein überlegenswerter Standort gewesen. Mit Tram 17, Bahn (neuer S-Bahnhof Hirschgarten) und Auto gut erreichbar. Allerdings steht dies Paketpost-Halle unter Denkmalschutz und der Anbau wird durch Wohnungen ersetzt.
http://www.m-luftbild.de/luftbild/paketposthalle-255.html


Da will sich Ikea breitmachen - da spiel ich wieder den besitzstandswahrer und erhoffe mir eine Weiterführung des backstage ( inklusive Unterbringung der umfs)

Das Backstage überlebt meines Wissens den Beginn des Baus der zweiten Stammstrecke nicht!

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

Schreihals backstage, Mittwoch, 04.04.2018, 19:37 (vor 107 Tagen) @ Kraiburger

Das Backstage überlebt meines Wissens den Beginn des Baus der zweiten Stammstrecke nicht!

Das hab ich auch gelesen, schon vor längerem. Was ich seitdem nicht verstehe, ist der Neubau zwischen Backstage und Friedenheimer Brücke (im von Theo West verlinkten Luftbild gut zu erkennen), der müsste doch dann genauso im Weg sein.

Und wo sich da Ikea groß breit machen will, weiß ich auch nicht.

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

Theo West, Mittwoch, 04.04.2018, 19:52 (vor 107 Tagen) @ Schreihals backstage

Der Ikea wollte seinen Laden in der denkmalgeschützten Halle ansiedeln. Weiß aber nicht, ob das noch aktuell ist.

wie man sich bettet, so liegt man...

corleone, Mittwoch, 04.04.2018, 23:32 (vor 107 Tagen) @ BlueMagic

Liegt vielleicht daran, dass die jüdische Gemeinde nicht irgendwelchen fremden Despoten zuarbeitet oder ihr Geld aus fragwürdigen Quellen bezieht, wie zb islamische Verbänden à la DITIB oder Milli Görüs.
Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn der Bau von Moscheen stiefmütterlich behandelt wird.

Avatar

Stadion-Standort Theresienwiese

Nik ⌂ @, Donnerstag, 05.04.2018, 08:48 (vor 107 Tagen) @ nordkurvenasso

Urban, Platz ist genug, und die depperte Wiesn könnens nach Riem verlegen.

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

Karsten, Mittwoch, 04.04.2018, 22:32 (vor 107 Tagen) @ tomtom

Wie sollte sich der TSV München von 1860 zukünftig finanzieren?

Antwortmöglichkeit: Der TSV München von 1860 soll offen gegenüber anderen Investoren sein, aber die Mehrheit behalten

Finde den Fehler... Sorry tz und Löwenmagazin, aber da müsst ihr Profis ranlassen.

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

Herbert, Samstag, 07.04.2018, 16:46 (vor 104 Tagen) @ Karsten

Antwortmöglichkeit: Der TSV München von 1860 soll offen gegenüber anderen Investoren sein, aber die Mehrheit behalten

Finde den Fehler... Sorry tz und Löwenmagazin, aber da müsst ihr Profis ranlassen.

Wieso, stimmt doch. Im Moment hat der e.V. durch die Verwaltungs GmbH bzw. 50+1 noch die Mehrheit also stimmt die Zeitform und gemeint ist halt, dass bei neuen Investoren der e.V. einem Kauf der Anteile von Ismaik nur zustimmen soll/darf, wenn der e.V. ohne Zahlung so viele Anteile "zurück" erhält, dass auch nach einem evtl. Fall von 50+1 der e.V. mindestens 50+x Prozent der KgaA hat. O.k., etwas unwahrscheinlich, dass sich so ein Käufer bzw. anderer Investor findet, aber als Antwort auf die Frage eine Option. ;-)

Fanumfrage von „tz“ und des „Löwenmagazins“

friedhofstribüne, Donnerstag, 05.04.2018, 00:18 (vor 107 Tagen) @ tomtom

Kann man ausfüllen, das Ergebnis wird uns hoffentlich nicht schaden; das Beantworten der 29 Fragen dauert fünf Minuten:
1860umfrage.de.

Dann wollen wir mal hoffen, dass die e.V. Verantwortlichen auch nach der Umfrage noch entscheiden dürfen wie es weiter geht mit den Löwchen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar