Interessant: Glubb senkt Mitgliedsbeitrag auf 60 Euro (Forum)

tomtom, Montag, 09. Oktober 2017, 08:49 (vor 14 Tagen)

Der Glubb hielt gestern seine Mitgliederversammlung ab, offenbar verlief sie harmonisch, obgleich der Verein für das Geschäftsjahr ein Defizit von 1,9 Millionen Euro eingefahren hat. Interessant ist, dass der Mitgliedsbeitrag von 95 Euro auf 60 Euro für Vollzahler gesenkt wurde - so sollen mehr Mitglieder geworben werden. Ob diese Rechnung aufgeht? Derzeit hat der 1. FCN 16.525 Mitglieder. Mehr zum Thema bei Nordbayern.de.

Schnapsidee

Lüngerl, Montag, 09. Oktober 2017, 09:17 (vor 14 Tagen) @ tomtom

Der Glubb hielt gestern seine Mitgliederversammlung ab, offenbar verlief sie harmonisch, obgleich der Verein für das Geschäftsjahr ein Defizit von 1,9 Millionen Euro eingefahren hat. Interessant ist, dass der Mitgliedsbeitrag von 95 Euro auf 60 Euro für Vollzahler gesenkt wurde - so sollen mehr Mitglieder geworben werden. Ob diese Rechnung aufgeht? Derzeit hat der 1. FCN 16.525 Mitglieder. Mehr zum Thema bei Nordbayern.de.

Dann biete lieber diverse Vergünstigungen für Menschen an, die sich den Vollbetrag schlicht nicht leisten können. Das mit den 60 Öcken hat man sich beim FCB abgeschaut und träumt von dessen Mitgliederzahlen.

Schnapsidee

tomtom, Montag, 09. Oktober 2017, 09:55 (vor 14 Tagen) @ Lüngerl

Weiß nicht, ob sich der Glubb Schnapsideen leisten kann; ich lernte letztes Jahr mal den Bräsidenten/Vorsitzenden kennen, sympathisch und kompetent, also ganz bled sind die m. E. auch nicht. Unschön indes, dass jetzt Rentner auch den Vollbeitrag zahlen müssen. Man wird sehen, ob das funktioniert, ich halte es für gewagt, zumal der 1. FCN mir sportlich eher mittelmäßig erscheint. Aber ich drücke die Daumen.

Der Glubb hielt gestern seine Mitgliederversammlung ab, offenbar verlief sie harmonisch, obgleich der Verein für das Geschäftsjahr ein Defizit von 1,9 Millionen Euro eingefahren hat. Interessant ist, dass der Mitgliedsbeitrag von 95 Euro auf 60 Euro für Vollzahler gesenkt wurde - so sollen mehr Mitglieder geworben werden. Ob diese Rechnung aufgeht? Derzeit hat der 1. FCN 16.525 Mitglieder. Mehr zum Thema bei Nordbayern.de.


Dann biete lieber diverse Vergünstigungen für Menschen an, die sich den Vollbetrag schlicht nicht leisten können. Das mit den 60 Öcken hat man sich beim FCB abgeschaut und träumt von dessen Mitgliederzahlen.

Schnapsidee

Lüngerl, Montag, 09. Oktober 2017, 15:35 (vor 14 Tagen) @ tomtom

Ich hab sowas beruflich schon oft erlebt. Kunden, die ein zweifelhaftes Angebot haben, kommen nicht etwa auf die Idee, ihr Angebot qualitativ zu verbessern, sondern wollen den Absatz durch radikale Preissenkung ankurbeln. Ergebnis ist immer das gleiche: das klappt nicht und die Preise haben sie sich zudem noch versaut.

Ich würde versuchen Kooperationen zu schließen, Clubfans kriegen mit Mitgliedausweis dies und das bei ausgesuchten Partnern vergünstigt, oder auch Fanartikel, die sie vor anderen als Mitglieder ausweisen und nur für sie erhältlich sind, Zugang zu exklusiven klubeigenen Medieninhalten etc. Der Möglichkeiten sind viele. Preissteigerungen für Rentner und Sozialbedürftige bei gleichzeitigem Preisverfall bei regulären Mitgliedern, klingt für mich nicht nach steiler Steigerungsrate. Aber vielleicht täusche ich mich auch und der Club geht damit volles Rohr durch die Decke.

Meistens basieren solche Maßnahmen auf Umfragen. Das geht dann so: Können Sie sich vorstellen Mitglied zu sein? Antwort: ja. Warum sind sie es nicht? Unter den vorgebenen Antworten findet sich neben anderen "Beitrag zu teuer", das wird dann angekreuzt und aus dem Ergebnis der falsche Schluss gezogen, eine Preissenkung würde rocken. Zu teuer kann aber vieles heißen.

Weiß nicht, ob sich der Glubb Schnapsideen leisten kann; ich lernte letztes Jahr mal den Bräsidenten/Vorsitzenden kennen, sympathisch und kompetent, also ganz bled sind die m. E. auch nicht. Unschön indes, dass jetzt Rentner auch den Vollbeitrag zahlen müssen. Man wird sehen, ob das funktioniert, ich halte es für gewagt, zumal der 1. FCN mir sportlich eher mittelmäßig erscheint. Aber ich drücke die Daumen.

Der Glubb hielt gestern seine Mitgliederversammlung ab, offenbar verlief sie harmonisch, obgleich der Verein für das Geschäftsjahr ein Defizit von 1,9 Millionen Euro eingefahren hat. Interessant ist, dass der Mitgliedsbeitrag von 95 Euro auf 60 Euro für Vollzahler gesenkt wurde - so sollen mehr Mitglieder geworben werden. Ob diese Rechnung aufgeht? Derzeit hat der 1. FCN 16.525 Mitglieder. Mehr zum Thema bei Nordbayern.de.


Dann biete lieber diverse Vergünstigungen für Menschen an, die sich den Vollbetrag schlicht nicht leisten können. Das mit den 60 Öcken hat man sich beim FCB abgeschaut und träumt von dessen Mitgliederzahlen.

Schnapsidee

tomtom, Montag, 09. Oktober 2017, 19:38 (vor 14 Tagen) @ Lüngerl

Habe es mir eben noch mal durch den Kopf gehen lassen (man hat ja sonst nix zu tun (-;): Wenn man beispielsweise von den derzeit über 16.000 Mitglieder ungefähr 12.000 bisher als Vollzahler mit 95 Euro hat, dann bräuchte man erst mal insgesamt 7000 Neumitglieder mit 60 Euro, die diese Mindereinnahmen decken – das kann m. E. nicht funktionieren. Kann mir nicht vorstellen, dass man so viele Neue gewinnen kann. Die von Dir erwähnten Argumente kann ich nur teilen.

Naja, was mache ich mir Gedanken über andere Vereine, reicht ja schon, wenn der Schweinfurter Trainer den wirren Grissmaikis und ihrem Zampano (über den hört man auch gar nix Gutes) ne depperte Steilvorlage liefert.

Ich hab sowas beruflich schon oft erlebt. Kunden, die ein zweifelhaftes Angebot haben, kommen nicht etwa auf die Idee, ihr Angebot qualitativ zu verbessern, sondern wollen den Absatz durch radikale Preissenkung ankurbeln. Ergebnis ist immer das gleiche: das klappt nicht und die Preise haben sie sich zudem noch versaut.

Ich würde versuchen Kooperationen zu schließen, Clubfans kriegen mit Mitgliedausweis dies und das bei ausgesuchten Partnern vergünstigt, oder auch Fanartikel, die sie vor anderen als Mitglieder ausweisen und nur für sie erhältlich sind, Zugang zu exklusiven klubeigenen Medieninhalten etc. Der Möglichkeiten sind viele. Preissteigerungen für Rentner und Sozialbedürftige bei gleichzeitigem Preisverfall bei regulären Mitgliedern, klingt für mich nicht nach steiler Steigerungsrate. Aber vielleicht täusche ich mich auch und der Club geht damit volles Rohr durch die Decke.

Meistens basieren solche Maßnahmen auf Umfragen. Das geht dann so: Können Sie sich vorstellen Mitglied zu sein? Antwort: ja. Warum sind sie es nicht? Unter den vorgebenen Antworten findet sich neben anderen "Beitrag zu teuer", das wird dann angekreuzt und aus dem Ergebnis der falsche Schluss gezogen, eine Preissenkung würde rocken. Zu teuer kann aber vieles heißen.

Weiß nicht, ob sich der Glubb Schnapsideen leisten kann; ich lernte letztes Jahr mal den Bräsidenten/Vorsitzenden kennen, sympathisch und kompetent, also ganz bled sind die m. E. auch nicht. Unschön indes, dass jetzt Rentner auch den Vollbeitrag zahlen müssen. Man wird sehen, ob das funktioniert, ich halte es für gewagt, zumal der 1. FCN mir sportlich eher mittelmäßig erscheint. Aber ich drücke die Daumen.

Der Glubb hielt gestern seine Mitgliederversammlung ab, offenbar verlief sie harmonisch, obgleich der Verein für das Geschäftsjahr ein Defizit von 1,9 Millionen Euro eingefahren hat. Interessant ist, dass der Mitgliedsbeitrag von 95 Euro auf 60 Euro für Vollzahler gesenkt wurde - so sollen mehr Mitglieder geworben werden. Ob diese Rechnung aufgeht? Derzeit hat der 1. FCN 16.525 Mitglieder. Mehr zum Thema bei Nordbayern.de.


Dann biete lieber diverse Vergünstigungen für Menschen an, die sich den Vollbetrag schlicht nicht leisten können. Das mit den 60 Öcken hat man sich beim FCB abgeschaut und träumt von dessen Mitgliederzahlen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum
loewenforum Weiss-Blau Sechzgerstadion e.V. PRO 1860 TSV 1860 Freunde des Sechz'ger Stadions e.V. Kultstätte an der Grünwalder Straße ARGE  Folge Löwen-Bar auf Twitter