Ismaik vs. 50+1 (Forum)

Heidelberg, Dienstag, 02.01.2018, 08:10 (vor 196 Tagen)

Sieht nach langer Durststrecke für Ismaik aus

Amafan, Dienstag, 02.01.2018, 08:51 (vor 196 Tagen) @ Heidelberg

"Im Sommer 2017 haben wir eine Beschwerde von Herrn Ismaik gegen die 50+1-Regel erhalten. Derzeit führen wir in diesem Zusammenhang kein Verfahren." Das Bundeskartellamt entscheide nach Ermessen, erklärte er, ob es einen Sachverhalt überhaupt aufgreife oder nicht. Eine Beschwerde habe diesbezüglich keinerlei unmittelbare rechtliche Folgen.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.tsv-1860-investor-auf-eis-ismaik-vs-50-1-kartellamt-ermittelt-vorerst-nicht.312f944f-90ca-4b79-a149-d94f9a151d8e.html

DAS Bild zum Artikel aus der "Block H"-Werkstatt

Verkaufssender HAM24, Dienstag, 02.01.2018, 09:08 (vor 196 Tagen) @ Heidelberg

[image]

DAS Bild zum Artikel aus der "Block H"-Werkstatt

Heidelberg, Dienstag, 02.01.2018, 09:31 (vor 196 Tagen) @ Verkaufssender HAM24

UNFASSBARER WAHNSINN!

DAS Bild zum Artikel aus der "Block H"-Werkstatt

"Swiss Lion" Dani (c), Dienstag, 02.01.2018, 09:41 (vor 196 Tagen) @ Verkaufssender HAM24

genial :-D

Hört denn dieser Unsinn nie auf!

tomtom @, Dienstag, 02.01.2018, 10:04 (vor 196 Tagen) @ Verkaufssender HAM24

Ich kann so nicht arbeiten! Besten Dank dafür. Dafür gibt's verdient das DB24-Patent. (-:

[image]

DAS Bild zum Artikel aus der "Block H"-Werkstatt

Herbert, Dienstag, 02.01.2018, 10:20 (vor 195 Tagen) @ Verkaufssender HAM24

Gibts schon Bewertungen von Käufern und wenn ja eher zufrieden oder eher unzufrieden?

Hod de Bisdion a Wehlan?

ARGler, anonüm, Dienstag, 02.01.2018, 10:43 (vor 195 Tagen) @ Herbert

...sinsd kaf i nix neda!

DAS Bild zum Artikel aus der "Block H"-Werkstatt

Ulla, Dienstag, 02.01.2018, 16:56 (vor 195 Tagen) @ Verkaufssender HAM24

Lieber Block H,
ich ziehe wieder einmal den Hut - wunder-wunder-wundervolle Arbeit!
Merci.

DAS Bild zum Artikel aus der "Block H"-Werkstatt

Block H, Dienstag, 02.01.2018, 23:44 (vor 195 Tagen) @ Ulla

Danke liebe Ulla, aber das ist zu viel der Ehre und ich möchte diese Zuschreibung relativieren, die Huldigung statt dessen an jene Person weitergeleitet wissen, die für das Bild des heiße Luft verströmenden großartigen Investors und unsres allseits geschätzten #Ehrenmanns, Hasan Abdullah Ismaik, sich ursprünglich verantwortlich zeichnet.

Es ist ein Phänomen von nicht zu gering zu schätzender Tragweite, dass der stets kritische Geist und dabei beharrlich um Ausgewogenheit und Sachlichkeit im besten journalistischen Sinne bemühte Blogbetreiber Oliver Griss sich dazu hinreissen ließ, für ausgerechnet ebendiesen Hasan Abdullah Ismaik, möge ihm das Schicksal weiterhin eine glückliche Hand führen, entgegen seiner ethischen Prinzipien hinsichtlich Berichterstattung und Neutralität, ein sprachliches Bild zu kreiren, das ich nur noch in eine veranschaulichendere Form gießen musste.

Ich würde mich gerne im Glanz deiner Anerkennung sonnen und Olli nur zur mich küssenden Muse degradieren, aber das wird ihm einfach nicht gerecht. Ohne ihn wäre ich nicht auf soetwas gekommen, ja gäbe es die Metapher vom heiße Luft verströmenden Investor gar nicht.

@ Herrn Hasan Abdullah Ismaik (falls Sie von dieser hochnotpeinlichen Angelegenheit Kenntnis erlangen und dies hier lesen sollten: Er wars -> Oliver Griss, dieblaue24.

Würdigung der journal.Arbeit von Oliver Griss #TSV1860

tomtom @, Mittwoch, 03.01.2018, 08:08 (vor 195 Tagen) @ Block H

Damit es auch die Twitter-Nutzer erfahren, dass die Metapher vom heiße Luft verströmenden Investor stammt, die zu diesem schnöden Bildwerk führte, ursprünglich vom „beharrlich um Ausgewogenheit und Sachlichkeit im besten journalistischen Sinne bemühte[n] Blogbetreiber Oliver Griss“ stammt.

Hoffentlich loben wir den Olli durch derartige Würdigungen am End nicht noch weg! Dann würden seine Träume endlich wahr.

Danke liebe Ulla, aber das ist zu viel der Ehre und ich möchte diese Zuschreibung relativieren, die Huldigung statt dessen an jene Person weitergeleitet wissen, die für das Bild des heiße Luft verströmenden großartigen Investors und unsres allseits geschätzten #Ehrenmanns, Hasan Abdullah Ismaik, sich ursprünglich verantwortlich zeichnet.

Es ist ein Phänomen von nicht zu gering zu schätzender Tragweite, dass der stets kritische Geist und dabei beharrlich um Ausgewogenheit und Sachlichkeit im besten journalistischen Sinne bemühte Blogbetreiber Oliver Griss sich dazu hinreissen ließ, für ausgerechnet ebendiesen Hasan Abdullah Ismaik, möge ihm das Schicksal weiterhin eine glückliche Hand führen, entgegen seiner ethischen Prinzipien hinsichtlich Berichterstattung und Neutralität, ein sprachliches Bild zu kreiren, das ich nur noch in eine veranschaulichendere Form gießen musste.

Ich würde mich gerne im Glanz deiner Anerkennung sonnen und Olli nur zur mich küssenden Muse degradieren, aber das wird ihm einfach nicht gerecht. Ohne ihn wäre ich nicht auf soetwas gekommen, ja gäbe es die Metapher vom heiße Luft verströmenden Investor gar nicht.

@ Herrn Hasan Abdullah Ismaik (falls Sie von dieser hochnotpeinlichen Angelegenheit Kenntnis erlangen und dies hier lesen sollten: Er wars -> Oliver Griss, dieblaue24.

Ismaik vs. 50+1

tomtom @, Dienstag, 02.01.2018, 10:10 (vor 196 Tagen) @ Heidelberg

Die müssen sich erst mal mit Schwachsinn ihren durch die Feiertage entstandenen Extra-Frust abbauen: „Ski-Löwe Strasser wird Dritter - aber ZDF-Reporter sorgt für Verärgerung unter 1860-Fans“. Der große Löwenkenner hat die Meldung noch gar nicht, er muss wohl erst Rücksprache halten, wie er das wieder verdrehen kann. (-;

Ich wette, beim Blogger laufen sie schon wieder verbal Amok:

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.tsv-1860-investor-auf-eis-ismaik-vs-50-1-kartellamt-ermittelt-vorerst-nicht.312f944f-90ca-4b79-a149-d94f9a151d8e.html

Ismaik vs. 50+1

Heidelberg, Dienstag, 02.01.2018, 10:17 (vor 195 Tagen) @ tomtom

Echt? Da steht das noch nicht? Krass!

Scheinbar ist es echt so, dass PR-Agentur und Blogger erst noch tagen müssen, wie man das dem Mob so beibringt, dass alle anderen und vor allem dieser Dreesbeerreisinger schuld sind.

„nicht berichtenswert“ DB24-„Journalismus“ #TSV1860

tomtom @, Dienstag, 02.01.2018, 10:23 (vor 195 Tagen) @ Heidelberg

Ukas aus Dubai, Griss schreibt: „50+1 wird auch ohne Ismaik fallen - das ist zumindest meine Meinung. Und ob über die Beschwerde jetzt am 29. Dezember oder am 9. Januar in Bonn diskutiert wird, ist aus meiner Sicht nicht berichtenswert.“

Hier noch mal der Link zur „Abendzeitung“.

Echt? Da steht das noch nicht? Krass!

Scheinbar ist es echt so, dass PR-Agentur und Blogger erst noch tagen müssen, wie man das dem Mob so beibringt, dass alle anderen und vor allem dieser Dreesbeerreisinger schuld sind.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
Follow @loewenbar