SPD -das 1860 München der Politik (Forum)

nordkurvenasso, Samstag, 10. Februar 2018, 20:27 (vor 12 Tagen)

Sympathisch, streitfreudig,traditionsbewust, seinen eigenen Untergang selbst herbeiführtend.


Gerhard Schröder gleich KHW

Hartz IV gleich Arroganzarena

Martin Schulz gleich tja, jetzt wird's schwer

Kevin Kühnert gleich einer aus der Ultrafraktion

Sigmar Gabriel gleich Albrecht von Linde

Die Linke gleich Freunde des Sechzgerstadions

Wirklich eine schöne Analogie

Gusch 2.0, Samstag, 10. Februar 2018, 21:22 (vor 12 Tagen) @ nordkurvenasso

Aber die Vergleich hinken.
Schröder = KHW, da stimme ich zu.
Gabriel erinnert mich eher an Griss (beide haben ja Sympathien für nahöstliche Despoten), die Linkspartei an Unterhaching (beide Aasfresser) und der Schulz in seiner Tragik an den Karl Auer.

Unterhaching ist aber nichts von Sechzig

Löwenbomber, Sonntag, 11. Februar 2018, 10:58 (vor 11 Tagen) @ Gusch 2.0

Passt alles vom Nordkurvenasso, Schulz gleich Karl Auer passt auch.

Und was den Vergleich Linke gleich FDS betrifft: beide sind die Einzigen, die den Finger in die richtige Wunde legen und am Ende siegen werden.

Unterhaching ist aber nichts von Sechzig

Herbert, Sonntag, 11. Februar 2018, 11:24 (vor 11 Tagen) @ Löwenbomber

Und was den Vergleich Linke gleich FDS betrifft: beide sind die Einzigen, die den Finger in die richtige Wunde legen und am Ende siegen werden.

Hat ja in der DDR so richtig gut und nachhaltig funktionert. ;-)

Unterhaching ist aber nichts von Sechzig

Gusch 2.0, Sonntag, 11. Februar 2018, 11:39 (vor 11 Tagen) @ Herbert

Yep.

Was hat denn die Linke mit der DDR zu tun? Chillt Euch mal!

Löwenbomber, Sonntag, 11. Februar 2018, 12:14 (vor 11 Tagen) @ Herbert

Dieses Scheiß-Ewiggestrigen-Gehabe immer.....

Was hat denn die Linke mit der DDR zu tun? Chillt Euch mal!

Block H, Sonntag, 11. Februar 2018, 15:27 (vor 11 Tagen) @ Löwenbomber

Nun, die Linke bzw. die sozialistische Idee hat leider bereits mit dem Schisma der 1. Internationale den falschen Weg und Anspruch eingenommen. Und die DDR war eine der Manifestationen dieses Anspruchs. Da die moderne sozialistische Linke sich inzwischen hoffentlich soweit demokratisiert hat, dass sie von einer "Diktatur des Proletariats" Abstand nimmt, kann man sie natürlich nicht mehr mit diesem linken Zwangsmodell gleichsetzen. Ein gewisses Mißtrauen aber bleibt, trotz sehr hoher Gemeinsamkeit in der Analyse der Probleme und in der Kritik an den bestehenden Verhältnissen - zumindest bei solchen Ewig-Vorgestrigen wie mir, die zwischen Sympathie und eben Mißtrauen oszillieren.

„Wir sind überzeugt, dass Freiheit ohne Sozialismus Privilegienwirtschaft und Ungerechtigkeit, und Sozialismus ohne Freiheit Sklaverei und Brutalität bedeutet.“
(Michail Bakunin)

Was hat denn die Linke mit der DDR zu tun? Chillt Euch mal!

Schindluder, Montag, 12. Februar 2018, 10:37 (vor 10 Tagen) @ Block H

„Wir sind überzeugt, dass Freiheit ohne Sozialismus Privilegienwirtschaft und Ungerechtigkeit, und Sozialismus ohne Freiheit Sklaverei und Brutalität bedeutet.“
(Michail Bakunin)

Was der Bakunin für einer war weisst du aber schon oder?
Diktatur des Proletariats nach Marx ist ausserdem keine Diktatur im herkömmlichen Sinn.
Auch frag ich mich ob die CSU sich dann schon für die Nazi Kollaboration der Zentrums Partei entschuldigt hat? Soweit bei Links verlangt wird, sich für alles was sich unter dem Deckmantel des Sozialimus ereignet hat zu entschuldigen und zu distanzieren, müsste das für das Fehlverhalten anderer, die zwar genau so nix dafür können, aber unter Propaganda Gesichtspunkten in einen Topf geworfen werden könnten, genauso gelten.

Was hat denn die Linke mit der DDR zu tun? Chillt Euch mal!

Herbert, Sonntag, 11. Februar 2018, 15:30 (vor 11 Tagen) @ Löwenbomber

Dieses Scheiß-Ewiggestrigen-Gehabe immer.....

;-)

Aber zum Thema: https://www.welt.de/politik/article3649188/Die-Linke-Wir-sind-Rechtsnachfolgerin-der-SED.html

Was hat denn die Linke mit der DDR zu tun? Chillt Euch mal!

ice.bear#86, Montag, 12. Februar 2018, 08:03 (vor 10 Tagen) @ Löwenbomber

Naja, die Linke, vormals PDS, hat sich als Nachfolgepartei der SED meines Wissens nie wirklich von den Verbrechen während der DDR-Diktatur distanziert, geschweige denn entschuldigt. Klär(t) mich gerne auf, wenn ich da falsch liege.

Was hat denn die Linke mit der DDR zu tun? Chillt Euch mal!

Schindluder, Montag, 12. Februar 2018, 10:39 (vor 10 Tagen) @ ice.bear#86

Klär(t) mich gerne auf, wenn ich da falsch liege.

https://www.n-tv.de/politik/Linke-entschuldigt-sich-fuer-SED-Verbrechen-article13928026.html

zweimal 1990 und 2014. Reicht bei den Drecks Kommies aber halt nicht.

Was hat denn die Linke mit der DDR zu tun? Chillt Euch mal!

ice.bear#86, Montag, 12. Februar 2018, 12:20 (vor 10 Tagen) @ Schindluder

Klär(t) mich gerne auf, wenn ich da falsch liege.


https://www.n-tv.de/politik/Linke-entschuldigt-sich-fuer-SED-Verbrechen-article13928026.html

zweimal 1990 und 2014. Reicht bei den Drecks Kommies aber halt nicht.

Danke für den Link. Das wusste ich wirklich nicht. Hatte nur noch die Aussage von Lothar Bisky, dass man durchaus die Systemfrage stellt. Auch deshalb ist diese Partei für mich genauso unwählbar wie die AfD oder die NPD, aber das steht auf einem anderen Blatt.

Was hat denn die Linke mit der DDR zu tun? Chillt Euch mal!

nordkurvenasso, Montag, 12. Februar 2018, 21:25 (vor 10 Tagen) @ Schindluder

Ichbwsrtenauf den SPD Politiker der die ziffzger Rolle interpretiert

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
loewenforum Weiss-Blau Sechzgerstadion e.V. PRO 1860 TSV 1860 Freunde des Sechz'ger Stadions e.V. Kultstätte an der Grünwalder Straße ARGE  Folge Löwen-Bar auf Twitter